Computer automatisch Optimieren und Schützen

Die Computer der zentralen Organe werden unter Windows Vista mit zwei automatischen Systemwartungsaufgaben ausgeliefert, um die Leistung, Stabilität sowie die Sicherheit des Systems aufrecht zu erhalten.

Monatliche Defragmentierung
Eine regelmässige Defragmentierung einer Harddisk beeinflusst die Performance eines Computers und dient dazu, logisch zusammengehörende Datenblöcke aufeinanderfolgend auf der Harddisk abzulegen. Dies kann den Zugriff darauf danach deutlich beschleunigen und die Arbeitsgeschwindigkeit des gesamten Systems erhöhen, da der Lesekopf der Harddisk so die benötigten Dateien schneller findet.

Die Defragmentierung auf den ZO-Computer erfolgt automatisch jeweils 1x im Monat, zeitlich geplant zwischen 11.00 und 13.00 Uhr. Ist der Computer in dieser Zeit nicht eingeschaltet, wird sie entsprechend nachgeholt. Die Dauer der Defragmentierung hängt von der jeweiligen Computerleistung sowie dem Zustand des gespeicherten Dateisystems ab. Wird mit dem Computer in dieser Zeit gearbeitet, verlängert sich die Dauer der Defragmentierung ebenfalls.

Da bei einer Defragmentierung sehr viele Festplattenzugriffe erfolgen, kann es während der Ausführung zu einer Reduktion der Computerleistung kommen. Dies macht sich u.a. durch eine etwas trägere Reaktion des Systems beim Starten von Programmen oder sonstige rechenintensive Arbeiten bemerkbar.

Auf privaten Computer kann diese Einstellung ebenfalls konfiguriert werden (Adminrechte werden benötigt).
Das Defragmentierungs-Tool findet man unter „Alle Programme / Zubehör / Systemprogramme“. Dort „Zeitplan ändern“ auswählen und entsprechende Einstellungen vornehmen. Dies gilt sowohl für Windows Vista wie auch für Windows 7.

Monatliche Systemprüfung durch Avira AntiVir Professional
Neben der Leistung ist natürlich, oder vor allem, auch die Sicherheit eines Systems wichtig. Deshalb werden die ZO-Computer durch Avira AntiVir Professional geschützt und stündlich auf neue Virendefinitionen geprüft und wenn nötig, aktualisiert. Standardmässig erscheint in der Windows-Taskleiste eine Desktop-Benachrichtigung, welche man auf Wunsch mit einem Häkchen in der Benachrichtigung deaktivieren kann. Wird die Desktop-Benachrichtigung einmal deaktiviert, kann sie nicht mehr aktiviert werden.

Um die Sicherheit und der Schutz zu erhöhen, wird auf den lokalen Festplatten der ZO-Computer 1x im Monat eine vollständige Systemprüfung durchgeführt. Hier werden alle vorhandenen lokalen Daten auf Viren geprüft. Um die Ressourcen möglichst gering zu halten und den Scan dennoch möglichst schnell zu beenden, wurde die Scan-Priorität auf „Mittel“ gesetzt. Dennoch ist es möglich, dass während dieser Zeit eine Reduzierung der Computerleistung bemerkbar ist. Nach der Systemprüfung, welche zwischen ein und zwei Stunden dauern kann, steht wieder die komplette Computerleistung zur Verfügung.

Auch beim PC zu Hause macht es durchaus Sinn, die lokale(n) Festplatte(n) monatlich vollständig einer Systemprüfung zu unterziehen. Hier gilt: lieber einmal mehr, als einmal zu wenig! Diese nötige Konfiguration kann beim entsprechend installierten Virenschutz-Programm als Task eingerichtet werden.

Wir bemühen uns, diese wichtigen automatisierten Wartungsaufgaben mit den optimalsten Einstellungen durchzuführen, damit man beim täglichen Arbeiten nicht beeinträchtigt wird. Dennoch bitten wir um Verständnis, wenn es währenddessen auf dem Computer vielleicht doch mal „etwas länger“ dauert als üblich.

Posted on
in Software, Arbeitsplätze, Support Tags: , ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.