Kontakt über Mittag geht mit den Augen essen

Und der Kreis schliesst sich! Was vor drei Jahren mit «Kunst über Mittag» begonnen hat, wiederholt sich 2014 mit «Kontakt über Mittag» bei einem Besuch der Graphischen Sammlung der ETH Zürich.

Und die Idee bleibt die gleiche – ein Anlass, um sich mit anderen Mitarbeitenden der Informatikdienste austauschen zu können: Neue Gesichter begrüssen, einordnen, abchecken, was die oder der andere macht und welche Kontakte und Überschneidungen per E-Mail und Telefonate bereits bestanden haben, ohne sich persönlich kennengelernt zu haben. Auf der anderen Seite ETH- und Forschungsluft zu schnuppern, einzutauchen in andere Hochschulbereiche, deren Arbeitstätigkeiten kennenzulernen und sozusagen unsere Kunden von Angesicht zu Angesicht begrüssen zu dürfen.

Begrüssen können wir Paul Tanner, den Leiter der Graphischen Sammlung. Die aktuelle Ausstellung hat das Thema «Das Auge isst mit – Vom Essen und Trinken und allem Drumherum». Da wir traditionsgemäss nach einem Besuch gemeinsam essen gehen, passt das Thema der aktuellen Ausstellung hervorragend zum «Kontakt über Mittag-Konzept».

DSC01299

 

Aktuelle Ausstellung

Zu sehen gibt es Druckgraphiken, Zeichnungen und alles Kunstmögliche vom Essen und Trinken. Das Auge isst mit, sagt der Volksmund. Aufgetischt wird ein abwechslungsreiches Menu von stilistisch und künstlerisch unterschiedlichen Werken aus mehreren Jahrhunderten, von Hoch und Niedrig, Alt und Neu. Die Kunstwerke sind in verschieden Gruppen und Themen eingeordnet. Sei es «Mangel, Hunger, Durst», «Liebesmittel» oder «Geheimrezepte», um nur einige zu nennen. Aber es ist ja nicht nur ein Besuch einer Ausstellung. Paul Tanner sei Dank gibt es die eine oder andere geschichtliche Abschweifung zur Entstehung der Graphischen Sammlung. Dass der Raum früher von den Studierenden als Abzeichnungsraum benutzt wurde, wie die Sammlung zusammen kam, wie die Werke gelagert werden, aber auch von Wasserschäden und Duftkerzen, welche fast eine Gardine und damit die Graphische Sammlung in Brand gesetzt haben. Jedem zu empfehlen seien die öffentlichen thematischen Führungen «Kunst am Montagmittag» jeweils montags von 12.30 bis 13 Uhr (der Eintritt ist frei).

DSC01307

 

More

DSC01309

 

Kontakt über Mittag

Die Informatikdienste (ID) haben mehr als 200 Mitarbeitende, welche auf etwa 15 Gebäude verteilt arbeiten. Der ID-interne Anlass «Kontakt über Mittag» soll die Kolleginnen und Kollegen in kleinen Gruppen abteilungsübergreifend zusammenbringen. «Kontakt über Mittag» besucht spannende Persönlichkeiten, interessante Forschungsgebiete, historische Gebäude oder einfach faszinierende Bereiche der ETH Zürich (siehe auch Posts im ID Blog). «Kontakt über Mittag Spezial» besucht Orte ausserhalb der ETH Zürich, die einen Bezug zur ETH oder ID haben.

2014

  • Graphische Sammlung der ETH Zürich, «Vom Essen und Trinken und allem Drumherum», Dezember 2014
  • Empa, Dübendorf, November 2014
  • Klimamodellierung Prof. Dr. Reto Knutti, September 2014
  • Housing Office von Uni und ETH, August 2014
  • Physiology and Behaviour Laboratory & Forschung Bauchgefühle, Prof. Dr. Wolfgang Langhans, Schwerzenbach, Juni 2014
  • Auf den Spuren von Einstein, Führung durchs Hochschulquartier, Juni 2014
  • Präsident der ETH Zürich, Prof. Dr. Ralph Eichler, Februar 2014
  • Robotik, Labor für autonome Systeme, Januar 2014

2013

  • Robotik, Labor für autonome Systeme, November 2013
  • KOF, Prof. Dr. Jan-Egbert Sturm, November 2013
  • Interactive Geometry Lab, Prof. Dr. Olga Sorkine-Hornung, November 2013
  • Kontakt über Mittag – Bienen, Juli 2013
  • Projekt Skye, Das Auge am Himmel, Juni 2013
  • Kontakt über Mittag Spezial – FIFA-Stiftungsprofessur, F-MARC, Home of FIFA, April 2013
  • SunCar – Lotus Evora, Elektromobilität, Fokusprojekt der ETH, Technopark, Januar 2013

2012

  • Fifa-Stiftungsprofessur, Medizintechnik, Prof. Dr. Marcy Zenobi-Wong, D-HEST, November/Dezember 2012
  • Institute for Dynamic Systems and Control, Quadrocopter August 2012
  • Schweizerischen Erdbebendienst und focusTerra, Erbebensimulator Mai/Juni 2012
  • Institut für Verkehrsplanung und Transportsysteme, Eisenbahnbetriebslabor Februar/März 2012

2011

  • Semper-Sternwarte/Collegium Helveticum, Prof. Dr. Gerd Folkers, Dezember 2011
  • Disney Research Zürich, Prof. Dr. Markus Gross Oktober 2011
  • ETH Bibliothek, Spezialsammlungen/Preziosenzimmer, DigiCenter, Juni 2011
  • Graphische Sammlung, historischer Lesesaal der Architekten, Francisco de Goya-Ausstellung März 2011

Posted on
in Kommunikation, Mail, Web, Multimedia, Drucken, News, Passwort, Applikationen, Software, Arbeitsplätze, Speicher, Support, Wissenschaftl. Rechnen Tags: , , ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.