Autor: Roland Dietlicher

Fast 1000 SPAM-Sammler leben unter uns!

Fast 1000 ETH-Angehörige lassen sich die von den Mail-Filtern erkannten Spam-Mails zustellen. Das ist ein Drittel aller Mails, welche die Filter an die Mailboxen weiterleiten! Unsere Filter markieren diese Mails im Betreff-Feld mit „!SPAM:“.

Diese Leute wollen sicher sein, dass sie ja kein Mail verpassen. Oder aber, sie wollen sich auf dem Laufenden halten, was die Spammer-Szene alles so anbietet: Die neuesten Börsen-Tipps, günstige Viagra-Angebote, Kontakte zu verwaisten Vermögen aus Afrika, der Link zur Website des angeblichen Nachbarn, der sich vor der Kamera auszieht, usw.

Über 600’000 Mail von ca. 2’000’000 Mails pro Monat sind solche Spam-Mails, ein Drittel der Ressourcen unserer Mailserver geht an Spam. Das müsste eigentlich nicht sein: Spam-Mails werden an den Absender zurückgeschickt (non delivery report). Wenn es sich also um ein „gutes“ Mail gehandelt hat, dann weiss der Absender, dass es nicht angekommen ist und warum.

Eigentlich gute Gründe, diese „Dienstleistung“ einzustellen!? Oder wie seht Ihr das?

Mit https://passwort.ethz.ch/ unter „Meine Services, Email Spamfilter“ kann man die Filter individuell einstellen, z.B. alle Mail-Adressen in der Rubrik „Spam-Mails verweigern“ eintragen.

Read more

Posted on , 3 Comments