General-Karte von Europa

In den Jahren 1845-1847 erschien in Wien die General-Karte von Europa in 25 Blättern. Herausgeber war Joseph Scheda, der in der österreichischen Armee eine militärische Laufbahn begann und 1842 zum Chef der lithographischen Abteilung des Militärgeographischen Instituts in Wien ernannt wurde. Die General-Karte von Europa wurde im Steindruckverfahren (Lithographie) erstellt, wobei erstmals der Linienfarbendruck angewendet wurde. Die General-Karte von Europa und andere von Joseph Scheda herausgegebenen Karten sind gestochen scharf, feine Details erkennt man erst mit Hilfe einer Lupe: Die Dampfschiffchen auf dem Meer sind noch mit zusätzlichen Segeln ausgerüstet.

General_Karte Mitteleuropa_Titel

General-Karte Mitteleuropa_Scandinavien

Alle 25 Blätter der Karte können im Internet angeschaut werden. Im Rahmen eines Digitalisierungsprojektes der Kartensammlung der ETH-Bibliothek wird in absehbarer Zukunft auch unsere Generalkarte dem Benutzer on-line zur Verfügung stehen. Wichtig beim Digitalisieren dieser Karte ist eine hohe Auflösung (600 dpi), damit beim Vergrössern mit der elektronischen Lupe die Segel und keine Pixelhäufchen zu sehen sind.
Bis unsere Karte on-line verfügbar ist, kann sie über den Primokatalog bestellt und im Lesesaal Sammlungen und Archive physisch eingesehen werden. Eine Lupe steht zur Verfügung.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *