Über uns

Über uns

Der Klimagarten 2085 wird vom Zürich-Basel Plant Science Center – ein Forschungszentrum für Pflanzenwissenschaften an der ETH Zürich, Universität Zürich und Universität Basel gestaltet.

Der Klimagarten 2085 wurde im Jahr 2016 zum ersten Mal in der Stadt Zürich ausgestellt. Unter Mitgestaltung durch:
Botanischer Garten Zürich

Die 2016 Ausstellung und Buchproduktion wurde finanziell unterstützt durch:
Bundesamt für Umwelt (BAFU), Schweizerischer Nationalfonds (SNSF), Stiftung Mercator Schweiz, Bundesamt für Landwirtschaft (BLW), Ernst Göhner Stiftung, Migros Kulturprozent, Swiss Re, VBZ, Ewz, Enea Landschaftsarchitektur

Die 2019 Ausstellung in Rapperswil sowie die Schulprojekte wurden finanziell unterstützt durch:
Bundesamt für Umwelt (BAFU), Schweizer Nationalfonds (SNSF)

Für die Beratung zu Inhalt und Kunst bedanken wir uns bei:
Verein GLOBE Schweiz, Juliette Vogel; Environmental Humanities Switzerland; ProClim, Gabrielle Müller; Hochschulkommunikation der Universität Zürich; Zürcher Hochschule der Künste, Irene Hediger

Kontakt:
Zurich-Basel Plant Science Center
Tannenstrasse 1
8092 Zürich
Email: psc-expeditionen@ethz.ch
Kontaktperson: Frau Dr. Juanita Schläpfer, 044 632 83 08

Dr. Juanita Schläpfer-Miller
Juanita ist Wissenschaftskommunikatorin und Künstlerin. Sie hat transdisziplinäre Wissensproduktion in Kunst und Wissenschaft studiert. Seit acht Jahren ist sie als Wissenschaftskommunikatorin am Zurich-Basel Plant Science Center tätig und entwickelt Outreach-Programme. Dabei bringt sie ihre langjährige Erfahrungen der Wissenschaftsvermittlung und Museumsgestaltung auf sehr innovative Art und Weise ein. Sie verknüpft Kunst und Wissenschaft und baut darauf neue Methoden für die Wissenschaftsvermittlung auf. Selbst ist sie eine leidenschaftliche Gärtnerin.

Dr. Manuela Dahinden
Manuela ist Geschäftsleiterin am Zurich-Basel Plant Science Center und seit über fünfzehn Jahren als Wissenschaftskommunikatorin tätig. Manuela hat Biochemie studiert und im Bereich der Zell- und Molekularbiologie promoviert. Ihre Begeisterung für die Naturwissenschaften stammt aus der Neugierde am Wie und Warum und an deren Beitrag für die Gesellschaft. Im Kontext mit Experten entwickelt sie Veranstaltungen und Freizeitangebote zu Forschungsthemen mit aktuellem Hintergrund.

Share Button