Dürrenmatt, der Faun

Hat hier der Comet-Fotograf Jules Vogt einen Witz gemacht, so dass sich Dürrenmatt mit einem schelmischen Lächeln zu ihm umdrehte? Ein wenig sieht er aus wie ein Satyr, der beim Stehlen von Weintrauben erwischt wurde.

Jules Vogt: Friedrich Dürrenmatt signiert bei Orell Füssli in Zürich (Ausschnitt), 05.12.1981(Com_L30-0553-0118)

Wie der Journalist Thomas Weibel schreibt, … [hat] Dürrenmatt […] einen ausgeprägten Sinn fürs Komödiantische, fürs Groteske. Seien es die genialisch-irren Physiker oder der Hühner züchtende Faun Romulus: Immer drängt das Drama zum Schwank.

Jules Vogt: Friedrich Dürrenmatt signiert bei Orell Füssli in Zürich, 05.12.1981(Com_L30-0553-0118)

Im Bestand der Fotoagentur Comet finden sich einige Porträts des Schweizer Schriftstellers, der heute seinen hundertsten Geburtstag feiern könnte. Keines scheint aber seinen hintergründigen Witz so gut zu treffen wie dieser spontane Schnappschuss.

Link:

Thomas Weibel, 100 Sekunden, “Dürrenmatt, Friedrich”

AutorInnen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *