Tüfteln an Mittelholzers Balkanflug von 1934

Lesezeit: 4 Min.

Mit Mittelholzers Balkanflug von 1934 ist Koni Kreis im August 2016 gestartet. Wie bereits bei anderen Mittelholzer-Flügen stellte sich auch hier während der Bearbeitung die Frage nach der richtigen Reihenfolge der Bilder (siehe auch Blogpost vom 31. März 2017). Wir digitalisierten deshalb alle Negativstreifen als Blattkopie, damit Koni Kreis nach Abschluss der Identifikationsarbeiten, die Reihenfolge der Bilder verifizieren konnte.

Balkanflug, Teilstrecke von Dübendorf über Neapel und Vesuv bis

Negativstreifen (LBS_MH02-25-0000-1, http://doi.org/10.3932/ethz-a-000999252)

Zunächst zu seinen Verbesserungen auf Ebene des Reportagentitels. Der ganze Balkanflug ist in drei Teilreportagen eingeteilt:

  • LBS_MH02-25: Teilstrecke von Dübendorf über Neapel und Vesuv bis Westgriechenland (Vardousia-Gebirge) (mit zusätzlichen 30 Bildern von der Rückreise auf der Teilstrecke zwischen Bulgarien und Belgrad), 28.6.1934. Reportage mit 76 Bildern (alle digitalisiert)
  • LBS_MH02-26: Teilstrecke von Westgriechenland (Vardousia-Gebirge) über Athen bis Dardanellen (Nummerierung absteigend), 28.6.1934. Reportage mit 44 Bildern (alle digitalisiert)
  • LBS_MH02-27: Teilstrecke von Istanbul über Belgrad und Steiermark nach Pfullendorf, Baden (Notlandung) (Bildfolge und Bildnummerierung nicht synchron), 28.6.1934. Reportage mit 66 Bildern (alle digitalisiert)

Rekonstruktion der Balkanflug-Reiseroute

Anhand des Archivmaterials in Form von digitalisierten Filmstreifen rekonstruierte Koni Kreis die Reiseroute folgendermassen:

Das Balkanflug-Bildmaterial besteht aus 182 Bildern von 5 Filmrollen mit je bis zu 44 Bildern. Die Zahl der Filmrollen lässt sich auch daraus ableiten, dass die gleichen Filmstreifennummern bis zu 4-mal vorkommen und eine Filmrolle (die von der Teilstrecke Bulgarien/Jugoslawien) keine Filmstreifennummern aufwies.
Die Filmstreifenscans zeigen die Bilder in der Reihenfolge der Bilddigitalisierung. Weil die Filmstreifen von je bis zu 6 Bildern ganz unterschiedlich (leicht chaotisch) eingeordnet sind, hat sich eine recht unsystematische Bildnummernreihenfolge ergeben. Besonders negativ haben sich die Filmstreifen ausgewirkt, bei denen die Bilder auf dem Kopf stehen. Dort laufen die Bildnummern von links nach rechts, die echte Bildreihenfolge läuft aber von rechts nach links. Hier also die leicht überarbeitete Rekonstruktion der Balkanflug-Reiseroute mit den Bildnummern der drei Bildergruppen:

Teilstrecke LBS_MH02-25, Neapel bis Westgriechenland, Vardousia-Gebirge

1 LBS_MH02-25 19-24 Neapel, Vesuv seitlich
2 LBS_MH02-25 13-18 Vesuv von oben
3 LBS_MH02-25 06-01 Mittelmeer mit Wolken und Meer, Korfu, Paxos, Antipaxos (Bildnummern absteigend)
4 LBS_MH02-25 31-36 Korfu, Paxos, Antipaxos, Parga in Westgriechenland
5 LBS_MH02-25 07-12 Parga, Achérontal, Ambrakischer Golf
6 LBS_MH02-25 66-61 Ambrakischer Golf, Berge in Aetolien-Akarnien (Bildnummern absteigend)
7 LBS_MH02-25 49-54 Panaitoliko-Gebirge, Evritanien, Oberlauf des Evinos, Vardousia-Gebirge

Vesuv

Mittelholzer, Walter: Vesuv, 28.06.1934 (LBS_MH02-25-0018, http://doi.org/10.3932/ethz-a-000275508)

Berglandschaft im Panaitoliko-Gebirge bei Diplatanos, Blick nach

Mittelholzer, Walter: Berglandschaft im Panaitoliko-Gebirge bei Diplatanos, Blick nach Süd-Südost, 28.06.1934 (LBS_MH02-25-0051, http://doi.org/10.3932/ethz-a-000275541)

Teilstrecke LBS_MH02-26, Vardousia-Gebirge bis Dardanellen

Gesamthaft verkehrtherum nummeriert.

