SwissCovid-App

Ein Einblick in die Pilotphase von den Informatikdiensten.

Die Swiss Proximity-Tracing App steht seit Donnerstag, 25. Juni 2020 allen interessierten Nutzerinnen und Nutzern zum Download zur Verfügung.

Die SwissCovid-App ist eine Proximity-Tracing App, welche die ETH Zürich und Lausanne gemeinsam im Auftrag des Bundes entwickelt haben. Der Informatikdienst-Direktor Rui Brandao ernannte dazu Peter Jäggi, ID SDL, zum Ansprechpartner der ETH Zürich für den Rollout des Piloten. Seinen persönlichen Erfahrungsbericht mit der App und mit den Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern findet sich in diesem Post.

So funktioniert die SwissCovid App. (Grafik: EPFL)
So funktioniert die SwissCovid App. (Grafik: EPFL)

Erfahrungsbericht

Anfang Mai 2020 kam von der EPFL (École Polytechnique Fédérale de Lausanne) die Anfrage, ob die ETH Zürich auch beim Piloten der SwissCovid App (damals noch SwissPT App) teilnehmen möchte.

Die ETH stimmte der Anfrage zu und die EPFL bat um einen zentralen Ansprechpartner, welcher die Belange der ETH Zürich im Pilotprojekt vertreten und die anstehenden Arbeiten voranbringen konnte. Nachdem die Corona-Taskforce der ETH Zürich die ID mit der Federführung beauftragt hat, hat Peter Jäggi am 4. Mai 2020 die Rolle des zentralen Ansprechpartners der ETH Zürich übernommen.

In einem nächsten Schritt wurden durch die Corona-Taskforce die weiteren zu involvierenden Abteilungen definiert: HR, HK, RD, SGU und Ethikkommission. Diese meldeten dann wiederum ihre entsprechenden Ansprechpartner/innen.

Zwei Tage später, am 6. Mai 2020 begann bereits zum ersten Mal die tägliche Telko (Telefonkonferenz) zum Rollout des Piloten. Mit in der Telko waren Vertreter/innen der EPFL, des BIT (Bundesamt für Informatik und Telekommunikation), sowie Ubique (Programmierer der App). Bereits in dieser ersten Telko zeigt sich die hohe Dynamik dieses Projektes. Bis dato waren die EPFL und das BIT davon ausgegangen, dass man sehr rasch, möglichst Anfang der kommenden Woche in den Piloten gehen möchte. Das nach dem Corona-Lockdown in den BEA-Hallen (BERNEXPO AG) wieder tagende Parlament hatte am Vorabend jedoch beschlossen, dass es zuerst eine gesetzliche Grundlage für den flächendeckenden Einsatz brauche und dass der Pilot aber trotzdem im Rahmen einer noch zur erstellenden Verordnung vorher durchgeführt werden kann. Somit war der Start des Piloten frühestens gegen Ende der kommenden Woche möglich.

Am Mittwoch, 13. Mai 2020 wurde wie erwartet die Verordnung für den Piloten vom Bundesrat verabschiedet, und einem Start des Piloten am 14. Mai 2020 stand auf Verwaltungsebene nichts mehr im Wege.

Komplexität & Herausforderungen

Leider verzögerten darauf technische Probleme wiederholt den Start des Piloten. Auch der näher rückende Feiertag (Auffahrt) führte dann schliesslich zum Start des Piloten am Montag, 25. Mai 2020.

Doch die kurzfristige Umbenennung der App hat sich nicht in allen Dokumenten entsprechend niedergeschlagen und so zeigten gewisse Download-Links ins Leere, was an diesem Tag doch zu einem erhöhten Puls bei den Beteiligten führte.

Tags darauf dann das nächste Problem: Da der Pilot mit dem sogenannten Testflight für die Apple-Geräte stattfand, war die Anzahl der Downloads auf 10’000 begrenzt. Am Dienstagabend wurde der Download-Link via einschlägigen User-Foren publik und in der folgenden Nacht war die Begrenzung erreicht. Als Abhilfe wurde die App in den normalen Apple-Store transferiert.

Bis zum Ende des Piloten wurden etwa 180’000 Downloads erreicht und 160’000 User haben die App genutzt (gemäss Medienkonferenz vom 24.6.20).

Zusammenarbeit & Danke

Ganz herzlichen Dank an alle Beteiligten von der EPFL und dem BIT und natürlich an die Kolleginnen und Kollegen von der ETH Zürich, welche mich jederzeit sehr tatkräftig unterstützen: HK, HR, SGU, ETH-Rechtsdienst, Stab Forschung, Ethikkommission und Informatikdienst-Mitarbeitende.

Offizieller Start

Seit Donnerstag, 25. Juni, ist die SwissCovid-App offiziell erhältlich. Was Nutzerinnen und Nutzer der Pilotversion bei der Weiternutzung beachten müssen.

  • Wie Pilot-User die SwissCovid App weiter nutzen (ETH Aktuell)

Mehr im Web

  • Pilot SwissCovid App (ETH-Aktuell)
  • Erste Bewährungsprobe für SwissCovid App (ETH-News)
  • Coronavirus-Check im Internet (Bundesamt für Gesundheit)
  • Neues Coronavirus: SwissCovid App und Contact Tracing (Website des BAG zur SwissCovid App)
  • Verordnung über den Pilotversuch mit dem «Swiss Proximity-Tracing-System» [818.101.25]
  • SwissCovid App: Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen (BAG)
  • «24.06.2020 – BR A. Berset zu: Coronavirus (COVID-19): Entscheide» (Medienkonferenz)
  • Die Geschichte der SwissCovid App aus unserer Sicht / Vom Hackathon zum produktiven Piloten (Web Ubique)
  • Ubique schliesst sich DP^3T an (DP^3T ist eine internationale Initiative mit Beteiligung der ETH Zürich und EPFL)
  • CodeVsCOVID19: Ein internationaler Online-Hackathon gegen die COVID-19-Krise (ETH-News & Veranstaltung)
SwissCovid-App-Bild / Bundesamt für Gesundheit BAG
SwissCovid-App-Bild / Bundesamt für Gesundheit BAG

Download

Posted on
in IT-Sich, News, Passwort, Applikationen, Software, Arbeitsplätze, Support Tags: , , , , , , ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.