Hauptbahnhof Zürich vor 50 Jahren

Obwohl diese Aufnahme eines Fotografen der Presseagentur Comet bereits 50 Jahre alt ist und sich baulich sehr vieles verändert hat, scheint der HB Zürich an diesem Sommermorgen im Jahr 1964 seltsam vertraut. So etwa die Lichtverhältnisse, die wartenden Passagiere oder der rote TEE-Zug auf Gleis 3. Letzterer ist vielen von uns wahrscheinlich noch aus den Jugendjahren in Erinnerung. Der letzte TEE verkehrte am 24. September 1988 zwischen Zürich und Mailand. Auch der TEE im Bild auf Gleis 3 wird um 8:45 nach Mailand abfahren, der Schnellzug nebenan auf Gleis 4 um 8:53 nach Ravenna, Rimini und Ancona.

Zürich, Hauptbahnhof

Hauptbahnhof Zürich, Sommer 1964 (Com_BC24-8000-006)

Was sich in den 50 Jahren verändert hat, sind etwa Bestandteile der Bahnhofsarchitektur und die Mode und Accessoires der Passagiere. Letztere sind im Vergleich zu heute auffällig chic gekleidet, selbst wenn sie vielleicht nur für eine Wanderung in das Tessin fahren und dazu einen Stoffrucksack geschultert haben. Viele Männer tragen Hüte und die Koffer sind noch aus Leder oder lackiertem Karton. Da ist noch nichts zu sehen von der bunten Schrillheit der Gore-Tex- und Kunststoffbekleidung, mit der man heute fast uniform auf Reisen oder zur Arbeit geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.