Mit Druckfässern gegen Flugbenzin

Lesezeit: 3 Min.

Als im April 1974 am Flughafen Kloten bei Balsberg 160’000 Liter Kerosin ausflossen, dokumentierten die Cometen die Bergungsarbeiten sehr genau. Dank des Fundes von Sigi Heggli im Opfikoner Neujahrsblatt (2014, S. 16-17) können wir die Bilder nun besser einordnen und die Geschichte umfassender erzählen.

Die ganze Reportage stammt von mehreren Fotografen: Ruedi Steiner, Jules Vogt und Hansjörg Egger. Insgesamt sind 37 Bilder auf E-Pics Bildarchiv online gestellt. Der Bildcode-Suchstring lautet Com_L23-0264.

“Mehrere Zisternenwagen mit Flugbenzin entgleisten beim Balsberg. 160’000 Liter Kerosin flossen aus.”

Com_L23-0264-0001-0002, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001006166
Com_L23-0264-0005-0002, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001006196
Com_L23-0264-0005-0004, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001006197

“Bei der Einmündung des Meteorwasserkanals in die Glatt baute Opfikon eine Sperre auf. Feuerwehrfahrzeuge mit Ölwehrausrüstung fuhren auf, bis nach Winterthur wurden Feuerwehren aufgeboten.”

Com_L23-0264-0002-0005, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001006174
Com_L23-0264-0002-0007, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001006175

“Wer aber letztendlich zum Gelingen der Auffangaktion entscheidend beitrug, waren die Landwirte von Opfikon. Mit ihren Druckfässern waren einzig sie in der Lage, innert nützlicher Zeit die grossen Mengen aufzufangen und wegzuführen – ein tagelanger Einsatz!”

Com_L23-0264-0002-0009, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001006177
Com_L23-0264-0003-0001, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001006183
Com_L23-0264-0003-0002, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001006184
Com_L23-0264-0003-0003, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001006186
Com_L23-0264-0003-0004, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001006185
Com_L23-0264-0003-0006, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001006188
Com_L23-0264-0003-0007, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001006190
Com_L23-0264-0003-0008, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001006187
Com_L23-0264-0004-0001, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001006191

Abtransport der verschmutzten Erde beim Ausbildungszentrum der Swissair in Kloten-Balsberg.

Com_L23-0264-0005-0005, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001006198

Wie können Sie mitmachen?

Sind Sie zum ersten Mal auf diesem Blog und möchten Ihr Wissen gerne mit uns teilen, Sie wissen aber nicht wie? Dann lesen Sie die ersten Punkte in der Rubrik Mitmachen. Oder klicken Sie auf den DOI-Link in der Bildlegende, wenn Sie ein bestimmtes Bild vom Blogbeitrag direkt auf E-Pics ergänzen möchten. Falls Sie selber Bilder recherchieren möchten, aber nicht wissen wie, schauen Sie sich unser Videotutorial an.

Kommentare formal richtig schreiben

Sie können uns viel Handarbeit ersparen, wenn Sie Ihre E-Mails ohne Anrede und Grussformel folgendermassen beginnend schreiben: 

Vorname Name: Kommentartext

Beachten Sie zudem Folgendes:

  • Kommentar als Fliesstext ohne Absatzmarken (Enter-Taste)
  • kein Satzzeichen am Kommentarende
  • keine Absatzmarken am Kommentarende (Enter-Taste)
  • kein «Freundliche Grüsse»
  • keine Adressen/E-Mail-Signatur

Neue Bilder

Neu online gestellte Bilder werden in den Kategorien Neue Bestände oder Neue Bilder auf E-Pics Bildarchiv präsentiert. Die neuen Bilder werden jeweils rund einen Monat in dieser Kategorie stehen gelassen.

Neue sMapshot-Kampagne

Die neue Kampagne mit terrestrischen Aufnahmen startete am Montag, 31. Mai 2021!

Vollständige Bildinformationen

Steiner, Ruedi; Vogt, Jules; Egger, Hansjörg: Ölunfall, Flughafen Kloten, 160’000 Liter Kerosin ausgeflossen, 1974. Reportage mit 143 Bildern (Auswahl digitalisiert, keine zusätzlichen Motive vorhanden) (Com_L23-0264-0002-0008, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001006176)

DOI Link: https://doi.org/10.35016/ethz-cs-18571-en

Recent Posts

Recent Comments

Archives

Meta

2 Comments

  1. Koni Kreis
    Friday August 20th, 2021
    Reply

    Wer mit “Druckfass” nichts anfangen kann, der kennt vielleicht die Ausdrücke Jauchefass, Güllefass oder Güllewagen. Die modernen Varianten dieser Transportwagen beherrschen das Verteilen von Flüssigkeiten mittels Überdruck oder deren Ansaugen aus einem Tank oder Gewässer – was auch hier nützlich war.
    Manche Bilder aus dieser Serie haben neben der ernsten auch eine spassige Seite. Szenen aus Seldwyla… Aufgefallen ist mir auch das Bild, wo bei der Arbeit bzw. beim Zuschauen ungeniert geraucht wird.

    • Nicole Graf
      Friday August 20th, 2021
      Reply

      Danke Koni für die Übersetzungshilfen! Ist mir komplett entgangen. Das Raucher-Bild fällt wirklich grad auf und man denkt sich, wenn das nur gut kommt…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *