«Ich will für Ihre Production gern wirken…» – Zu 122 Jahren Thomas Mann, S. Fischer Verlag und Thomas-Mann-Archiv

«Ich will für Ihre Production gern wirken…» – Zu 122 Jahren Thomas Mann, S. Fischer Verlag und Thomas-Mann-Archiv

Seit 1956 befindet sich der Nachlass Thomas Manns an der ETH Zürich – ebenso lange dauert die freundschaftliche Verbundenheit zwischen dem Thomas-Mann-Archiv und dem S. Fischer Verlag an. Zu Lebzeiten Thomas Manns, von 1897 bis 1955 bildeten Autor und Verlag eine ununterbrochene, höchst erfolgreiche und allen Wirren des nationalsozialistischen Exils trotzende Gemeinschaft. Read more

„Schönes Leder-Album mit farbigen Bildern des Films“ – Zur neuen Bilddatenbank des Thomas-Mann-Archivs

„Schönes Leder-Album mit farbigen Bildern des Films“ – Zur neuen Bilddatenbank des Thomas-Mann-Archivs

Am 19. Dezember 1953 machte sich Thomas Mann um „½ 5“ nachmittags in Begleitung von Frau Katia und Tochter Erika Mann von Erlenbach „zur Stadt“ auf, um in einem Studiokino die Probeaufführung seines vom deutschen Regisseur Harald Braun verfilmten Romans „Königliche Hoheit“ zu sehen. Den Kinobesuch dokumentiert ein Tagebucheintrag vom genannten Datum: Read more

Max Frisch auf Reisen

Max Frisch auf Reisen

„Warum reisen wir?“, fragte Max Frisch in seinem Tagebuch 1946-1949, und gab selbst eine Antwort: „Auch dies, damit wir Menschen begegnen, die nicht meinen, daß sie uns kennen ein für allemal; damit wir noch einmal erfahren, was uns in diesem Leben möglich sei – Es ist ohnehin schon wenig genug.“[1]

Read more