Shopping Center Spreitenbach (Z 1)

Lesezeit: 4 Min.

Landstrasse, Spreitenbach
1967 – 1970: Felix Rebmann, Transplan

Der 1938 aus Österreich in die USA emigrierte Architekt Victor Gruen gilt als Erfinder der Shopping Mall. Umsatzstarke Grossverteiler oder Warenhäuser bilden die Eckpunkte, zwischen denen kleinere Geschäfte aufgereiht sind. Die gedeckte Mall bietet ein vom Autoverkehr unbehelligtes Einkaufserlebnis. Nach diesem Prinzip ist auch das Shopping Center Spreitenbach konzipiert, an dessen Planung Gruen in einer frühen Phase beteiligt war. Oft geht vergessen, dass zu seinen Überlegungen auch öffentliche Einrichtungen gehörten. In Spreitenbach konnte die Gemeinde die Investoren zwar zum Bau eines Hallenbads verpflichten, und auch die Post hat ihre Filiale im Zentrum. Doch letztlich wurde das Shopping Center zu einem vom Ort weitgehend unabhängig funktionierenden Organismus. In den Anfangszeiten strömte das Publikum selbst am Sonntag hierher, um trotz geschlossener Läden die neue Sehenswürdigkeit zu bestaunen. Heute ist das Zentrum Teil des „Shoppi Tivoli“.

LBS_L1-726172, http://doi.org/10.3932/ethz-a-000498995) und auf sMapshot: https://smapshot.heig-vd.ch/contribute/138608

Bildergalerie

Comet Photo AG: Spreitenbach, von Norden, Einkaufszentrum, Hauptstrasse nach Dietikon, 4/1970. Im Hintergrund: Dorfzentrum, Kirche
Krebs, Hans: Spreitenbach, Bau des Einkaufszentrums Tivoli, 9/1974. Grosse Halle im Einkaufszentrum Tivoli. Im oberen Teil das Dörfli, in dem Ladengeschäfte und ein Restaurant in kleinräumiger Anordnung und mit dörflichem Flair angesiedelt waren (Com_L23-0712-0001-0002, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001019674)
Krebs, Hans: Spreitenbach, Bau des Einkaufszentrums Tivoli, 9/1974 (Com_L23-0712-0001-0003, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001019675)
Krebs, Hans: Spreitenbach, Bau des Einkaufszentrums Tivoli, Baubeginn bei Verbindungspasserelle, 9/1974. Die Verbindungspasserelle, hier der Brückenkopf tivoli-seitig, wurde als leichte Bogenbrücke (im Volksmund „Buggelibrugg“) gebaut, sodass die Kunden ihre vollbeladenen Einkaufswagen auf die Passerelle hinaufstossen und auf der anderen Seite zurückbremsen mussten. Erst etwa 30 Jahre später gab es als Ersatz eine gerade Brücke mit seitlichen Verkaufsgeschäften, eine sog. Mall (Com_L23-0712-0002-0003, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001019679)
Krebs, Hans: Spreitenbach, Bau des Einkaufszentrums Tivoli, 9/1974 (Com_L23-0712-0002-0005, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001019681)
Krebs, Hans: Spreitenbach, Bau des Einkaufszentrums Tivoli, 9/1974 (Com_L23-0712-0002-0002, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001019677)
Krebs, Hans: Spreitenbach, Fassade des Einkaufszentrums Tivoli, 9/1974 (Com_L23-0713-0000-0001, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001019685)
Krebs, Hans: Spreitenbach, Fassade des Einkaufszentrums Tivoli, 9/1974 (Com_L23-0712-0002-0004, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001019680)
Krebs, Hans: Spreitenbach, Bau des Einkaufszentrums Tivoli, Verbindungspasserelle, 9/1974. Zwischen dem bestehenden Shopping Center Spreitenbach (links) und dem neuen Tivoli (rechts) wurde für die Fussgänger zur Überquerung der Hauptstrasse Dietikon-Baden eine Passerelle gebaut (Com_L23-0712-0002-0001, http://doi.org/10.3932/ethz-a-001019678)

Mit dem Architekturführer Zürich in den Mittwoch

Der Architekturführer Zürich, seit Juni 2020 im Handel, enthält bei 62 Objekten Bilder aus dem Bildarchiv. In zufälliger Reihenfolge werden wir jeden Mittwoch ab 2. September 2020 ein Objekt (Objektnummer in Klammer) mit dem jeweils publizierten Bild und dem vollständigen Text präsentieren. Wenn immer möglich zeigen wir in der Bildergalerie weitere Bilder aus unseren Beständen.

Die Reihe ist in Koproduktion mit Werner Huber und der Edition Hochparterre entstanden. Allen Autor*innen des Architekturführers Zürich sei für die zur Verfügungstellung ihrer Texte herzlich gedankt.

Werner Huber: Architekturführer Zürich. Gebäude – Freiraum – Infrastruktur. Gestaltung: Antje Reineck, 784 Seiten, rund 1200 Objekte, alle mit Fotos, fast alle mit Plan. Format: 15 × 24 cm, Zürich: Edition Hochparterre, 2020, Objekt Z 1, S. 761 (Link).

Wie können Sie mitmachen?

Sind Sie zum ersten Mal auf diesem Blog und möchten Ihr Wissen gerne mit uns teilen, Sie wissen aber nicht wie? Dann lesen Sie die ersten Punkte in der Rubrik Mitmachen. Oder klicken Sie auf den DOI-Link in der Bildlegende, wenn Sie ein bestimmtes Bild vom Blogbeitrag direkt auf E-Pics ergänzen möchten. Falls Sie selber Bilder recherchieren möchten, aber nicht wissen wie, schauen Sie sich unser Videotutorial an.

Kommentare formal richtig schreiben

Sie können uns viel Handarbeit ersparen, wenn Sie Ihre E-Mails ohne Anrede und Grussformel folgendermassen beginnend schreiben: 

Vorname Name: Kommentartext

Beachten Sie zudem Folgendes:

  • Kommentar als Fliesstext ohne Absatzmarken (Enter-Taste)
  • kein Satzzeichen am Kommentarende
  • keine Absatzmarken am Kommentarende (Enter-Taste)
  • kein «Freundliche Grüsse»
  • keine Adressen/E-Mail-Signatur

Neue Bilder

Neu online gestellte Bilder werden in den Kategorien Neue Bestände oder Neue Bilder präsentiert (linke Menüführung\Kategorien auf E-Pics Bildarchiv Online).

Neue Bestände mit Documenta Natura (laufend), dem ersten Teil der Stiftung Industriekultur sowie Wild Heerbrugg (laufend) und anderen.

Neue Bilder mit Ansichten und PostkartenComet-ReportagenDiasammlungLuftbilderNachlässe und Swissair. Die neuen Bilder werden jeweils rund einen Monat in dieser Kategorie stehen gelassen.

Neue sMapshot-Kampagne

Falls Sie mehr an Georeferenzierung von Bildern interessiert sind, besuchen Sie unsere Plattform sMapshot! Die aktuelle Kampagne mit Comet-Luftbildern läuft seit dem 28. September 2020!

Vollständige Bildinformationen

Swissair Photo AG: Spreitenbach, Einkaufszentrum, 28.8.1972 (LBS_L1-726172, http://doi.org/10.3932/ethz-a-000498995) und auf sMapshot: https://smapshot.heig-vd.ch/contribute/138608

DOI Link: https://doi.org/10.35016/ethz-cs-13991-de

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare

Archive

Meta

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.