15 Jahre Bildarchiv Online (3/3)

Lesezeit: 9 Min.

Eine neue Ära beginnt: Kuratieren, Autotagging und Georeferenzierung (2021ff) 

Am 6. März 2006 wurde unsere Web-Bilddatenbank „Bildarchiv Online“ (http://ba.e-pics.ethz.ch) aufgeschaltet. Wie es dazu kam, lesen Sie in Teil 1, die Weiterentwicklungen sind Inhalt des 2. Teiles unserer kleinen Serie. Und heute lüften wir das Geheimnis: wir launchen das neue Webfrontend und freuen uns sehr darüber! 

Heute, am 1. Juni 2021 launcht das Bildarchiv als erster E-Pics-Katalog ein neues Web-Frontend. Das bisher eingesetzte Cumulus Sites wurde durch die neue Portal-Lösung Attention Web Platform (AWP) abgelöst. AWP sorgt mit der intuitiven Web-Oberfläche in zeitgemäßem und responsivem Design für einen einfachen, schnellen und insbesondere „frischeren“ Auftritt für E-Pics-Kataloge. Im Bildarchiv konnten über Jahre gehegte Desiderate endlich umgesetzt werden. 

Und so schaut die neue Startseite aus! Im Moment sind 5 verschiedene Startbilder im Einsatz. 

Lassen Sie sich also überraschen!

Willkommensseite von E-Pics Bildarchiv am 1. Juni 2021 (Screenshot)

Und hier die Willkommensseite im Vorher-Nachher-Vergleich. Ich würde sagen, das ist „kein Vergleich“… 😉

Willkommensseite von E-Pics Cumulus Sites (alt) und E-Pics AWP (neu) (Screenshots 31.5. bzw. 1.6.2021)

Kuratieren mit Highlights

Kuratieren, ein seit geraumer aktuelles Thema auch in GLAM-Institutionen, ist neu und gleich auf der Willkommensseite mit sogenannten Highlights möglich. Wir haben nun endlich die Möglichkeit, zu jedem Bestand, zu jeder x-beliebigen Kategorie weiterführende Kontextinformationen zu hinterlegen – das war vorher zwar auch im Hintergrund schon möglich – und diese nun auch endlich Ihnen anzuzeigen! Konkret heisst dies insbesondere, dass wir Ihnen endlich Kontext- und Provenienz-Informationen zu den einzelnen Bildbeständen liefern werden. Wir haben bereits einige exemplarisch beschrieben und werden in den kommenden Wochen kontinuierlich daran weiter arbeiten. Ja, manchmal sind es die „kleinen Dinge“, die Wunder wirken. Oder das Tappen im Dunkeln hat nun endlich definitiv ein Ende! Schöne Beispiele sind hier etwa: Comet Photo AG, Archiv der Fotoagentur, Comet-Luftbilder, das Photographische Institut oder Johann Barbieri. 18 Bestände sind bereits beschrieben. Wir werden in den kommenden Wochen und Monaten von oben nach unten weiterarbeiten, die ETH-Bestände kommen also zuerst dran.

Darüber hinaus kann jede Kategorie, sei es eine Bestandskategorie, ein Genre oder ein Schlagwort zudem zu einem Highlight ausgewählt werden. Das bedeutet, dass diese Kategorie dann auf der Willkommensseite angezeigt wird. Es können maximal 10 Highlights präsentiert werden. Eine erste Einstiegsmöglichkeit in die Bilddatenbank kann ein Klick auf ein Highlight sein. Klicken wir also auf die Comet Photo AG.

Bestandsinformationen zur Comet Photo AG, Archiv der Fotoagentur (Screenshot, 1.6.2021)

Falls der Zeilenumbruch in den Bestandsnamen stört, verschieben Sie diesen, indem Sie auf << oberhalb des Bildes klicken und schieben! Das konnten wir früher einmal, und haben es seitdem sehr vermisst! Mit << lassen sich die Kategorien aber auch grad ganz ausblenden…

Im Anschluss an die Bestandsbeschreibung folgen dann die Bilder des Bestands. Im Suchschlitz oben kann nun auch gezielt nach Bildern in diesem Bestand gesucht oder die Suche auch auf alle Bilder ausgeweitet werden.

