Dreharbeiten im Rieterpark zu Richard Wagners Leben

Lesezeit: 4 Min.

Der sehr aufwendige Film über das Leben von Richard Wagner wurde wenn immer möglich an Originalschauplätzen gedreht. Die Filmcrew um Regisseur Tony Palmer und Kameramann Vittorio Storaro waren im Juli 1982 nach sechsmonatiger Dreharbeit nun für zehn Tage in Zürich. Richard Burton spielte Richard Wagner, war aber gemäss Bericht der NZZ vom 26./27.6.1982 (S. 49: „Richard Wagner, zurück in Zürich“) nicht im Rieterpark zu sehen. Neben Burton spielte Vanessa Redgrave als Cosima in dem dreistündigen Film, der auch als Fernsehfassung mit acht Teilen à je eine Stunde konzipiert war. Der Film erschien 1983, 100 Jahre nach 1883, dem Jahr des Todes von Wagner.

Camille Bamert, unser Zürich-Spezialist und profunder Stadt-Kenner, hat diese Comet-Reportage (Com_L31-0265) von Patrick Lüthy entdeckt. Er hat in der NZZ den erwähnten Artikel gefunden und unsere Bilder kommentiert.

So konnte er in unseren Bildern die für den Film vorgenommenen baulichen Veränderungen aufzeigen. Die NZZ schreibt dazu folgendes: „Apropos Originalschauplätze: Da heute zwischen der Villa der Wesendoncks, dem Museum Rietberg, und der Villa Schönberg, die der Hausherr Wagner und seiner Familie zur Verfügung gestellt hatte, die Gablerstrasse verläuft und das Haus zudem seither einige bauliche Veränderungen erfahren hat, wurde kurzerhand ein solider, einstöckiger Riegelbau auf der entgegengesetzten Seite unter die Parkbäume gepflanzt.“

Im ersten Bild ist in der Mitte die Kulisse, also der Nachbau der Fassade des Hauses Gablerstrasse 14, in welchem Wagner ab 1849 lebte. Das Gebäude zu Zeiten von Wagner existiert nicht mehr. An der Gablerstrasse 14 entstand später die Villa Schönberg.

Com_L31-0265-0001-0006, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001380356

Beim folgenden Bild sieht man links oben die Kulisse, also der Nachbau der Fassade des Hauses Gablerstrasse 14, in welchem Wagner ab 1849 lebte. Das Gebäude zu Zeiten von Wagner existiert nicht mehr. An der Gablerstrasse 14 entstand später die Villa Schönberg.

Com_L31-0265-0001-0005, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001380358

Weitere Bilder von den Dreharbeiten im Rieterpark Zürich.

Com_L31-0265-0001-0001, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001380354
Com_L31-0265-0001-0002, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001380352
Com_L31-0265-0001-0003, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001380372
Com_L31-0265-0002-0002, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001380361
Com_L31-0265-0001-0004, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001380357

Die Jusstudentin Regula, die im Film einen Brief von Schauspieler Jodoc Seidel, dem livrierten Diener, entgegennehmen muss.

Com_L31-0265-0002-0004, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001380380

Wie können Sie mitmachen?

Sind Sie zum ersten Mal auf diesem Blog und möchten Ihr Wissen gerne mit uns teilen, Sie wissen aber nicht wie? Dann lesen Sie die ersten Punkte in der Rubrik Mitmachen. Oder klicken Sie auf den DOI-Link in der Bildlegende, wenn Sie ein bestimmtes Bild vom Blogbeitrag direkt auf E-Pics ergänzen möchten. Falls Sie selber Bilder recherchieren möchten, aber nicht wissen wie, schauen Sie sich unser Videotutorial an.

Kommentare formal richtig schreiben

Sie können uns viel Handarbeit ersparen, wenn Sie Ihre E-Mails ohne Anrede und Grussformel folgendermassen beginnend schreiben: 

Vorname Name: Kommentartext

Beachten Sie zudem Folgendes:

  • Kommentar als Fliesstext ohne Absatzmarken (Enter-Taste)
  • auf aus dem Kommentar zu löschende Informationen hinweisen („löschen“, „unzutreffend“, [xxx])
  • kein Satzzeichen am Kommentarende
  • keine Absatzmarken am Kommentarende (Enter-Taste)
  • kein «Freundliche Grüsse»
  • keine Adressen/E-Mail-Signatur

Neue Bilder

Neu online gestellte Bilder werden in den Kategorien Neue Bestände oder Neue Bilder auf E-Pics Bildarchiv präsentiert. Die neuen Bilder werden jeweils rund einen Monat in dieser Kategorie stehen gelassen.

Start der nächsten sMapshot-Kampagne am 6. Juni 2022.


Vollständige Bildinformationen

Lüthy, Patrick: Zürich-Enge, Rieterpark, Dreharbeiten zum Film „Wagner – Das Leben und Werk Richard Wagners“, 25.06.1982 (Reportage mit 46 Bildern (Auswahl digitalisiert, keine zusätzlichen Motive) (Com_L31-0265-0001-0007, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001380363)

DOI Link: https://doi.org/10.35016/ethz-cs-21358-de

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Meta

Ein Kommentar

  1. Camille Bamert
    Saturday, der 28. May 2022
    Antworten

    Im Baugeschichtlichen Archiv Stadt Zürich (https://baz.e-pics.ethz.ch/) existieren drei Aufnahmen der Kulisse „Gebäude Gablerstrasse 14“: BAZ_010869, BAZ_010870 und BAZ_010871. Zudem gibt es in diesem Archiv zwei Bilder, welche das ursprüngliche Gebäude Gablerstrasse 14 zeigen, in welchem Wagner wohnte: BAZ_062597 und BAZ_056216

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.