Vorsicht beim Upgrade von Windows 7 auf 8: Avira noch nicht kompatibel!

Die aktuellen Versionen von Avira AntiVir (auch die neuen 2013-Versionen) sind derzeit noch nicht mit dem neuen Microsoft Betriebssystem Windows 8 kompatibel. Entsprechend sollte man bei einem Upgrade von Windows 7 auf Windows 8 zwingend eine vorhandene Installation von Avira Deinstallieren. Ansonsten ist es möglich, dass man mit einem Blue-Screen begrüsst wird… Wichtig: Die Deinstallation muss VOR DEM AKTUALISIEREN auf Windows 8 gemacht werden. Eine nachträgliche Deinstallation kann nur noch manuell im abgesicherten Modus erfolgen. Avira hat für diese Problematik eine entsprechende Informationsseite bereitgestellt (mehr Infos: siehe auf der Avira Homepage ).

Das Ganze ist natürlich sehr ärgerlich, zumal Avira genug Zeit für eine Anpassung ihrer Softwarepalette gehabt hätte. Die genauen Gründe für die verspäteten Kompatibilitätsanpassungen nannte Avira bisher nicht. Die offizielle Aussage „Windows 8 hat wesentliche Änderungen an der OS-Plattform durchgeführt und deswegen sei Avira noch nicht kompatibel“ ist in Anbetracht dessen, dass die finale Version von Windows 8 für Geschäftskunden schon im August 2012 zur Verfügung stand, nicht sonderlich fördernd bezüglich Kundenfreundlichkeit.

Wir hoffen aber auf baldige Nachholung der verpassten Anpassungen (laut Avira im Laufe des 1. Quartals 2013).

Windows Defender unter Windows 8
Windows Defender unter Windows 8

Windows 8 liefert indes einen Virenscanner mit (in der Systemsteuerung als Windows Defender zu finden). Wer jedoch neben dem Standard-Schutz noch sicherer im Web surfen und mehr Features haben möchte, sollte dennoch auf Dritthersteller-Software ausweichen. Eine Liste kompatibler Sicherheitsprodukte für Windows 8 gibt es hier.

Wer also demnächst via IDES ein Upgrade auf Windows 8 bestellt sollte dies entsprechend berücksichtigen (die Free-Version von Avira ist sehr verbreitet!). Dann steht der Freude am neuen Betriebssystem (welches im übrigens unglaublich flüssig und ressourcenschonend läuft) nichts im Weg. Schlussendlich sollte man bei einem OS-Wechsel so oder so eine Neuinstallation einem In-place-Upgrade vorziehen. Dann erübrigt sich auch die ganze Problematik. Vorausgesetzt, man installiert danach (zurzeit) noch kein Avira! ;)

INFO: Avira wird die Versionen 2012 ihrer Produktepalette nicht Windows 8-kompatibel machen. Es ist für Windows 8 somit notwendig auf die neuen Produkteversionen 2013 zu wechseln.

UPDATE 23.01.13: Avira Professional Security 2013 ist nun  unter Windows 8 funktionsfähig. Eine offizielle Zertifizierung von Microsoft ist jedoch noch ausstehend und soll im 1. Quartal 2013 erfolgen.

Posted on
in Software, Arbeitsplätze, Support Tags: , ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.