Dialogisches Bilderquiz zum Schweizer Judentum

Das Bildarchiv Schweizer Judentum (BASJ)

Aufgrund der andauernden Situation mit Covid-19 hat sich das Archiv dazu entschlossen, in diesem Jahr erstmalig mit einem rein digitalen Angebot am Europäischen Tag der Jüdischen Kultur (s.u.) teilzunehmen.

Die guten Erfahrungen mit der Form des Quiz, wie es für die Scientifica 2019 zusammengestellt wurde und zu dem auch das AfZ mit Bildern aus dem Archiv beigetragen hat, führten zur Idee, ein vergleichbares Bilderquiz mit Fotografien aus dem Bildarchiv Schweizer Judentum (BASJ) zu kreieren. Mit dem BASJ verfügt das Archiv für Zeitgeschichte über einen Schatz an Fotografien zum jüdischen Leben in der Schweiz im 19. und 20. Jahrhundert. Insgesamt befinden sich im BASJ über 5000 Bilder, zudem einige Filme. Die Besonderheit dieses Projekts ist es, dass das Archiv nicht wie ansonsten üblich, die Fotografien im Original besitzt. Stattdessen wurde ein Aufruf gestartet, dem Archiv Bilder zum jüdischen Leben in der Schweiz zur Digitalisierung zur Verfügung zu stellen. Die Originale wurden den Donatorinnen und Donatoren jeweils wieder zurückgegeben. Die digitalen Kopien stehen dem interessierten Publikum zur Ansicht online zur Verfügung.

Ein Beispiel für ein Bild aus dem BASJ – mit Bezug zur ETH – ist das folgende:

AfZ BA BASJ-Archiv / 445: Reichstein, Tadeus; Chemiker und Nobelpreisträger, Porträt, Zürich 1933.

Das Bild zeigt den ursprünglich polnisch-, später schweizerisch-jüdischen Chemiker und Botaniker Tadeus Reichstein (1897-1996), der für seine Entdeckungen in Zusammenhang mit den Hormonen der Nebennierenrinde 1950 den Nobelpreis für Medizin erhalten hatte. Reichstein studierte nach dem Besuch der damaligen Industrieschule Zürich (heute MNG Rämibühl) Chemie an der ETH Zürich und wurde dort später zum ausserordentlichen Professor der speziellen organischen und physiologischen Chemie ernannt.

Das Quiz als interaktive Plattform

Aus den erwähnten über 5000 Bildern haben wir 15 spannende Fotografien ausgesucht und fragen dazu jeweils, was zu sehen ist. Der Auflösung haben wir neben den Quellenangaben einige Hintergrundinformationen sowie weiterführende Hinweise – teilweise auf Bestände innerhalb des Archivs, vor allem aber auf externe Publikationen, Websites, Filme oder Lexikonartikel – beigefügt.


Screenshot aus dem Bilderquiz, AfZ BA BASJ-Archiv / 315.10.

Aber noch wichtiger: Das Quiz ist für uns ein Tool, um mit der Öffentlichkeit in einen Dialog zu treten. Wissen Sie mehr als wir? Erkennen Sie Personen auf den Fotos? Verfügen Sie über weitere Informationen zu den Hintergründen der Aufnahme? Haben Sie in unseren Bildlegenden Fehler entdeckt? Bei jedem Bild haben Sie die Möglichkeit, ergänzende Details direkt an uns zu schicken.

Der Europäische Tag der Jüdischen Kultur

Seit 1999 findet jährlich am ersten Sonntag im September der Europäische Tag der Jüdischen Kultur (ETJK) statt, an dem unterdessen fast dreissig Länder teilnehmen, darunter auch die Schweiz. In der Schweiz wird der ETJK vom Jüdischen Museum der Schweiz organisiert. Das Archiv für Zeitgeschichte der ETH Zürich nimmt bei thematisch passenden Ausgaben des ETJK teil, so zuletzt 2018, als das Archiv seine Ausstellung «merk-würdig» präsentierte. «merk-würdig» beschäftigte sich mit der Frage, was Fundstücke aus dem Archiv für die Schweizerisch-Jüdische Geschichte erzählen – in Übereinstimmung mit dem Motto «Storytelling» des ETJK.

2020 lautete das Motto «Jewish Journeys», ein Thema, zu dem das Archiv für Zeitgeschichte viel zu bieten hat: Emigration in die Schweiz, insbesondere in Zusammenhang mit der Vertreibung, Verfolgung und Ermordung der jüdischen Bevölkerung Europas, die schweizerische Flüchtlingspolitik und die Flüchtlingshilfe während des Zweiten Weltkriegs und danach sind wichtige Sammlungsschwerpunkte der Dokumentationsstelle Jüdische Zeitgeschichte.

Exklusiv für die Leserinnen und Leser des ETHeritage Blog verlosen wir unter den Quiz-Teilnehmenden das Buch «Bürger und Juden» aus der Schriftenreihe des AfZ. Geben Sie dazu bitte am Ende des Quiz’ Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse an. Ihre Kontaktangaben werden nach Ende der Verlosung gelöscht und zu keinen anderen Zwecken verwendet. Teilnahmeschluss ist der 30. September 2020.

Das Bilderquiz finden Sie hier.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und spannende Unterhaltung!

AutorInnen

  • -

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *