Bild Com_F65-05289 Türlersee Camping

Startseite Foren Bilder-Fragen Bild Com_F65-05289 Türlersee Camping

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #15376
    Eugen Rippstein
    Teilnehmer

    Das Bild steht schon lange in Smapshot und wird nicht gefunden.
    Ich habe mir das Bild genauer angesehen, den Ort aber auch nicht gefunden, aber folgendes festgestellt, vielleicht weiss damit jemand mehr dazu?

    a)Lage: liegt in sonst eher unbebautem Gebiet. Auf einer kleinen Weide, hinten an die Anlage anschliessend, liegen 2 Kühe. In der rechten oberen Ecke ist eine eingezäunte Obstanlage zu sehen, so müsste also in der Nähe einen Bauernhof geben. Die Zufahrt endet beim Vorplatz.

    b)Zur Anlage, es ist kein Einfamilienhaus. Eine hohe Mauer zum freien Gelände hin versperrt die Aussicht in die unbebaute Landschaft, ev. weil dahinter ein Fussweg verläuft? Wer baut sich einen Pool eingezäunt und mit einer hohen Mauer zum Liegeplatz hin? Scheint aktuell eher unbenutzt zu sein. Dann hat die Anlage 3 Fahnenstangen, darum könnte es eine hotelähnliche Anlage einer Firma sein. 3 Stangen für Firma-, Kantons- und Schweizerflagge?

    c)Lage, es ist Frühling, die Vegetation zeigt frühblühende Sträucher aber keine Blätter an den Bäumen, also um Ende März, damit ist die Sonne wohl etwa im Höchststand für diese Jahreszeit. Aufgrund der Schattenrichtung steht die Anlage etwa SSO. Am Fahnenmast hängt eine Aargauer-Flagge, siehe den Stern und in der Nähe der Stange einen weissen Fleck der wohl ein Teil der Welle im Aargauer Wappen ist. Der Bau steht also im Kanton Aargau.

    d)Dann habe ich mir den Antennenbaum genauer angesehen:
    (Die Struktur an der Spitze kann ich nicht zuordnen).
    die 3. von oben hängt an einem Träger neben dem Mast und ist eine VHF-Antenne wie ich sie vor Jahren zum Feldberg ausgerichtet hatte, die Richtung mit NNO wäre korrekt (ARD).
    Die 2. UHF von oben zeigte dann zum Sender Hochrhein bei Bergalingen (NO) ausgerichtet (ZDF,SWR).
    Die 2.unterste würde dann nach O ausgerichtet sein, diese könnte zum Pfänder zeigen (ORF).
    Dann könnte die 1. UHF-Antenne auf Ravensburg ausgerichtet sein?

    Bleibt noch die Kleine ganz unten Richtung OSO wäre dann der Uetliberg.
    Fraglich allerdings, warum hat es keine 1,5m breite VHF-Antenne zum Uetliberg gibt für SRF1? Vielleicht hat man sich den Aufwand gespart und eine einfache Drahtantenne um Haus benutzt.
    Hat jemand eine ganz andere Begründung für diese Antennen?

    Für den Fernempfang von Pfänder und Ravensburg müsste der Bau aber auf einem Höhenzug stehen, mit nahezu Sicht auf diese Sender.

    Raum Türlersee ist nicht möglich wegen der Aargauerflagge. Auch machen diese Antenne dort keinen Sinn, wegen der tiefen Lage.

    Um diese Erkenntnisse alle unter einen Hut zu bringen, müsste der Bau wohl um Raum Bellikon, Widen, Mutschellen Hasenberg, Friedlisberg, Berikon, Lieli stehen. Weiter draussen im Aargau, z.B. auf dem Lindenberg, müsste der Winkel zwischen den beiden Antennen für Feldberg und Hochrhein viel enger sein. Die beiden Sender stehen vom Lindenberg aus gesehen fast in einer Linie.

    Dann ist natürlich zu beachten, dass der Bau ev. nicht mehr existiert?
    Vielen Dank für Mitraten!
    Eugen Rippstein

    #15409
    Eugen Rippstein
    Teilnehmer

    Eine Variante zur Eingrenzung über den Antennenbaum:
    Meines Wissens gab es auch den TV-Sender Zürichberg, und der verbreitete vermutlich alle Programme mit UHF. Mit der Ausrichtung der kleinen Antenne auf diesen Sender könnte der Suchraum über den ganzen Heitersberg, für einzelne Standorte bis zur Anhöhe „Baldegg“ bei Baden ausgedehnt werden.

