iOS 4 auf iPhone 3G und 3GS: Erste Erfahrungen und Update-Nachwirkungen

Alle reden davon – (fast) alle wollen es. Das neue iPhone 4. Damit kommt auch ein neues Betriebssystem, das iOS 4. Eigentlich wurde es wohl hauptsächlich für den Einsatz auf dem neuen iPhone 4 entwickelt. Dennoch kann man sein bestehendes iPhone 3G sowie 3GS auf die neue Version aktualisieren – und das erst noch gratis. Doch bringt das neue iOS 4 auf den älteren iPhones wirklich etwas?!

Beim iPhone 3GS schon. Zumindest reicht die Performance des Gerätes aus, um auch von den neuen Funktionen und Möglichkeiten des neuen iOS 4 zu profitieren. Beim iPhone 3G sieht es allerdings etwas anders aus. Zum Einen werden einige (nicht unwichtige) neue Funktionen des iOS 4 erst gar nicht unterstützt, zum anderen reagiert es nach dem Update, für ein iPhone, ungewöhnlich träge. Dies ist zumindest meine bisherige Beobachtung. Entsprechend ist auch das Fazit, eher enttäuschend.

Kleine Verbesserung nach Wiederherstellen des iPhones 3G
Nach dem Wiederherstellen des iPhone 3G über iTunes, wurde die Performance wieder ein bisschen besser. Zumindest kann man nun wieder die Tastatur benutzen, ohne dass sie verzögert reagiert. Wichtig beim Wiederherstellen ist jedoch, dass man danach das iPhone 3G als „neues iPhone“ konfiguriert und nicht das vorhandene Backup benutzt.
Nachteil davon ist, dass man alle Einstellungen wieder einrichten muss (Exchange, sonstige persönlich gemachte Einstellungen etc.). Alles weitere (Apps, Musik etc.) können danach wieder neu Synchronisiert werden.

ACHTUNG: Vorhandene Bilder auf dem iPhone werden gelöscht. Wenn man diese noch haben möchte, sollte man sie zuvor sichern.

Kinderkrankheiten
Da das neue Betriebssystem noch ziemlich „frisch“ ist, sind auch noch nicht alle Apps dafür optimiert worden. Entsprechend kann es schon mal vorkommen, dass sich das eine oder andere gar nicht erst starten lässt. Gravierender ist allerdings zu hören, dass Kontakte, Notizen und Textnachrichten nach einem Update auf iOS 4 plötzlich verschwinden können (iPhone 3G sowie 3GS), wenn eine Synchronisation mit einem Exchange-Server eingerichtet ist. Wenn man Glück hat, hat iTunes vorher noch ein Backup gemacht. Unschöne Sache (Quelle: http://alturl.com/nwx3).

Abhilfe zu diesem Problem soll nun ein angebotenes Profil von Apple helfen, welches man auf seinem iPhone installieren kann (Link: http://support.apple.com/kb/TS3398)

Wer das Update noch nicht gemacht hat sollte vielleicht damit noch etwas abwarten. Vielleicht bis Apple allenfalls ein Update iOS 4.x veröffentlicht, die ersten Bugs damit behebt und die Hersteller genügend Zeit hatten, ihre Apps entsprechend zu optimieren.

*Update vom 02.07.2010*
Apple arbeitet an einer neuen Firmwareversion, wo u.a. das iPhone-Empfangsproblem behoben werden soll. Hier geht’s zur offiziellen Stellungnahme von Apple.

Posted on
in Kommunikation, Software, Arbeitsplätze, Support Tags: , , ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.