Zum Beispiel Helmut Bradt – Möglichkeiten und Grenzen von Einsteins humanitärer Hilfe

Zum Beispiel Helmut Bradt – Möglichkeiten und Grenzen von Einsteins humanitärer Hilfe

Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten kehrte Albert Einstein 1933 von einem Aufenthalt in Princeton nicht mehr nach Deutschland zurück. Von Princeton aus unternahm Einstein viel, um vom NS-Regime bedrohten Menschen bei der Ausreise aus Deutschland und der Emigration in die USA zu unterstützen. Einer davon war der aus Berlin stammende ETH-Student Helmut Bradt. Sein Beispiel illustriert gleichzeitig Möglichkeiten und Grenzen von Einsteins humanitärer Unterstützung. Read more

Mühleberg – ein Kernkraftwerk geht vom Netz

Mühleberg – ein Kernkraftwerk geht vom Netz

Am 20. Dezember 2019 wird mit einigem Pomp und viel Aufmerksamkeit das Kernkraftwerk Mühleberg abgeschaltet. Über seine knapp 50jährige Betriebsdauer hinaus geben Archive Einblick in die bewegte Geschichte dieses Atomkraftwerks, das Ringen um Sicherheit, Betriebsbewilligungen und Alternativen für die Zeit nach der Abschaltung. Read more

Zirkus KNIE – Bilderwelt zwischen Heimat und Exotik

Zirkus KNIE – Bilderwelt zwischen Heimat und Exotik

Der Zirkus Knie feiert 2019 sein hundertjähriges Jubiläum. Damit verkörpert und betreibt der Schweizer National-Circus schon seit Generationen mit Erfolg einen Gegenentwurf zum normalen helvetischen Alltag. Denn mit Knie verbindet man ein Leben im Wohnwagen, Dressur und Artistik unter dem Zeltdach, glitzernde Kostüme, Prominenz in und am Rand der Manege, eine Familiendynastie im Rampenlicht. Die Fotobestände des Bildarchivs der ETH-Bibliothek geben Einblick in diese Zirkuswelt und in die Geschichte ihrer Darstellung und Motive. Es ist eine Bilderwelt zwischen Heimat und Exotik. Read more

In Einsteins Netzwerk. Hermann Weyl und die allgemeine Relativitätstheorie

In Einsteins Netzwerk. Hermann Weyl und die allgemeine Relativitätstheorie

Albert Einstein stellt seine allgemeine Relativitätstheorie erstmals im November 1915 in Berlin vor. Zu den frühen Befürwortern und Förderern der neuen Ideen gehört der ETH-Professor Hermann Weyl (1885–1955). Einstein bedankt sich überschwänglich für die Unterstützung aus Zürich und „beweist“ die Unterlegenheit der Gegner seiner Theorie.

Read more

Schweizer Kaisertage. Postkarten zum Staatsbesuch des deutschen Kaisers Wilhelm II im September 1912

Schweizer Kaisertage. Postkarten zum Staatsbesuch des deutschen Kaisers Wilhelm II im September 1912

Der Staatsbesuch Kaiser Wilhelms II vom 3.–6. September 1912 in der Schweiz war ein politisches, militärisches, gesellschaftliches und mediales Grossereignis. Dankbar wurde es auch von der Postkartenindustrie aufgegriffen, die in den Jahren vor dem Ersten Weltkrieg ihren grössten Boom als Massenmedium erlebte. Einige dieser Ereignispostkarten zum Staatsbesuch Wilhelms II haben Eingang in die Postkartensammlung Adolf Feller (1879–1931) gefunden, die heute im Bildarchiv der ETH-Bibliothek aufbewahrt wird. Read more