Nicole Graf

Forum Replies Created

Viewing 6 posts - 1 through 6 (of 6 total)
  • Author
    Posts
  • in reply to: Ans_05423 #10918

    Nicole Graf
    Keymaster

    In der Tat, das Lesen des Katalogs ist nicht immer einfach… Sorry, dass ich nicht schon eher mich eingemischt habe 🙁

    Hier die entschlĂŒsselten Kataloginformationen:

    Bd. 1 haben wir als Mikrofiche in der Reportsammlung, diese habe ich bereits durchforstet.
    Bd. 1 bis Bd. 3 im Bildarchiv bedeutet: Das sind unsere digitalisierten Bilder (eine katalogtechnische Uraltlast, dass die immer noch dort drin sind). Bei unseren Bildern haben wir erfasst an Metadaten, was vorhanden ist.

    Die Staatsbibliothek zu Bibliothek besitzt die 3 BĂ€nde, da diese aber vor 1900 sind, leihen sie die BĂ€nde nicht aus. Ich nehme es mir immer wieder vor, in Berlin in die Stabi zu gehen. NĂ€chster Versuch: September…

    in reply to: Dia_262-0610: Paradiesgletscher, wirklich? #10131

    Nicole Graf
    Keymaster

    Lieber Koni

    Auch hier könnte ich am Montag in Wissen Sie mehr einen Blogpost verfassen. Mal schauen, ob sich bis morgen etwas tut, ansonsten bist du an Bord!

    Liebe GrĂŒsse
    Nicole


    Nicole Graf
    Keymaster

    Liebe zwei

    Nach BĂŒro-Abwesenheiten Anfang November nehme ich morgen den Blogfaden wieder auf und danke jetzt schon fĂŒr den Hinweis!

    LG
    Nicole

    in reply to: HSA_0010-02 #8499

    Nicole Graf
    Keymaster

    Dieses Album stammt aus dem Nachlass von Otto Meister (1873-1937), ZĂŒrcher StadtbĂŒrger, Absolvent der ETH ZĂŒrich. Weitere Bilder sind in Vorbereitung und werden demnĂ€chst online gestellt (HSA_0010-03).

    Zur Person: Otto Meister arbeitete ab 1902 fĂŒr 10 Jahre als Ingenieur an der Yunnanbahn (Laocai-Kunming) in China. Anschliessend war er fĂŒr 10 Jahre in Japan fĂŒr die Firma Sulzer & Brothers (Winterthur), fĂŒr welche er 1921 das Bureau in Shanghai eröffnete und bis zu seinem Tod 1937 leitete.
    Im Winterthurer Jahrbuch 2010 ist ein Artikel ĂŒber ihn veröffentlicht: http://blogs.ethz.ch/crowdsourcing/files/2019/04/2010-Winterthurer-Jahrbuch_Meister.pdf
    Ausserdem schrieb die Enkelin Ursula Cardi-Meister zusammen mit Paul Hugger folgendes Buch: “In den wilden Bergschluchten widerhallt ihr Pfeifen: als ZĂŒrcher Ingenieur beim Bau der Yunnan-Bahn in SĂŒdchina 1903–1909”, Limmatverlag 2014 (https://search.library.ethz.ch/primo-explore/fulldisplay?docid=ebi01_prod006984408&context=L&vid=DADS&search_scope=default_scope&tab=default_tab&lang=de_DE)

    in reply to: AnfÀngersorgen #8423

    Nicole Graf
    Keymaster

    Hallo Thomas

    Das freut uns! Da wir auch noch absolute beginners hier sind, mĂŒssen wir auch noch pröbeln. Wegen der Bilder sieht es prima vista wohl schlecht aus, wir werden dies nĂ€chste Woche aber mal abklĂ€ren.
    Bisher gibt es keine EinschrÀnkungen. Einfach mal loslegen!


    Nicole Graf
    Keymaster

    Ein Klassiker sind auch die AdressbĂŒcher, nicht zu verwechseln mit den TelefonbĂŒchern! Die meisten StĂ€dte hatten frĂŒher welche. Da kann man nach Strassennamen und Nummern sowohl die Bewohner/innen wie auch HauseigentĂŒrmer/innen recherchieren. Z. B. Adressbuch der Stadt ZĂŒrich, 1875-1998.
    Wegen Persönlichkeitsschutz wurden die wenigsten dieser BĂŒcher bisher digitalisiert. Auf http://www.e-rara.ch findet Ihr z.B. AdressbĂŒcher der Stadt Bern bis 1899. Physisch findet man die AdressbĂŒcher in der ZB ZĂŒrich und in anderen grossen Bibliotheken sowie in Stadt- und Staatsarchiven.

Viewing 6 posts - 1 through 6 (of 6 total)