Software-Lizenzen? IT Shop!

Der moderne IT Shop löst IDES ab. Das Erfolgsmodell zentraler Softwareeinkauf wird unverändert weitergeführt.

Als die letzte Version des IDES-Softwareshops 2002 eingeführt wurde, sah das IT-Umfeld noch anders aus. Automatisches Softwaredeployment steckte in den Kinderschuhen, gemanagte Maschinen waren in der Minderheit und Clouds brachte man ausschliesslich mit schlechtem Wetter in Verbindung. In der Zwischenzeit hat sich das Rad der Zeit weitergedreht und obwohl IDES bis heute gut funktioniert, kann das System die Anforderungen einer modernen IT und des veränderten regulatorischen Umfelds an der ETH nicht mehr erfüllen.

Neues Software-Bestellsystem

Mit dem IT Shop führen die Informatikdienste ein neues Software-Bestellsystem für Mitarbeitende und Studierende ein, das auch als Basis für die Integration von Hardware- und Dienstleistungsangeboten dienen wird. Dank Schnittstellen zu ETHIS und IAM konnte die Komplexität reduziert und die Einhaltung des ETH-Finanzreglements sowie der Software-Compliance gewährleistet werden. Studierende finden ebenfalls wie bisher ein attraktives Software-Angebot vor, das sie neu bequem via Kreditkarte bezahlen können.

Das IT Shop-Team bleibt Ihr Ansprechpartner und Berater bei der Anschaffung von Software und wird weiterhin für ein umfangreiches, ausgewogenes Angebot sorgen. Die Preise bleiben dank professionellen zentralen Einkaufs von Lizenzen konkurrenzlos tief. Für unsere Kunden hat sich also nichts geändert, ausser dass der Bezug von Softwarelizenzen – und künftig auch Hardware und Dienstleistungen – noch einfacher geworden ist.

Kontakt

Der IT Shop befindet sich bis auf weiteres im Parallel-Betrieb mit IDES. Sie erreichen den neuen Softwareshop unter https://idesnx.ethz.ch. Fragen oder Feedback schicken Sie bitte an itshop@ethz.ch.

ID IT Procurement & Portfolio, Portfoliomanagement (ID PPF)

Posted on
in Mail, Web, News, Passwort, Applikationen, Software, Arbeitsplätze, Support Tags: , , , , , , , ,

4 comments on «Software-Lizenzen? IT Shop!»

  1. Ich habe ein paar Anmerkungen/Fragen zu dem neuen Shop. Zunächst einmal, warum hält sich der IT Shop nicht an das neue ETH Webseitendesing und warum benutzt er nicht den sonst auf ETHZ.ch üblichen Loginmechanismus? Gerade bei einem Angebot der Informatikdienste hätte ich zuallererst erwartet, dass man sich dort an dem für alle anderen Dienste und Nutzer üblichen Design und den entsprechenden Funktionen hält. Wer sonst, wenn nicht die Informatikdienste selbst sollte hier mit guten Beispiel vorangehen?

    Zum Shop selber, scheinbar kann man aus dem Katalog selber nicht heraus bestellen. Wählt man eine Software aus, erscheint eine Infoseite, die bei einem Klick auf OK dann wieder in den Katalog zurückführt. Das erscheint mir nicht besonders intuitiv von der Bedienung her, denn wenn ich etwas in einem Shop auswähle, ist die Wahrscheinlichkeit ja hoch, dass ich es dann direkt kaufen möchte. Doch dazu muss man dann erst in MySofware->Manage My Software -> Order gehen und wird dann dort mit einem vollständig anderen Userinterface als im Katalog konfrontiert, in dem man erstmal das wiederfinden muss, was man 4 Seiten vorher schon im Katalog gefunden hat, dort aber nicht direkt bestellen konnte. Das ist nicht nur wenig intuitiv, sondern schlicht Benutzerunfreundlich.

    Allerdings hat man hier wenigsten die Möglichkeit der Filterung, die im Katalog seltsamerweise nicht hat, dafür tauchen alle Programme dort mehrfach auf, da jede Sprach- und Betriebssystemoption und jede Versionsnummern einzeln aufgeführt sind. Das hätte man auch kompakter und damit übersichtlicher machen können, oder man fügt dort die Möglichkeit der Filterung ein. So scrollt man doch sehr lange. Allerdings flüssig, was auf der eigentlichen Verkaufsseite nicht der Fall ist. Die ruckelt beim Scrollen erheblich. Und warum hat man auf der Seite die obere Menüleiste nicht mehr? Man muss erstmal wieder zurück auf die Homepage und dann kann wieder die anderen Seiten aufrufen.

