Angebote für die Oberstufe

Workshops

Workshop: Auswirkungen des Klimawandels auf die Landwirtschaft
Die Sommer werden in Zukunft wärmer und trockener. Extreme Wetterereignisse wie heftige Regenfälle und Dürreperioden treten häufiger auf. Das wird die Bauern vor grosse Herausforderungen stellen. Man geht davon aus, dass sich nicht nur die landwirtschaftlichen Erträge sondern auch die Fähigkeit des Bodens zur Kohlenstoffspeicherung verändern werden. Darum ist es wichtig, die Auswirkungen solcher Veränderungen zu verstehen. In diesem halbtägigen Workshop lernen die Jugendlichen die treibende Kräfte des CO2- Austausches zwischen Nutzpflanzen und der Atmosphäre in einem sich wandelnden Klima kennen. Die Jugendlichen untersuchen, wie sich Stress bei Pflanzen nach Überschwemmungen oder Dürre auf die Kohlenstoffaufnahme auswirkt. (ca. 4 Std. im Klimagarten).

Discovery Workshop#1, Klimawandel
Buchmann, N., Keller, S., Schläpfer, J., Rapo,C. Faller, P., Paschke, M., Dahinden, M. (2018)
Plant Science Discovery Workshops: Forschungsheft#1 Klimawandel. Zurich-Basel Plant Science Center.
doi.org/10.3929/ethz-b-000368677

Download Forschungsheft Klimawandel

Zur Lerneinheit Klimawandel

Workshop: Einblick in den Werkzeugkasten moderner Pflanzenzüchtung
Um die Bedürfnisse einer schnell wachsenden Weltbevölkerung zu decken (prognostizierte 9.6 Milliarden Menschen im Jahr 2050) muss eine Produktionssteigerung auf den bisher bewirtschafteten Flächen erfolgen. Die landwirtschaftliche Produktion soll aber gleichzeitig den Ansprüchen der Nachhaltigkeit genügen. Dazu gehören der Einsatz von weniger Dünge- und Pestizidmittel. Pflanzenzüchter entwickeln neue Methoden und Technologien um (1) den Züchtungsprozess von neuen Pflanzensorten zu beschleunigen; (2) die Selektion von vorteilhaften Pflanzeneigenschaften (z. B. Resistenz gegen Krankheitserreger) zu intensivieren.

Discovery Workshop#3, Molekulare Pflanzenzucht 2018 Studer, B., Birrer, M., Rapo, C., Faller, P., Paschke, M., Dahinden, M. (2020). Plant Science Discovery Workshops: Forschungsheft #3 Molekulare Pflanzenzucht. Zurich-Basel Plant Science Center.
doi.org/10.3929/ethz-b-000431640

Workshop: Adaptive Evolution
In diesem Workshop untersuchen Schülerinnen und Schüler, wie sich Pflanzen an lokale Umweltbedingungen anpassen. Sie verstehen, wann und wie Adaptive Evolution stattfindet und wie Unterschiede im Genotyp und im Phänotyp zu erkennen sind. Am Beispiel von drei Schaumkraut-Arten, bestimmen die Workshop-Teilnehmenden die phänotypische Plastizität der Stomatadichte. Eine Führung durch das Functional Genomics Center Zürich gibt einen Einblick in die Arbeit der Forschenden

Discovery Workshop #6, Adaptive Evolution, Shimizu, K.K., Shimizu-Inatsugi, R., Mohn, L., Rapo, C., Faller, P., Paschke, M., Dahinden, M. (2020). Plant Science Discovery Workshops: Forschungsheft #6 Adaptive Evolution. Zurich-Basel Plant Science Center.

doi.org/10.3929/ethz-b-000421725

Zum Forschungsheft Adaptive Evolution

Zur Lerneinheit Adaptive Evolution

Workshop: Mykorrhiza – Ein Pilz gegen den Welthunger?!
Der weltweite Bedarf an Nahrungsmittel steigt kontinuierlich an. Im Gegenzug sind natürliche Ressourcen wie Phosphat für Düngemittel begrenzt. Zudem sind Düngemittel vor allem in Entwicklungs­ländern ein beträcht­licher Kostenfaktor. Die Erforsch­ung von Pflanzensymbiosen mit Mykorrhiza­pilzen verspricht eine effiziente und kostengünstige Lösung, die Erträge in der Landwirtschaft (mit weniger Dünge­mittel) zu er­höhen. In diesem halbtägigen Workshop haben die Jugendlichen Gelegenheit Mykorrhiza­pilze selbst zu isolieren, anzufärben und unter dem Mikroskop zu untersuchen. Sie lernen Einsatzmöglichkeiten der Pilze als Düngemittel kennen. (ca. 4 Std. im Life Science Learning Center, Irchel).

