Mit Herzflattern zur Prüfung

Dass Prüfungssituationen mit Ängsten einhergehen, ist ja erst einmal eine normale Reaktion.

So wird Imke Knafla im Impact vom Dezember 2016 zitiert. Sie leitet die Psychologische Beratungsstelle der ZHAW.

Wenn Ängste normal sind, darf man sich fragen, wie man mit diesen Ängsten umgehen kann. Wie kann man sie verkleinern oder gar durch andere Gefühle ersetzen?

In meine Augen ein wichtiger Hinweis dazu ist ein weiteres Zitat von Imke Knafla:

Wer mit Überzeugung sagen kann, mein Lebensglück hängt nicht nur vom Erfolg meines Studiums ab, ist bereits einen entscheidenden Schritt weiter.

Beginnen wir einmal mit einem Gedankenexperiement: Nennen Sie fünf Dinge, die zu Ihrem Lebensglück positiv beitragen, und die nichts mit dem Studium zu tun haben.

  1. ________________________________
  2. ________________________________
  3. ________________________________
  4. ________________________________
  5. ________________________________

Wieviel Raum und Zeit geben Sie diesen Dingen aktuell? Und wieviel sollte es in Ihren Augen optimalerweise sein?

  1. ________________________________
  2. ________________________________
  3. ________________________________
  4. ________________________________
  5. ________________________________

Quelle: Impcat, Dez. 2016 (https://www.zhaw.ch/storage/hochschule/medien/zhaw-impact/zhaw-impact-3516.pdf)

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 characters available