    In der jetzigen Form wirkt das Ganze doch noch nicht sehr ausgereift und wenn auch der IDES Shop sehr altbacken aussieht, so hat der doch von der Funktionalität und Nutzerfreundlichkeit einige Vorteile. Optisch fallen beide aus dem Rahmen des aktuellen ETH Webdesigns.

  2. Besten Dank für die sehr ausführliche und detaillierte Rückmeldung und die Fragen zum neuen IT Shop, zu denen wir wie folgt Stellung nehmen.

    Authentifizierung im IT Shop: Das Login über aai liefert nicht alle von uns benötigten Attribute. Für uns ist nicht nur wichtig zu wissen, ob eine Person Mitarbeitende/r oder Studierende/r der ETH ist. Wir müssen auch wissen, in welchen/m Departement/en eine Person angestellt ist (mehr dazu bei der Erklärung der Kataloge des IT Shop). Ebenfalls ist es nicht möglich, sich für den Download der Software auf den personalisierten Shares ab unseren Servern über aai zu authentifizieren. Darum haben wir uns für das applikationsspezifische Login mit dem ETH-Mail-Account entschieden.

    Design des IT Shop: Der IT Shop ist eine interne, browserbasierte Applikation, nicht eine offizielle Internet-Site der ETH. Wir haben uns, soweit möglich (mehr dazu bei den generellen Erklärungen), an die Applikations-Richtlinien gehalten. Viele Elemente (Kacheln, Handorgel, etc.) sind bei uns erstmals im Einsatz. Darum haben wir uns in diesen Fällen so nahe wie möglich an geltende Standards gehalten.

    Kataloge des IT Shop: Die Shop Manager der einzelnen Departemente haben die Möglichkeit, das Softwareangebot in ihrem Departement einzuschränken. Dann ist im Bestellkatalog nur noch die Software sichtbar, die von den Shop Managern der Departemente für die Mitarbeitenden ihres Departementes freigeschaltet wurde. Mögliche Einschränkungen können z.B. sein: „Version x.y des Produktes A ist in unserem Departement nicht erwünscht.“, oder „Wir unterstützen keine Linux-Systeme bei uns im Departement“. Aus diesem Grund haben wir entschieden, dass die einzelnen Ausprägungen einer Software als eigene Produkte im Katalog geführt werden, damit allfällige Produkte-Einschränkungen durch die Manager sehr einfach zu realisieren sind. Im generellen Katalog ist sämtliche Software in allen Versionen, für alle Plattformen und für alle Lizenz Bereiche sichtbar. Ebenso ist der generelle Katalog auch für Anonymus-User sichtbar. Für eine Bestellung aus dem generellen Katalog heraus müssen wir somit das Login, den korrekten Lizenz Bereich und allfällige Departments spezifische Einschränkungen sicherstellen. Wir sind am Prüfen, ob und wie wir dies umsetzen können (mehr dazu bei den generellen Erklärungen).

    Generell: Der neue IT Shop ist der erste Schritt zu einem One-Stop-Shop, in dem wir zukünftig alle Arten von IT Services anbieten wollen. Kern der Systemarchitektur ist eine Workflow-Engine, die ermöglicht, die verschiedensten Subsysteme wie ETHIS, IAM aber auch Systeme der verschiedenen internen Service-Anbieter anzubinden. Die sorgfältige Abwägung aller Vor- und Nachteile eines am Markt etablierten Produktes gegenüber den Vor- und Nachteilen einer Eigenentwicklung führte zum Entscheid ein Standardprodukt einzusetzen. Im Rahmen einer WTO-Ausschreibung im letzten Jahr wurden verschiedene Produkte geprüft, aus denen das aktuell eingesetzte als Sieger des Evaluationsverfahrens hervorging.

    Der Entscheid eine Standardlösung einzusetzen, hat einige Einschränkungen gegenüber einer Eigenentwicklung mit sich gebracht. Dazu gehören zum Beispiel Einschränkungen betr. User Interface, Out-of-the-Box Funktionalität oder auch unterschiedlich starke Unterstützung der verschiedenen Plattformen und Browser. Auf der anderen Seite stehen jedoch sehr viele gewichtige Vorteile wie z.B. Time to Market, Release-Fähigkeit, Personenunabhängigkeit und die Fähigkeit zur Anbindung anstelle der Ablösung bestehender Systeme.