Discovery Workshop#7, Symbiose
2018, Schütz, L., Schläpfer, J., Rapo, C., Faller, P., Paschke, M., Dahinden, M. (2020). Plant Science Discovery Workshops: Forschungsheft #7 Symbiose. Zurich-Basel Plant Science Center.

doi.org/10.3929/ethz-b-000431656

Download Forschungsheft Symbiose

zur Lerneinheit Symbiose

Workshop: Genome Editing
Mit Hilfe der genomischen Selektion kann die Züchtung von Kulturpflanzen enorm beschleunigt werden. Dies ist wichtig, um unser Kulturpflanzen an den Klimawandel anzupassen und die Nahrungs­mittel­versorgung in Zukunft zu gewährleisten. In dem ganz­tägigen Workshop vergleichen die Jugendlichen das Erbgut verschiedener Gräser. Daraus lässt sich ein molekularer Marker erkennen, der Gräser widerstandsfähiger gegenüber schädlichen Pilzen macht. Am Ende des Workshops diskutieren wir über die Bedeutung der modernen Pflanzenzüchtung für unsere zukünftige Landwirtschaft. (ca. 4 Std. an der ETH Zürich, mit anschliessendem Besuch im Klimagarten).
 

Discovery Workshop#8, Genome Editing
2019, Rosakis, A., Bull, S. E., Schürmann-Kälin, I., Dahinden, M. (2019). Plant Science Discovery Workshops: Forschungsheft #8 Genome Editing. Zurich-Basel Plant Science Center.

doi.org/10.3929/ethz-b-00036698

Download Forschungsheft Genome Editing

Zur Lerneinheit Genome Editing

Diskussionsrunden

Diskussionsrunde: Klimawandel und die Landwirtschaft
Wie wirkt sich das 2°C Klimaszenario in der Schweiz auf die Landwirtschaft aus? Wir geben Inputs, wie die Landwirtschaft heute und in der Zukunft durch den Klimawandel beeinflusst wird.
Eine 2,5 stündige Diskussionsrunde mit Dr. Melanie Paschke, Geschäftsleiterin des Zürich-Basel Plant Science Centers und Community Trainerin im Bereich Ernährungswandel.

Download Infos zur Diskussionsrunde

Diskussionsrunde: Mein Teller 2050
2050 – Der Klimawandel ist eingetreten, das Klima ist weltweit im Durchschnitt 2°C wärmer. Wie ernähren wir uns dann in der Schweiz? Gemeinsam entwickeln wir mit dem Input der Expertin zu Anbaugebieten, Transportwegen und der Auswirkung möglicher Ernährungstrends das Szenario einer Lebensmittelversorgung 2050 in der Schweiz.
Eine 2,5 stündige Diskussionsrunde mit Dr. Melanie Paschke, Geschäftsleiterin des Zürich-Basel Plant Science Center und Community Trainerin im Bereich Ernährungswandel.

Download Infos zur Diskussionsrunde

Gestalterische Ideen

Pflanzenstrukturen mit Cyanotypie erkennen
Mit dem Verfahren der Cyanotypie können Bilder von Pflanzenteilen hergestellt werden. Die Schülerinnen und Schüler können mit diesen Bildern den äusseren Aufbauder Pflanzenarten studieren.

Download Pflanzenwissenschaftliches Experiment für Schulklassen

Citizen Science Projekt

PhaenoNet ermöglicht es, Beobachtungen zu jahreszeitlichen Veränderung von Pflanzen zu erfassen und mit anderen zu teilen. Dieses Netzwerk vereinigt Schüler*innen, Studierende, Lehrpersonen, Expert*innen, Forschende und interessierte Laien im Dienst der Phänologie.

Mach mit und ermögliche Einblicke in die Anpassung von Pflanzen an den Klimawandel. https://app.phaenonet.ch/map

Entwickelt vom Verein GLOBE Schweiz, https://www.phaenonet.ch

Share Button