Hausverschiebungen in Diesbach (GL) und das Beresinalied

Lesezeit: 5 Min.

Infolge einer Strassensanierung und Bau eines Trottiors durch das Dorf Diesbach (GL) (siehe Blogpost vom 3. Mai 2021) wurden mehrere Häuser abgebrochen und zwei verschoben, eines um 6 Meter und das andere ca. 100 Meter.

Blick nach Glarus. Beim parkierten Auto stand das Haus. Bild: Walter Zweifel

Aus dem Neujahrsboten für das Glarner Hinterland 1979, Chronist Paul Streiff schreibt: „Diesbach im Umbruch!“ Unter dieses Motto stellte der Gemeindepräsident seine Einleitung zu den Gemeindeversammlungen vom 2. Juni 1978. Tatsächlich hat sich das Dorfbild durch verschiedene Hausabbrüche wie durch die Erstellung des Trottoirs verändert. Damit im Zusammenhang standen auch einige Traktanden der Einwohnergemeinde. Wohl noch selten galt es für unsere kleine Gemeinde so viele Entscheidungen von schwerwiegender Tragweite zu fällen. Dass dies fast diskussionslos geschah, stellt den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern ein gutes Zeugnis für ihre Weitsicht aus.

Viel Volk aus dem ganzen Kanton fand sich am 10. April 1978 in Diesbach ein, um einer spektakulären Hausverschiebung beizuwohnen. Die „Fridolinsruh“ sollte dem Trottoir weichen und, weil die Besitzer sie erhalten wollten, eine ansehnliche Reise hinauf ins „Bürgli“ antreten.

Christof Sonderegger: Diesbach, Hausverschiebung, 1978 (Com_L27-0180-0002-0003, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001259628)

Die Diskussionen darüber, ob das Haus diesen Transport überstehen werde oder nicht, erhitzten die Gemüter. Ein Handwerker wollte dem Chronisten vor dem Haus garantieren, dass dieses wie ein Kartenhaus zusammenbrechen werde! Irrtum S…!! (Samuel hiess er, er war auch dem Schreibenden bekannt.)

Christof Sonderegger: Diesbach, Hausverschiebung, 1978 (Com_L27-0180-0003-0006, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001259638)

Vom gleichen Standort, auch die Fernsehantennen haben sich geändert…

Bild: Walter Zweifel, 2021

Damals gab es noch einen Coop-Laden…

Christof Sonderegger: Diesbach, Hausverschiebung, 1978 (Com_L27-0180-0003-0001, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001259633)

… heute gibt es nicht einen einzigen Laden mehr in Diesbach!

Bild: Walter Zweifel, 2021
Christof Sonderegger: Diesbach, Hausverschiebung, 1978 (Com_L27-0180-0001-0003, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001259620)

Heutiger Standort im sogenannten Rabenhoschet, umgeben von Neubauten.

Bild: Walter Zweifel, 2021

Die Firma Marti AG, Matt, entledigte sich der interessanten Aufgabe mit Bravour, und heute, nachdem das Haus noch durch den Maler behandelt wurde, macht sich die „Fridolinsruh“ an ihrem neuen Standort ganz gut.

Bild: Walter Zweifel, 2021

Und heute…

Bild: Walter Zweifel, 2021

… steht das Haus leider leer, die Umgebung verwildert. Schade um das schöne Chalet!

Bilder: Walter Zweifel, 2021

Im Zuge der Strassensanierungen ist ein weiteres Haus verschoben worden, aber nur ein paar Meter. Es handelt sich um das sogenannte Thomas Leglerhaus.

Bild: Walter Zweifel, 2021

Es ist das Geburtshaus von Thomas Legler (1782-1835), Offizier an der Beresina.

Thomas Legler (Screenshot von glarus24.ch)
Informationshinweis am Thomas-Legler Haus. Das Museum ist nicht mehr geöffnet. Bild: Walter Zweifel, 2021

Der Russland-Feldzug von Napoleon endete 1812 mit der Schlacht an der Beresina mit einem Debakel. Während drei Tagen halfen auch Schweizer Soldaten die Russen zurückzuhalten, bis die zurückweichende französische Armee die Beresina überqueren konnte. Dabei soll Thomas Legler das Lied „Unser Leben gleicht der Reise Eines Wandrers in der Nacht“ am 28. November 1812 angestimmt haben („Die Nachtreise“), das später zum Gedenken dieser Schweizer Soldaten als „Beresinalied“ entstand.

Thomas Legler an der Beresina (Screenshot)
Informationstafel am Eingang des Thomas Legler Haus, angebracht 2012, 200 Jahre nach der Beresina Überquerung. Bild: Walter Zweifel, 2021

„Das Beresinalied“, Text: Ludwig Giske (1761-1833), Melodie: Johann Imanuel Müller (1774-1839) (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Beresinalied)

Wie können Sie mitmachen?

Sind Sie zum ersten Mal auf diesem Blog und möchten Ihr Wissen gerne mit uns teilen, Sie wissen aber nicht wie? Dann lesen Sie die ersten Punkte in der Rubrik Mitmachen. Oder klicken Sie auf den DOI-Link in der Bildlegende, wenn Sie ein bestimmtes Bild vom Blogbeitrag direkt auf E-Pics ergänzen möchten. Falls Sie selber Bilder recherchieren möchten, aber nicht wissen wie, schauen Sie sich unser Videotutorial an.

Kommentare formal richtig schreiben

Sie können uns viel Handarbeit ersparen, wenn Sie Ihre E-Mails ohne Anrede und Grussformel folgendermassen beginnend schreiben: 

Vorname Name: Kommentartext

Beachten Sie zudem Folgendes:

  • Kommentar als Fliesstext ohne Absatzmarken (Enter-Taste)
  • kein Satzzeichen am Kommentarende
  • keine Absatzmarken am Kommentarende (Enter-Taste)
  • kein «Freundliche Grüsse»
  • keine Adressen/E-Mail-Signatur

Neue Bilder

Neu online gestellte Bilder werden in den Kategorien Neue Bestände oder Neue Bilder präsentiert (linke Menüführung\Kategorien auf E-Pics Bildarchiv Online).

Neue Bilder mit Ansichten und PostkartenComet-ReportagenDiasammlungLuftbilderNachlässe und Swissair. Die neuen Bilder werden jeweils rund einen Monat in dieser Kategorie stehen gelassen.

Neue sMapshot-Kampagne

Die neue Kampagne mit terrestrischen Aufnahmen startet Montag, 31. Mai 2021!

Vollständige Bildinformationen

Sonderegger, Christof: Diesbach, Hausverschiebung, 1978. Reportage mit 104 Bildern (Auswahl digitalisiert, keine zusätzlichen Motive vorhanden) (Com_L27-0180-0001-0003, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001259620)

DOI Link: https://doi.org/10.35016/ethz-cs-16152-de

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Meta

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.