Schule des Lebens | Theater Neumarkt | Zorn und Zeit und Ticket und Zorn

Ja, sind schon seit letzem Wochenende ausverkauft. Klar, die Tickets für die Eröffnungsveranstaltung heute Abend. Im Theater Neumarkt wird keinem kleineren als Peter Sloterdijk zugehört. Schade, da wär ich auch dabei, wenn ich noch Tickes gekriegt hätte – letztes Wochenende. Meine Frage an Peter Sloterdijk wäre, aus dem Kontext zusammenhangslos, folgende gewesen:

Kann man Ihr Buch “Zorn und Zeit” als Erklärungsversuch für Kriege in der Weltgeschichte deuten, die durch Potentialanhäufung in Zornbanken und deren thymotischer Zerstörung beruhen?

Natürlich weiss ich nicht, ob sein “Thymotik“-Begriff überhaupt veradjektivierbar wäre? Ergo, schade wird P.S. diese Frage nicht beantworten können. Aber es hätte mich dennoch interessiert. Wer hätte denn sonst das Buch geschrieben, (geschweige denn gelesen) und könnte auf diese Frage einsteigen? However, ich kenne niemanden, den ich kenne, der “Zorn und Zeit” so gelesen hätte, als könnte er auf diese Frage eintreten. Schade. However, ist ja eh schon Schnee von Gestern, denn der P.S. hat auch schon sein neues Buch geschrieben (und ich hoffe, andere hatten auch schon genug Zorn und genügend Zeit, dieses zu schlachten), und ich werde es vielleicht in 3 Jahren oder so gelesen haben, aber dann wird er ja schon das Buch nach dem Buch “Du musst dein Leben ändern” geschrieben haben werden. (Es wird übrigens komischerweise “Auch ich habe mein Leben ändern gemüsst” heissen. Antiparodie zu Nathans der Weise? (“Kein Mensch muss müssen”?)) Ja, da kann man einfach hinterherhinken oder vielleicht etwas Zorn als thymotisches Kapital ins hochdiversifizierte Portfolio der Bank einlegen. Auf jeden Fall wünsche ich den Auserwählten heute Abend viel Spass.

P.S. komm am Samstag vorbei.