Staumauerbau auf sMapshot

Die sMapshot-Bilder zeigen nicht nur den Gletscherschwund gut auf, sondern auch den Bau von Strassen, Tunnels und Staumauern. Dieser Blogpost widmet sich Bildern, auf denen der Bau von Staumauern gut ersichtlich ist.

Mattmark-Staudamm

Über 20 Bilder zum Bau des Mattmark-Staudamms wurden bereits georeferenziert. Folgend eine kleine Zeitreise inkl. Vergleich im virtuellen Globus. Die Mattmark-Bilder wurden durch Hans Zumbühl und Anton Heer georeferenziert.

So sieht die Staumauer heute aus:

Staudamm Mattmark (Screenshot)

Der Staumauerbau begann 1960, das Bild aus dem Jahr 1963 zeigt eine bereits fortgeschrittene Baustelle.

Swissair Photo AG: Staudammbau Mattmark, Blick Südsüdosten (SSE) auf die Baustelle, 16.10.1963 (LBS_P1-635143, http://doi.org/10.3932/ethz-a-000302804) oder in sMapshot: https://smapshot.heig-vd.ch/map/?imageId=101054

Ein knappes Jahr später wurden wieder Bilder der Staumauer geschossen.

Swissair Photo AG: Staudammbau Mattmark, Blick nach Osten (E) auf die bereits fortgeschrittene Dammschüttung, 19.09.1964 (LBS_P1-649122, http://doi.org/10.3932/ethz-a-000304097) oder in sMapshot: https://smapshot.heig-vd.ch/map/?imageId=104401

Hans Zumbühl schreibt dazu: Links unten das Abbaugebiet an der Nordmoräne des Allalingletschers. Links der Bildmitte die Material-Aufbereitungsanlage für den Dammkern.

Auf den nächsten zwei Bildern ist der Stausee bereits zu erkennen.

Swissair Photo AG: Allalingletscher und Mattmark-Stausee, 08.10.1965 (LBS_P1-653538, http://doi.org/10.3932/ethz-a-000304630) oder in sMapshot: https://smapshot.heig-vd.ch/map/?imageId=104390

Zu diesem Bild schreibt Hans Zumbühl: Staudammbau Mattmark, Blick ENE auf den Stausee, 40 Tage nach der Gletschersturz-Katastrophe. [Bei dem Gletscherabbruch des Allalingletschers im August 1965 starben 88 Bauarbeiter.]

Die Staumauer nimmt Formen an.

Swissair Photo AG: Staudammbau Mattmark, Blick Süden (S) über die Baustelle und den beinahe fertigen Staudamm auf den bereits angestauten Mattmarksee, 22.06.1967 (LBS_P1-677162, http://doi.org/10.3932/ethz-a-000305354) oder in sMapshot: https://smapshot.heig-vd.ch/map/?imageId=106112

Lai da Curnera

Auch im Bündnerland wurde in den 60er Jahren Staumauern gebaut. Folgende Bilder zeigen den Bau der Bogenstaumauer in Tujetsch, georeferenziert durch Camille Bamert und Hans Zumbühl.

Swissair Photo AG: Val Curnera (Tujetsch), Blick nach Süden (S),10.10.1963 (LBS_P1-634948 , http://doi.org/10.3932/ethz-a-000302792) oder in sMapshot: https://smapshot.heig-vd.ch/map/?imageId=102111

Hans Zumbühl schreibt zu diesem BIld: In der Bildmitte sind Infrastrukturen, Baracken und die Zufahrtstrasse für den Bau der Curnera-Staumauer zu sehen. Der Rein da Curnera wird bereits über einen Umleitungsstollen an der vorbereiteten Staumauer-Baustelle vorbeigeführt.