Bestände neu gruppiert

Im Zuge dieser Bestandsbeschreibungsarbeiten haben wir die Bestände neu gruppiert. Das Photographische Institut finden Sie unter ETH-Institute und Johann Barbieri unter ETH-Professuren. Die Swissair oder die Stiftung Industriekultur sind in den Privaten Institutionen. Die Luftbild Schweiz, Walter Mittelholzer oder die Comet-Luftbilder hingegen bei den Luftbildern.

Bestände neu gruppiert (Screenshot, 1.6.2021)

Neue Katalog-Startseite

Das Layout auf der Startseite ist ebenfalls neu. Ein Vorher-Nachher-Vergleich zeigt schnell, wie ansprechend das zeitgemässe und responsive Design für einen einfachen, schnellen und insbesondere „frischeren“ Web-Auftritt sorgt.

Noch ein Vorher-Nachher-Vergleich: Startseite von E-Pics Sites (alt) und E-Pics AWP (neu) (Screenshots 31.5. und 1.6.2021)

Suchen & Finden

Autotagging mittels Künstlicher Intelligenz

Ein weiteres wichtiges Novum, das allerdings nicht direkt mit dem neuen Frontend zusammenhängt, aber erstmals in diesem dargestellt wird, ist die KI-basierte Bilderkennungs-Software Clarifai. KI steht für Künstliche Intelligenz, AI für das englische Pendant Artificial Intelligence. Ziel ist es, das Autotagging, zusätzlich zur intellektuellen Beschlagwortung, über alle Bilder laufen zu lassen. Seit Anfang Jahr in Betrieb, hat sich gezeigt, dass dieser für die Software ressourcenintensive Job am besten nur nachts läuft. Beim AWP-Launch werden 45 % der knapp 600‘000 online gestellten Datensätze mit Bild bereits getaggt. 

Unter Keywords in den Kategorien finden Sie neu also eine von uns nicht kontrollierte alphabetische Liste mit sogenannten Tags. Am besten Sie versuchen es einfach. Sie werden ganz neue Suchmöglichkeiten haben, die unser traditionelles Beschlagworten nicht bieten kann. Beim Autotagging werden viele Details erfasst, meist sind diese sehr treffend. Es kann aber auch zu fehlerhaften Objekterkennungen kommen. Teilweise sind diese auch widersprüchlich. Auf Seiten der Bildinformationen heissen die Keywords dann Schlagwörter. Die von uns vergebenen Schlagworte werden dort dann Kategorien genannt. Sie werden aber den Unterschied schnell aufgrund es Inhalts erkennen!

Weder kontrollieren noch korrigieren wir übrigens die Autotags. Schicken Sie uns also kein Feedback! Früher oder später werden wir die Bilder mittels einem verbesserten Modell neu autotaggen lassen…

Autotagging: Details wie das Mikrofon oder das Schlagzeug wurden erkannt (Com_L16-0280-1903, http://doi.org/10.3932/ethz-a-000990703) (Screenshot, 1.6.2021)

Kategoriensuche, erweiterte Suche, Metadaten ohne Bilder

Der allgemeine Suchschlitz wurde durch einen Kategorien-Suchschlitz ergänzt, zudem wurde die erweiterte Suche – wohl vor allem zur Freude „professionell“ Recherchierender – wieder eingeführt. 

Neu zeigt das Webfrontend bei Eingabe eines Suchbegriffs weitere mögliche Suchbegriffe an. Bei Mousover über den Suchschlitz werden auch weitere Suchoptionen erklärt wie die Bool’schen Operatoren oder dass Begriffe mit doppelten Anführungszeichen (“ „) als ein Begriff gesucht werden. Diese Suchoptionen sind nach wie vor dieselben wie im alten Webfrontend.