8 LBS_MH02-26 44-01 Vardousia-Gebirge, Giona-Gebirge, Parnass, Golf von Korinth, Athen, Skiros, Gallipoli (Bildnummern absteigend)

Golf von Korinth, Golf von Domvrena

Mittelholzer, Walter: Golf von Korinth, Golf von Domvrena, 28.06.1934 (LBS_MH02-26-0033, http://doi.org/10.3932/ethz-a-000275595)

Teilstrecke LBS_MH02-27, Istanbul

Gesamthaft verkehrtherum nummeriert.

9 LBS_MH02-27 65-61 Istanbul, Sultanahmet-Viertel (Hagia Sophia usw.) (Bildnummern absteigend)
10 LBS_MH02-27 30-21 südlicher Bosporus (Bildnummern absteigend)
11 LBS_MH02-27 36-31 nördlicher Bosporus (Bildnummern absteigend)

Ortaköy Moschee

Mittelholzer, Walter: Istanbul, Ortaköy Moschee, 28.06.1934 (LBS_MH02-27-0022, http://doi.org/10.3932/ethz-a-000275628)

Istanbul mit der Hagia Sophia, im Vordergrund: das 1933 durch Brand zerstörte Darülfünun Gerichtsgebäude

Im Vordergrund: das 1933 durch Brand zerstörte Darülfünun Gerichtsgebäude

Mittelholzer, Walter: Istanbul, Hagia Sophia, 28.06.1934 (LBS_MH02-27-0063, http://doi.org/10.3932/ethz-a-000275670)

Teilstrecke LBS_MH02-25, westliches Bulgarien bis Donaubogen bei Osijek

12 LBS_MH02-25 67-72 Archar, westliches Bulgarien
13 LBS_MH02-25 55-60 Bulgarisch-serbische Grenze, Fluss Timok, bis Bor im östlichen Serbien
14 LBS_MH02-25 37-48 Bor im östlichen Serbien, Stol, Mittelserbien, Donau, Pancevo
15 LBS_MH02-25 25-30 Belgrad bis Donaubogen bei Osijek

Belgrad mit Savemündung und König-Aleksandar-Brücke, von Südost

Mittelholzer, Walter: Belgrad mit Savemündung und König-Aleksandar-Brücke, von Südost, 28.06.1934 (LBS_MH02-25-0027, http://doi.org/10.3932/ethz-a-000275517)

Teilstrecke LBS_MH02-27, Steiermark bis Pfullendorf

Mit vertauschter, aber gut rekonstruierbarer Reihenfolge.

16 LBS_MH02-27 55-60 Lassingbachtal, Salzatal, Hochschwab
17 LBS_MH02-27 43-54 Hochschwabgruppe, Gesäuse, Haller Mauern, Totes Gebirge
18 LBS_MH02-27 37-42 Totes Gebirge, Grosser Priel
19 LBS_MH02-27 01-12 Totes Gebirge, Ausseerland, nach Notlandung in Pfullendorf (am nächsten Tag)
20 LBS_MH02-27 17-20 Pfullendorf (Baden)
21 LBS_MH02-27 13-16 Pfullendorf (Baden)

Pfullendorf (Baden), Reparatur der Lockheed Orion

Mittelholzer, Walter: Pfullendorf (Baden), Reparatur der Lockheed Orion, 29.06.1934 (LBS_MH02-27-0009, http://doi.org/10.3932/ethz-a-000275615)

Fahrräder auf einer Wiese, Lockheed Orion in der Ferne

Mittelholzer, Walter: Fahrräder auf einer Wiese, Lockheed Orion in der Ferne, 29.06.1934 (LBS_MH02-27-0015, http://doi.org/10.3932/ethz-a-000275621)

Wir belassen die Originalnummerierung in der Bilddatenbank E-Pics Bildarchiv Online. Die akkurate Analyse von Koni Kreis ist auf der Bilddatenbank als PDF-Datei publiziert, so dass Nutzerinnen und Nutzer den genauen Flugverlauf jederzeit nachlesen können (LBS_MH02-25-0000-3, http://doi.org/10.3932/ethz-a-000999993)

Flugroute auf die Karte gepinnt

Im Nachgang dieses Blogposts meldete sich Hans-Peter Eigenmann. Er hatte bereits Anfang Jahr die damals bekannten Orte auf Google Maps gepinnt.

Hier sein Analyseergebnis.

WMH-Balkanflug, Eigenmann

Vollständige Bildinformationen

Mittelholzer, Walter: Totes Gebirge mit Grossem Priel und Krapfenscharte, Oberösterreich, Blick nach Südwesten (SW), 28.06.1934. Balkanflug, Teilstrecke von Istanbul über Belgrad und Steiermark nach Pfullendorf, Baden (Notlandung) (Bildfolge und Bildnummerierung nicht synchron), 28.6.1934. Reportage mit 66 Bildern (alle digitalisiert) (LBS_MH02-27-0037, http://doi.org/10.3932/ethz-a-000275644)

Neue Beiträge

Neue Kommentare

Archive

Meta

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.