    Wir sind nun am Prüfen, wie weit wir die gemeldeten Bedürfnisse zu User Interface und Funktionalität anpassen können, ohne dabei jedoch die Release-Fähigkeit mit dem ausgewählten Standard-Produkt zu verlieren. In Zusammenarbeit mit den Entwicklern des Produktes werden laufend gemeldete Verbesserungen und Fehlerkorrekturen umgesetzt. Jede Rückmeldung wird geprüft, ob und wie diese in den Standard des Produktes aufgenommen werden kann. Dabei wird jedoch nicht nur die technische Machbarkeit sondern auch die betriebswirtschaftliche Sinnhaftigkeit abgewogen. Dies kann darum unter Umständen etwas länger dauern. Wir wollen nicht das Produkt auf unserer Seite „zu Tode customizen“ und damit die Release-Fähigkeit zur Standard-Plattform verlieren. Auf unserer Entwicklungsplattform (https://idesnxdev.ethz.ch/) können die Fortschritte laufend beobachtet werden. Dies zeigt, dass wir die Rückmeldungen durchaus sehr ernst nehmen und entsprechende Anpassungen, innerhalb der gegebenen Rahmenbedingungen wie oben beschrieben, umsetzen. Sobald wir einen gut getesteten nächsten Release bereit haben, werden wir diesen wieder produktiv schalten.

    Der neue IT Shop läuft noch eine gewisse Zeit parallel zum alt bewährten und lieb gewonnen IDES. Damit ist gewährleistet, dass niemand aufgrund einer fehlerhaften Funktionalität im IT Shop seine Software nicht beziehen kann. Wir sind überzeugt, mit den kommenden Releases zeigen zu können, dass wir nicht nur ein System mit einer verbesserten technischen Funktionalität sondern auch ein benutzerfreundliches System haben werden. Dazu sind wir auf die Meldung der Benutzerbedürfnisse/-eindrücke (wie hier in diesem Post) angewiesen, auch wenn letztendlich nicht jeder Vorschlag sofort umgesetzt werden kann. Besten Dank dafür.

  3. Schön, dass es einen neuen Shop gibt.
    Warum ist aber alles nur in Englisch?
    Webseiten/Shops der ETH sollten doch in beiden Sprachen verfügbar sein.
    IDES konnte das. Auch die Hilfe war zweisprachig.
    Bitte anpassen, damit auch die Personen, welche dem Englischen nicht so mächtig sind, die Möglichkeit haben, Software zu bestellen.
    Besten Dank

  4. Besten Dank für das Feedback zum neuen IT Shop. Der Wunsch nach Mehrsprachigkeit des Shops ist sehr breit. Gerne führe ich aus, wieso der Shop (zumindest im Moment) noch nicht Mehrsprachig ist.

    Mit dem IT Shop wird IDES abgelöst, nicht weil IDES von der Funktionalität her nicht genügt hätte, sondern wegen der technischen Basis von IDES. Aus Sicht IT Portfolio Management hat IDES sein End of Life erreicht. Für den Nachfolger von IDES wollten wir auf am Markt etablierte Standards und Produkte setzen. Damit die Ablösung von IDES möglichst schnell erfolgen konnte und wir mit dem IT Shop auch Grundlagen setzen und Erfahrungen für das neue IT Service Portal aufbauen konnten, haben wir im Shop bewusst einige Restriktionen in Kauf genommen. Dazu gehört auch die Mehrsprachigkeit. Das Übersetzen aller Produkte-Beschreibungen in mehrere Sprachen und die entsprechenden Anpassungen im gewählten Produkt hätte zu einem sehr grossen Aufwand geführt. Wir wollten diesen Aufwand im IT Shop nicht leisten, da zum einen IDES ebenfalls nicht Mehrsprachig war und zum anderen, weil wir dann von den Kosten her die Schwelle für eine WTO-Ausschreibung erreicht hätten. Da wir bereits für das IT Service Portal den Weg der WTO-Ausschreibung beschritten haben, wollten wir diesen nicht auch schon für den IT Shop gehen.

    Die Überlegungen die zu Englisch geführt haben, waren die folgenden. Der IT Shop richtet sich an Personen (Studierende und Mitarbeitende), die ihre Rechner selber verwalten. Die Mehrheit der Mitarbeitenden sollte von der für sie zuständigen ISG oder vom ZO-Support betreute Rechner haben. Wir sind davon ausgegangen, dass der IT Shop von Personen genutzt wird, die ihre oder andere Rechner verwalten, wie z.B. IT Support Mitarbeitende und Studierende und haben darum angenommen, dass diese Personen über ausreichende Englisch-Kenntnisse verfügen. Dies war ein weiterer Grund für uns, den Übersetzungsaufwand in diesem Schritt nicht zu leisten.

    Der IT Shop ist der erste Schritt in Richtung IT Service Portal, in dem alle Arten von IT Services angeboten werden können. Das IT Service Portal, das via die WTO Ausschreibung gebaut werden wird, ist Mehrsprachig geplant, aber auch hier abhängig von den entsprechenden Mitteln und Ressourcen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.