Erweiterte Suche

Mit der erweiterten Suche kann im allgemeinen Suchschlitz gezielt nach Stichwörtern in ausgewählten Metadatenfeldern gesucht werden. Die allgemeine Stichwortsuche sowie die erweiterte Suche greift auf alle Felder die innerhalb der Bildinformationen angezeigt sind, also Bildcode, Beschreibung, Swissnames (die neu auch angezeigt werden, weil dort alle Geoinformationen aus sMapshot hinterlegt sind und für viele, manchmal leider auch für zu viele Treffer sorgen) oder Bildnummer Bestand. Das Feld Kommentare unter „Wissen Sie mehr“ wird auch abgefragt.

Für die erweiterte Suche mit Wildcard  müssen Sie folgendes eingeben:

  • Metadatenfeld Doppelpunkt Suchbegriff:
  • Als Beispiel sieht das dann so aus: Titel:Lausen
  • Sie erhalten alle Bilder mit Lausen oder Klausen oder St. Nikolausen im Titel.

Für die erweiterte Suche, exakte Suche  müssen Sie folgendes eingeben:

  • Metadatenfeld Gleichheitszeichen Doppelpunkt Suchbegriff.
  • Als Beispiel sieht das dann so aus: Titel=:Lausen
  • Sie erhalten alle Bilder, die nur das Wort „Lausen“ im Titel haben. Die Treffermenge wird nun sehr klein werden.

Die Feldnamen (Metadatenfeld) müssen so wie bei den Kategorien angegeben werden. Das ist auch abhängig von der gewählten Sprache: Titel oder title. Wir haben noch nicht alles herausgefunden und sind auch noch am Üben. Wir bleiben aber dran!

Metadateninformationen: alles innerhalb Bildinformationen plus Kommentare werden in den Suchabfragen abgesucht (LBS_H1-010479, http://doi.org/10.3932/ethz-a-000352607) (Screenshot 1.6.2021)

Filter „mit/ohne Bild“

Die Filter für die Verfeinerung von zu grossen Treffermengen sind die bewährten. Plus einer ist noch dazugekommen: Ohne Bilder. Was bedeutet dies genau? Bisher haben wir nur Datensätze online gestellt, bei denen auch ein digitalisiertes oder digitales Bild vorlag. Neu werden wird auch Datensätze ohne Bild, die aber Metadaten enthalten online stellen. So werden wir allein bei retrokonvertierten Comet-Katalog über 130’000 Datensätze online stellen. Wir werden dies gegen Ende dieser Woche vornehmen, sobald das Webfrontend sicher stabil läuft. Wer nun also recherchieren möchte, was alles vorhanden ist, bekommt neu ganz viele Metadaten. Wer nur recherchieren möchte, wo bereits ein Bild vorhanden ist, kann dies mit dem Filter „mit Bild“ machen. Informationen zum Digitalisierungs- und Metadatierungsstatus finden sich dann übrigens in den Bestandsbeschreibungen.

Filter „mit Bild“ (Screenshot, 1.6.2021)

Kategorie-Favoriten

Falls Sie als Nutzer/-in eingeloggt sind – ja auch das ist neu, mehr dazu weiter unten – können Sie übrigens auch Kategorien favorisieren. Neben der Kategorie Comet Photo, AG, Archiv der Fotoagentur einfach auf die drei Querstriche klicken, dann können Sie die Kategorie in die Favoriten legen (Screenshot Filter „mit Bild“). Beim nächsten Start von E-Pics mit Login sind die Favoriten noch da. Sicher ein tolles neues Tool für unsere Crowd!

Und Sie können einzelne Kategorien auch mittels Link versenden. Dazu müssen Sie nicht eingeloggt sein, diese Funktion steht auch Gästen zur Verfügung.

