Noblesse oblige – Nobelpreisträger der ETH Zürich

Auch Nobelpreisträger sind nur Menschen, mehr oder minder nobel, der Wissenschaft und dem eigenen Ehrgeiz verpflichtet: Sie erschrecken ihre Mutter mit Leichtsinn und Laborunfällen. Sie verderben Kollegen den Appetit und gewissen Gaststätten das Geschäft…

Hs_1353-009_72dpi

Nobelpreisurkunde 17. Oktober 1975 für Vladimir Prelog, Professor für organische Chemie an der ETH Zürich (ETH-Bibliothek, Hochschularchiv ETHZ, Hs 1353:9)

… Sie werden aus der Schule geworfen und studieren trotzdem. Sie werden Privatdozent mit Forschungsergebnissen, die ein anderer längst veröffentlicht hat. Sie erhalten Hausverbot wegen übersinnlicher Fähigkeiten. Sie bauen und zünden Bomben. Sie verwandeln Schweinsgestank in wohlriechendes Herrenparfum. Sie quasseln akademische Gäste zu Tode.

Das Hochschularchiv der ETH Zürich lädt Sie herzlich ein zur Führung durch überraschende und bekannte Originaldokumente aus seinen Beständen zu wissenschaftlichen Leistungen und menschlichem Alltag von 22 Nobelpreisträgern der ETH Zürich:

Nobelpreisträger der ETH Zürich. Highlights aus dem Hochschularchiv der ETH Zürich

Donnerstag, 3. September 2015

18.00-19.00 Uhr

ETH Zürich

Treffpunkt: Ausleihe ETH-Bibliothek im Hauptgebäude, H-Stock, Rämistrasse 101

Keine Anmeldung erforderlich. Teilnahme kostenlos.

 

Die Führung findet statt im Rahmen der Begleitveranstaltungen zur Ausstellung Einstein & Co. – Zürich und der Nobelpreis, Stadthaus Zürich, 12. Juli bis 14. November 2015.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.