    #15474
    Eugen Rippstein
    Teilnehmer

    Ist es doch ein bewohntes Wohnhaus?
    Die Balkontür oben rechts steht offen, auf dem Balkon stehen rechts ein Puppenwagen und ein „Bobbycar“ und hinter dem Haus steht eine Wäschespinne.

    #15475
    Thomas Pfister
    Teilnehmer

    Interessante Fragestellung und man sieht, dass da einer schon sehr viel gearbeitet hat…
    Die Fahne sehe ich auch als Aargauerfahne an, aber sicher bin ich nicht. Aber auch wenn es sich um eine Aargauerfahne handelt, ist das höchstens ein Indiz. Nicht unter jeder Bünderfahne ist auch Bündnerland…
    Das vorherige Bild zeigt Bremgarten AG, das nächste, Biberbrugg. Ist das Flugzeug nach SE geflogen? Oder zurück nach Kloten? Birrfeld? Birrfeld tönt gut.

    Ich bleibe dran!

    Grüsse
    Thomas

    #15476
    Thomas Pfister
    Teilnehmer

    Ich habe mir die Bildfolge noch einmal angeschaut. Es scheint möglich, dass das vorherige Bild von Bremgarten (AG) am gleichen Tag gemacht wurde. Der Vegetationszustand scheint auch auf etwa März oder April hinzudeuten. Das folgende Bild von Biberbrugg passt hier nicht, weil dort schon Heu oder sogar Emd gemacht wurde. Das Bild gehört folglich in den Sommer. Es fällt bei der Suche also ausser Betracht.

    Wieso hat der Fotograf hier abgedrückt? Wollte er das Bild dem stolzen Besitzer verkaufen? Hat das Gebäude doch auch eine offizielle Funktion? Die drei Fahnenmasten scheinen auf so etwas hinzudeuten.

    Das Haus ist zumindest teilweise bewohnt von Menschen mit Kindern.

    #15477
    Thomas Pfister
    Teilnehmer

    LBS_H1-024340 ganz am oberen Bildrand. Lieli, Weisserlenweg 21. Das Haus steht seit etwa 15 Jahren nicht mehr und wurde mit einer unglaublichen Geschmacklosigkeit ersetzt…

    #15478
    Thomas Pfister
    Teilnehmer

    Was ich noch vergessen habe, das Bild ist seitenverkehrt, was die Suche nicht gerade vereinfacht hat.
    Trotzdem, H.X.

    #15479
    Eugen Rippstein
    Teilnehmer

    Super, fast vor der Haustür
    Mit den seitenverkehrten Antennen hätten stimmen natürlich diese Angaben nicht mehr! Trotzdem haben sie uns in die richtige Gegend geführt! So ein Zufall.

    Vielen Dank für die Mithilfe

    #15480
    Eugen Rippstein
    Teilnehmer

    Das „schöne“ Gebäude steht zum Verkauf:

    Klicke, um auf a4-oberwil-lieli-weisserlenweg21-de-web_0.pdf zuzugreifen


    Und an der Adresse steht eine Firma Motiva AG seit Jahren in Liquidation

    #15481
    Thomas Pfister
    Teilnehmer

    Für CHF 7.50 kauf ich das sofort…

    Im Ernst, es ist mir immer eine Freude helfen zu können. Vor allem in dem Forum, das ich vor Jahren initiiert habe.

    Mein Lösungsweg war klar von deinen (Ihren) Recherchen zu den Antennen beeinflusst. Ich habe ganz bewusst hoch gelegene Teile des Aargaus abgesucht. Ich liess mich aber auch von einem möglichen Flugweg von Bremgarten nach Kloten leiten. Damit lag ich schon ziemlich gut.

    Schliesslich habe ich am Weisserlenweg 20 ein Haus gefunden, das im Stil sehr ähnlich ist und heute noch steht. Das hat mich dann dazu gebracht, die Gegend auf Luftbildern aus den 60er Jahren genauer anzuschauen, und Bingo! Oder eben: Häsch xseh! Wie mein alter Mathe-Lehrer immer sagte 😉

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Meta