Swissair Photo AG: Curnera (Tujetsch), Staumauerbau, Blick nach Osten (E), 23.06.1964 (LBS_P1-648028, http://doi.org/10.3932/ethz-a-000303335) oder in sMapshot: https://smapshot.heig-vd.ch/map/?imageId=101902

Hier schreibt Hans Zumbühl: In der Bildmitte ist die vorbereitete Staumauer-Baustelle mit den ersten Mauer-Segmenten erkennbar. Unten im Bild sind Infrastrukturen, Baracken und die Zufahrtstrasse für den Bau der Curnera-Staumauer zu sehen. Der Rein da Curnera wird bereits über einen Umleitungsstollen an der Baustelle vorbeigeführt.n Umleitungsstollen an der vorbereiteten Staumauer-Baustelle vorbeigeführt. 

Und so sieht die fertige Staumauer heute im virtuellen Globus aus:

Staudamm Curnera (Screenshot)

Punt dal Gall

Weil die Baustelle so eindrücklich ist, folgt ein weiteres Beispiel aus Graubünden. Es zeigt den Bau der Staumauer Punt dal Gall der Engadin Kraftwerke, georeferenziert durch Sigi Heggli.

Swissair Photo AG: Kraftwerkbau Engadin, Baustelle der Staumauer Punt dal Gall, Blick Westen (W), rechts das Val dal Spöl, 09.11.1965 (LBS_P1-653677, http://doi.org/10.3932/ethz-a-000304642) oder in sMapshot: https://smapshot.heig-vd.ch/map/?imageId=100464

Valle Verzasca

Das letzte Beispiel wurde wie viele der Staumauer-Bilder von Hans Zumbühl georeferenziert. Es zeigt die Bauanfänge der Berühmten Verzasca-Staumauer, wo Bungee Jumping begeisterte in die Tiefe runterspringen – so wie einst James Bond im Film «Golden Eye».

Swissair Photo AG: Tenero, Valle Verzasca, 14.08.1962 (LBS_P1-626725, http://doi.org/10.3932/ethz-a-000301889) oder in sMapshot: https://smapshot.heig-vd.ch/map/?imageId=105355
Locarno mit dem Staudamm Verzasca heute (Screenshot)

Weitere Blogs zum Thema Bau von Staumauern finden Sie hier:

Wie können Sie mitmachen?

Sind Sie zum ersten Mal auf diesem Blog und möchten Ihr Wissen gerne mit uns teilen, Sie wissen aber nicht wie? Dann lesen Sie die ersten Punkte in der Rubrik Mitmachen. Oder klicken Sie auf den DOI-Link in der Bildlegende, wenn Sie ein bestimmtes Bild vom Blogbeitrag direkt auf E-Pics ergänzen möchten. Sie können uns viel Handarbeit ersparen, wenn Sie Ihre E-Mails ohne Anrede folgendermassen beginnend schreiben: Vorname Name: Kommentartext schreiben.

Neu online gestellte Bilder werden in der Kategorie Neue Bilder präsentiert. Diese finden Sie auf der Bilddatenbank in der linken Menüführung unter Kategorien. Im Moment gibt es vier Unterkategorien: Ansichten und PostkartenComet-ReportagenLuftbilder und Swissair. Wir werden die neuen Bilder jeweils rund einen Monat in der Kategorie stehen lassen.

Falls Sie selber Bilder recherchieren möchten, aber nicht wissen wie, schauen Sie sich unser Videotutorial an.

Falls Sie mehr an Georeferenzierung von Bildern interessiert sind, besuchen Sie unsere neue Plattform sMapshot! Die aktuellen Kampagne mit Gletscherbildern laufen seit 17. Dezember 2018 und mit Senkrechtaufnahmen seit 7. Januar 2019.

Vollständige Bildinformationen

Swissair Photo AG: Val d’Hérens, Baustelle Pumpstation Ferpècle, 18.09.1964 (LBS_P1-648966, http://doi.org/10.3932/ethz-a-000486910) oder in sMapshot: https://smapshot.heig-vd.ch/map/?imageId=103920

Neue Beiträge

Neue Kommentare

Archive

Meta

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.