Skip to content

Dieser Blog endet hier.

Dieser Bog wird bald abgeschaltet. Weiter geht es ab sofort hier: http://cordiundfrank.wordpress.com/

Lincoln, NE

Dieser Blog hier wurde sehr ruhig. Und wohl bald noch etwas ruhiger. Denn schon bald habe ich keine aktive Beziehung mehr zur ETH. So werde ich wohl diesen Platz im Netz räumen müssen. Meine Zeit am PSI ist vorbei, bloss noch eine Verteidigung wird mich nochmals zurück bringen – sobald ich von meinen Gutachtern gehört habe, weiss ich dann auch in etwa, wann das sein wird. Seit zwei Wochen sind wir in den USA. Ich habe meine Post-Doc-Stelle an der University of Nebraska in Lincoln begonnen. Ich werde weiterhin am CMS-Experiment dabei sein und habe ähnliche Dinge zu tun. Hier in Lincoln werden wir u.a. Module für den künftigen CMS-Pixeldetektor bauen – in Zusammenarbeit mit dem PSI. Der Kontakt wird also bleiben. Für den Moment mal einige fotografische Eindrücke. Und ja, sowohl kulturell wie kulinarisch ist man hier nicht so auf dem Trockenen wie viele oft so meinen. Konzerte waren bisher ausnahmslos gut und Esswaren in guter Bio-Qualität sind keine Rarität. Nicht einmal Greyerzer fehlt.

Antelope creek, Lincoln, NE

Kyōto

Nach Monaten intensiver Arbeit nun ein Zwischenhalt. Meine Analyse hängt als Poster an der Konferenz “HCP 2012”. Einige Eindrücke von der Stadt gibt es in diese Galerie.

Volles Haus

Komme gerade zurück von einem ausverkauften Konzert in Baden. Crossover von traditioneller Volksmusik kombiniert mit einem Kammerorchester kann hinreissend sein. Und wenn dann noch Solisten wie Eliana Burki (Alphorn) und Sanna Kurki-Suonio (Gesang) auftreten, dann wird es magisch. Hingehen. Es gibt noch zwei Chancen: morgen 1.9. in Solothurn und nächste Woche am 7.9 in Zürich (Tonhalle). (mehr)

Das Bild zeigt einen Teil der MusikerInnen kurz nach dem Verklingen des kaum enden wollenden Applauses.

AHV-Wanderung

Nicht immer muss gleich ein Gipfel erklommen werden. Entspannend kann auch eine Wanderung sein, deren Wege etwas überfüllt sind, aber trotzdem durch eine herrliche Landschaft führen. Und zudem habe ich sie so noch gar nie gemacht. Wir genossen sie ungemein, besonders das anschliessende Bad. Und wer es noch nicht herausgefunden hat, wohin die Wanderung geführt hat, der findet die Lösung hier.

Felsformation beim Chli Rinderhorn

Felsformation beim Chli Rinderhorn

Daubensee

Daubensee

Grenzlinie

Eine leichte Wanderung von Laufenburg dem Rhein folgend nach Bad Säckingen, dann per Bahn auf der Deutschen Seite zurück nach Laufenburg. Gemütlich und beeindruckend zugleich. Die Städte am Rhein waren früher einmal nur durch den Fluss getrennt, seit Napoleon auch politisch. Dass die beiden Seiten mal zusammengehörten, aber sich verschieden entwickelten ist schnell sichtbar. Ennet dem Fluss ist man in Deutschland, keine Frage. Schon die Tunnelportale sehen anders aus.

Laufenburg

Laufenburg. Links: Deutschland; rechts: Schweiz

Tunnel in Laufenburg, Deutsche Seite

Tunnel in Laufenburg, Deutsche Seite

Und da war jemand hungrig

Und da war jemand hungrig

Rheinbrücke von Säckingen

Rheinbrücke von Säckingen

Springfische in Schaffhausen

Munot

Springfisch

Der erste Tag meiner Ferien. Sehr froh darum nach einer langen, zehrenden Zeit. Eine kleine Wanderung von Schaffhausen nach Rheinau brachte den Einstieg in die Erholung. Trotz Regen.

Kühe am Galgenbuck

Die Ruhe vor dem Sturm

Bald kommt das Higgs-Update. Stimmungsbild im Auditorium des PSI kurz vor dem Beginn des Seminars.

Zürich am Bodensee

An Bord der Zürich

Ein trübes Wochenende, ziemlich überarbeitet nach Wochen mit langen Tagen und einigen Nachtschichten. Leider noch immer nicht alle Probleme der Analyse gelöst. Dafür jetzt eine Woche Ferien zur Erholung, gestartet mit einem Ausflug an den Bodensee, wo wir auf der Zürich eine gemütliche Fahrt unternommen haben. Bei mässigem Wetter sind diese Schiffe einfach herrliche Oasen der Ruhe.

Mehr Bilder gibt es in einer kleinen Galerie.

Wo ist denn da der Endbahnhof?

Von Grossstädten bin ich mir ja gewohnt, dass es mehrere wichtige Bahnhöfe gibt. Bern hat den Hauptbahnhof und kleinere Haltepunkte wie Wankdorf und Ausserholligen. Neuerdings aber auch noch den Endbahnhof. Entdeckte heute auf der Rückreise von Schwarzenburg.