Konsequente Verlinkungen

Ein weiterer Mehrwert dürfte auch die konsequenten Verlinkungen der einzelnen Bilder etwa auf den Crowdsourcing-Blog, Wikimedia Commons, Twitter und andere Plattformen sein. Die Verlinkungen finden Sie jeweils ganz unten in den Bildinformationen.

Verlinkungen, Bildinformationen (Screenshot 1.6.2021)

Ansichtensets

Zentral für eine Bilddatenbank sind auch deren Ansichtensets. Hier kann wie gewohnt zwischen Sets in diversen Bildgrößen navigiert werden. Neu ist die Galerieansicht. Diese ist im Moment beim Einstieg als Default eingestellt. Mit Mouseover erhält man hier jeweils die Titelinformationen des Bildes. Weitere Ansichten sind die gewohnten Miniaturen. Beide Ansichten kann man in drei Grössen wählen. Während bei der Galerie die Seitenverhältnisse der Bilder erkennbar sind, werden die Miniaturen alle in gleiche eingezoomte Quadrate verwandelt. Ausserdem weiterhin erhältlich auch die Reportansicht.

Dank der seit 2018 laufenden Georeferenzierungskampagnen auf der Crowdsourcing-Plattform sMapshot werden zudem rund 110‘000 Bilder, überwiegend Luftbilder, auf der Kartenansicht angezeigt resp. können geografisch gesucht werden. Die Bilder werden pro Browsersession jeweils geladen. Falls alle Bilder ausgewählt wurden, dauert dies einen Moment. Wenn bspw. nur eine Kategorie ausgewählt wurde, dann geht dies sehr zügig.

Sammeln & Teilen

Ein Benutzerkonto (Login) ist empfehlenswert

Schliesslich wird auch das Sammeln und Teilen von Bildern dank optionalem Benutzerkonto für die Nutzenden komfortabler und einfacher.

Sind Sie regelmässig auf E-Pics empfiehlt sich ein Benutzerkonto (Login). Damit können Sie:

  • Kollektionen erstellen
  • Kollektionen mit andern teilen
  • Bilder bestellen (bitte nur bestellen, wenn die Bildrechte nicht geklärt sind, alle anderen Bilder können direkt heruntergeladen werden)
  • Kategorien favorisieren

Ohne Benutzerkonto können Sie Bilder recherchieren, herunterladen und auch bestellen.

Freie und eingeschränkte Bildrechte

Bei der Benutzung mittels Warenkorb ist es von Vorteil, wenn man darauf achtet, ob die Bilder mit freien Bildrechten oder eingeschränkten Bildrechten versehen sind. Am besten Sie mischen Creative Commons BY-SA 4.0 und Public Domain NICHT mit Rechte unbekannt (siehe Metadatenfeld resp. Filter „Lizenz“)

Möchten Sie Bilder einfach herunterladen, dann können Sie diese zunächst im Warenkorb sammeln, als eingetragener Benutzer/-in allenfalls in einer Kollektion speichern. Sofern die Bilder frei sind, können Sie danach alle herunterladen, als PDF ausdrucken, Links an Freunde oder Bekannte schicken, damit sich diese dann die Bilder wiederum selber herunterladen können.

Achtung: ist auch nur ein rechtlich eingeschränktes Bild dabei, geht dies leider nicht! Sie können zwar einen Link verschicken, doch leider wird nichts passieren. Dies ist ein Fehler. Der Fehler wird im nächsten Release (V11) behoben sein.

Hilfe

Hier wird Ihnen noch mehr geholfen: Im Footer (auf jeder Seite jeweils zuunterst) ist ganz rechts aussen ein Fragezeichen. Wenn Sie da drauf klicken, werden Sie direkt in unser öffentliches Wiki geleitet. Dort finden Sie, ähnlich wie bereits hier, ganz viele Themen, die Sie in Ruhe durchgehen können. Gerne nehmen wir auch Feedback entgegen. Schreiben Sie uns: e-pics@library.ethz.ch.

