Siedlung Goldacker 1 – 3 (Q 24)

Lesezeit: 3 Min.

Bergwiesen 4 – 6, 15 – 29 / Rossackerstr. 16, 31 – 95, 32 – 88 / Triemlistr. 112 – 148 / Rosshalde 1 – 7, 15 – 51
1945 – 1948: Karl Egender, Wilhelm Müller

Das renommierte Architektenduo gestaltete die Siedlung der Baugenossenschaft Sonnengarten (BGS) mit Zürichs erfolgreichstem Gartenarchitekten Gustav Ammann als Gartenstadt mit Fusswegen, Plätzchen, Planschbecken, alten Obstbäumen und schlichten, am Hang gestaffelten Reihen- und Mehrfamilienhäusern. Es wird interessant sein, ihre Verwandlung in den nächsten Jahren zu verfolgen: Bis 2029 werden die mehr als dreissig Zeilen zwischen Birmensdorfer- und Triemlistrasse in Etappen erneuert, danach folgen die Zeilen am Wydäckerring. Die BGS setzt dabei auf Mitsprache: Ob die Bauten ersetzt, umgebaut oder renoviert werden, bestimmen die Mitglieder zusammen mit Fachleuten. Im Projekt „Stadtstück Triemli“ entstanden in öffentlichen Debatten und Testplanungen Ideen, Konzepte sowie bauliche und soziale Leitplanken für die nachhaltige Quartierentwicklung. 2018 begann die Projektplanung, 2022 starten die Bauarbeiten. 

LBS_H1-012548, http://doi.org/10.3932/ethz-a-000491972 und auf sMapshot: https://smapshot.heig-vd.ch/contribute/20864

 

Und hier endet nun diese Serie!

Seit September 2020 hat uns der Architekturführer Zürich jeden Mittwoch begleitet. Nun, mit der Wohnkolonie Triemli, endet diese schöne Bilderserie. Und dies ausgerechnet mit einem Beitrag, zu dem in E-Pics Bildarchiv nur dieses eine Luftbild von Werner Friedli vorhanden ist. Die grosse Ausnahme also zum Schluss (die Reihenfolge war rein zufällig gewählt), denn bei allen anderen Einträgen, die Sie mit dem Blog-Schlagwort Architekturführer Zürich aufrufen können, hatte es immer mehr als genug weitere Bilder. 

Ein ganz grosses Dankeschön geht nochmals an die Autor/-innen der Beiträge im Architekturführer Zürich. Das sind: Ivo Bösch (Bö), Michael Hanak (Mh), Claudia Moll (Mo) und Ruedi Weidmann (RW). Sie haben es auf unkomplizierte Art und Weise ermöglicht, dass wir ihre Texte hier in Open Access veröffentlichen und bebildern konnten. Und natürlich ein ganz grosses Dankeschön an den Hauptautor dieses grossartigen und wichtigen Nachschlagewerks, an Werner Huber (WH) und den Verlag die Edition Hochparterre in Zürich!

Mit dem Architekturführer Zürich in den Mittwoch

Der Architekturführer Zürich, seit Juni 2020 im Handel, enthält bei 62 Objekten Bilder aus dem Bildarchiv. In zufälliger Reihenfolge werden wir jeden Mittwoch ab 2. September 2020 ein Objekt (Objektnummer in Klammer) mit dem jeweils publizierten Bild und dem vollständigen Text präsentieren. Wenn immer möglich zeigen wir in der Bildergalerie weitere Bilder aus unseren Beständen.

Die Reihe ist in Koproduktion mit Werner Huber und der Edition Hochparterre entstanden. Allen Autor*innen des Architekturführers Zürich sei für die zur Verfügungstellung ihrer Texte herzlich gedankt.

Werner Huber: Architekturführer Zürich. Gebäude – Freiraum – Infrastruktur. Gestaltung: Antje Reineck, 784 Seiten, rund 1200 Objekte, alle mit Fotos, fast alle mit Plan. Format: 15 × 24 cm, Zürich: Edition Hochparterre, 2020, Objekt Q 24, S. 577 (Link).

Wie können Sie mitmachen?

Sind Sie zum ersten Mal auf diesem Blog und möchten Ihr Wissen gerne mit uns teilen, Sie wissen aber nicht wie? Dann lesen Sie die ersten Punkte in der Rubrik Mitmachen. Oder klicken Sie auf den DOI-Link in der Bildlegende, wenn Sie ein bestimmtes Bild vom Blogbeitrag direkt auf E-Pics ergänzen möchten. Falls Sie selber Bilder recherchieren möchten, aber nicht wissen wie, schauen Sie sich unser Videotutorial an.

Kommentare formal richtig schreiben

Sie können uns viel Handarbeit ersparen, wenn Sie Ihre E-Mails ohne Anrede und Grussformel folgendermassen beginnend schreiben: 

Vorname Name: Kommentartext

Beachten Sie zudem Folgendes:

  • Kommentar als Fliesstext ohne Absatzmarken (Enter-Taste)
  • auf aus dem Kommentar zu löschende Informationen hinweisen („löschen“, „unzutreffend“, [xxx])
  • kein Satzzeichen am Kommentarende
  • keine Absatzmarken am Kommentarende (Enter-Taste)
  • kein «Freundliche Grüsse»
  • keine Adressen/E-Mail-Signatur
  • Neue Bilder

Neu online gestellte Bilder werden in den Kategorien Neue Bestände oder Neue Bilder auf E-Pics Bildarchiv präsentiert. Die neuen Bilder werden jeweils rund einen Monat in dieser Kategorie stehen gelassen.

Neue sMapshot-Kampagne

Die aktuelle Kampagne mit terrestrischen Aufnahmen startete am Montag, 31. Mai 2021. Die nächste Kampagne mit Comet-Luftbildern ist für Montag, 29. November 2021 geplant.

Vollständige Bildinformationen

Friedli, Werner: Zürich, Triemli, Wohnkolonie, 13.7.1949 (LBS_H1-012548, http://doi.org/10.3932/ethz-a-000491972) und auf sMapshot: https://smapshot.heig-vd.ch/contribute/20864

DOI Link: https://doi.org/10.35016/ethz-cs-19065-de

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Meta

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.