Wenn der eigene Computer zum Risiko wird

Mehr Sicherheit für die IT-Infrastruktur der ETH Zürich.

In «ETH intern aktuell» ist am 22. Juli 2021 ein Artikel zur Teilrevision der BOT und gleichzeitig zu der geplanten Einführung eines IT-Schwachstellenmanagements an der ETH erschienen. Der Artikel ist in Deutsch und in Englisch verfügbar.

Links

Tipps, um Ihre Daten zu schützen

  • Installieren Sie auf allen Geräten regelmässig die Aktualisierungen (Updates) der Firmware, des Betriebssystems und aller installierten Anwendungen und Apps immer möglichst sofort.
  • Nutzen Sie ein Virenschutzprogramm, und achten Sie darauf, dass das Programm regelmässig, mindestens stündlich, aktualisiert wird.
  • Gehen Sie sicher, dass für Ihre Daten immer Backups ausgeführt werden, die möglichst regelmässig durchgeführt, sowie an unterschiedlichen Orten abgelegt sind. Prüfen Sie sporadisch, ob Sie die Daten aus dem Backup wiederherstellen und nutzen können. Nutzen Sie möglichst einen professionell verwalteten Backup-​​​Service (von den Informatikdiensten oder Ihrer Informatiksupportgruppe). Dies ist die beste und zuverlässigste Art und Weise, um Ihre Daten zu sichern.
  • Nutzen Sie sichere Passwörter und ändern sie diese sofort (auf einem sicheren Computer), wenn sie den Verdacht haben, Schadsoftware auf Ihrem Computer zu haben! Nutzen sie niemals dieselben Passwörter!

Autorin der ETH News: Kathrin Noack, Generalsekretariat / CISO Office, ETH Zürich

Posted on
in IT-Sich, News, Passwort, Applikationen, Software, Arbeitsplätze, Support Tags: , , , ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.