Immanuel Friedländer auf Mt. Fuji

Unter der bedeutenden Fotosammlung des Vulkanologen Immanuel Friedländer befinden sich auch rund 700 Bilder zu japanischen Vulkanen. Deren ungefähre Anzahl wird von Friedländer auf 165 geschätzt (Über einige japanische Vulkane, S. 47). Davon besuchte der Forscher während seines halbjährigen Aufenthaltes im Jahr 1909 etwa einen Zehntel, darunter auch den wohl bekanntesten, Mt. Fuji. Dieser ist mit 3776 Metern der höchste und wohl bekannteste Berg Japans. Seit 2013 ist er Teil des Weltkulturerbes.

Bombe am Ost-Abhang des Fuji Kraters

 Immanuel Friedländer mit vulkanischer Bombe am Ost-Abhang des Fuji Kraters, 1909 (Ans_05420-122-AL-FL)

Rand des Fuji Kraters

Rand des Fuji Kraters (Ans_05420-113-AL-FL)

Fuji Krater

Fuji Krater (Ans_05420-118-AL-FL)

Literatur: Immanuel Friedländer: Über einige japanische Vulkane (Tokio, 1909)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.