Kleine Namenskorrektur

Aus „Bildarchiv Online“ wird „Bildarchiv*, wie das bei praktisch allen anderen E-Pics-Katalog auch längst Usus ist. Eingeführt vor 15 Jahren zur Differenzierung vom neu aufzubauenden physischen Bildarchiv ist unseres Erachtens dieser feine Unterschied inzwischen obsolet geworden.

Schulungen

Wir bieten diese und nächste Woche jeden Mittag von 13:00 bis 13:15 Uhr Kurzschulungen, abwechslungsweise in Deutsch und Englisch per Zoom an. Die Schulung gibt es auch zum Nachlesen als Powerpoint.

Loggen Sie einfach ein:

01.06.2021 D https://ethz.zoom.us/j/99264846924
02.06.2021 E https://ethz.zoom.us/j/93007548394
03.06.2021 D https://ethz.zoom.us/j/99264846924 
04.06.2021 E https://ethz.zoom.us/j/93007548394 
07.06.2021 E https://ethz.zoom.us/j/93007548394 
08.06.2021 D https://ethz.zoom.us/j/99264846924 
09.06.2021 D https://ethz.zoom.us/j/99264846924
10.06.2021 E https://ethz.zoom.us/j/93007548394 
11.06.2021 D https://ethz.zoom.us/j/99264846924 

Work in progress

In Bearbeitung

  • Bestandsbeschreibung: bei 16 deutsche Beschreibungen, 1 englische Beschreibung 
  • Autotagging bei 52 % (45 % online), Abschluss Nov. 2021
  • Prioritäten für beides: ETH-Institute, ETH-Professoren, danach im Prinzip alphabetisch von oben nach unten: Ansichtensammlung, Comet Photo AG, …

Nächster Release (V11)

  • Gemischter Download (freie und eingeschränkte Nutzungsrechte) funktioniert nicht (Fehler V10)
  • Von Dritten geteilte Kollektion: kann nicht in eine eigene Kollektion übernommen werden (Erweiterung)
  • IIIF (Neuerung)

Wie weiter auf E-Pics?

Weitere E-Pics-Kataloge werden das bisher eingesetzte Webfrontend Cumulus Sites ebenfalls durch die neue Portal-Lösung Attention Web Platform (AWP) ablösen.

Viel Erfolg beim Recherchieren!

So, und jetzt wünschen wir Ihnen viel Spass und (hoffentlich mehr) Erfolg mit unserem neuen Webfrontend. Auf Ihre Reaktionen sind wir natürlich auch gespannt!

Zwei Willkommensseiten haben wir noch 🙂 (Screenshots 1.6.2021)

DOI Link: https://doi.org/10.35016/ethz-cs-16192-de

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Meta

3 Kommentare

  1. Koni Kreis
    Tuesday, der 1. June 2021
    Antworten

    Alles gut und schön.
    Aber kann ich jetzt nur noch ein einziges Bild in der Grossanzeige öffnen? Vorher war die Grossanzeige jeweils ein separates Fenster, das man geöffnet lassen konnte beim Öffnen von weiteren Bildern.
    Vielleicht habe ich den richtigen Knopf noch nicht gefunden, bei mir im Kopf.

    • Nicole Graf
      Tuesday, der 1. June 2021
      Antworten

      Guten Morgen lieber Koni

      Wir rätseln gerade, was du wohl meinst. Könntest du uns Screenshots aus einem anderen E-Pics-Katalog schicken? z.B. Fotostiftung Schweiz? Im neuen Webfrontend kannst du dir in grossen Voransicht auch gerade die Metadaten mit anzeigen lassen (i) und blättern…

      Herzlich Nicole

  2. Koni Kreis
    Tuesday, der 1. June 2021
    Antworten

    Ich habe gemerkt, dass das „alte“ Verfahren bezüglich der Grossansichten über den Viewer Zoom Link (unten im Metadatenfenster) zur Verfügung steht.
    Danke für die Hilfe.
    kk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.