Das Poble Espanyol auf dem Montjuïc in Barcelona als Filmkulisse

Lesezeit: 4 Min.

Am 19. September 2016 präsentierten wir zwei Pressereportagen aus dem Bereich Film. Die eine Reportage über Barcelona konnte unterdessen näher beschrieben werden. Wir wollten wissen, um welchen Film es sich bei den Dreharbeiten handelt. Raquel Robles García hat uns die Lösung geschickt: „La estrella del Rey“ von 1957 (dt. „Der Königsstar“). Alle Bilder finden sich mit dem Bildcode-String Com_L06-0013 auf ETH E-Pics Bildarchiv Online.

„La estrella del Rey“ (1957)

„Dieser Film ist eine Koproduktion zwischen Spanien und Mexico und die Regisseure des Films sind Luis María Delgado und Arduino Maiuri. Die Hauptdarstellerin ist Irasema Dilian. Ich vermute, die anderen zwei Männer [auf den Bildern] sind die Regisseure Luis María Delgado und Arduino Maiuri und keine Schauspieler. Virgilio Teixeira, Miguel Ángel Ferriz, Ángel Jordán sind die wichtigsten männlichen Darsteller in diesem Film“, weiss Raquel Robles García zur Fotoreportage der Zürcher Bilderagentur Comet Photo AG.

Barcelona, Poble Espanyiol, Dreharbeiten zum Film _La estrella d

Die Hauptdarstellerin ist Irasema Dilian, der Mann konnte noch nicht identifiziert werden (Com_L06-0013-0011, http://doi.org/10.3932/ethz-a-000668059)

Wie sie auf die Lösung des Rätsels gekommen ist, berichtet Raquel Robles García im Folgenden. Ihr Bericht ist zugleich eine kleine Geschichte zu Architekturnutzungen und Filmproduktionsfirmen in Barcelona.

Weltausstellung 1929 und die Nachnutzung als Filmstudio

„Auf dem Bild L06-0013-0001 gibt es ein paar Tips, die mir geholfen haben, diese Information herauszufinden 1. In Vordergrund vom Bild L06-0013-0001 kann man auf einer Struktur aus Holz das Wort ‚ECOFSA‘ lesen (auch auf dem Bild L06-0013-0012, siehe Titelbild). Diese Abkürzung steht für ‚Estudios Cinematográficos Orphea Film SA‘ (Orphea Filmstudios AG).

Barcelona, Poble Espanyiol, Dreharbeiten zum Film _La estrella d

(Com_L06-0013-0001, http://doi.org/10.3932/ethz-a-000668048)

ECOFSA hatte seine Studios von 1932 bis 1962 im Gebäude ‚Palau de la química‘ (Spanisch: Palacio de la química, Deutsch: Chemie-Palast). Dieses Gebäude wurde für die Weltausstellung von 1929 in Barcelona aufgebaut und vom Architekt Antoni Sarda i Moltó geplant. Das Gebäude stand an der Av. dels Montanyans. Diese Strasse befindet sich auf dem Berg Montjuic, gerade neben dem sogenannten ‚Poble Espanyol‘ (Spanisch: Pueblo español, Deutsch: Spanisches Dorf). Nach der Weltausstellung von 1929 wurde das Gebäude Palau de la química zum Studio ECOFSA, als das Gebäude bei einem Brand zerstört wurde. In diesem Filmstudio wurden die ersten Tonfilme in Spanien gedreht.“

Weiterführende Informationen zum Chemie-Palast der Weltausstellung wie auch Bilder des spanischen Dorfes hat Raquel Robles García hier gefunden.

Aufnahmeort: Poble Espanyol

Raquel Robles García kommt zu folgendem Schluss: „Alle 14 digitalisierten Bilder wurden in Poble Espanyiol aufgenommen. Dieses Dorf wurde auch für die Weltausstellung aufgebaut, um die spanische architektonische Vielfalt zu zeigen. 117 Gebäude von verschieden spanischen Städten wurden nachgeahmt. So kann man in Bild L06-0013-0001 eine Vervielfältigung vom Stadthaus in La Fresneda (Teruel) sehen. Weitere Information zum Poble Espanyol finden sich hier. Obwohl dieser Film unter den Produktionen von Orphea Films nicht gelistet ist, ist das Studio Orphea auf dem Filmplakat erwähnt. Ein Filmplakat kann hier heruntergeladen werden.“

Beschriftungen und Transparente sind immer gute Hinweise

Das Transparent in Bild Com_L06-0013-0001 hat Raquel Robles García genauer studiert und kommt zur 2. Schlussfolgerung: „2. Auf dem Transparent steht nicht ‚Bienvenidos, Montana‘ sondern ‚Bienvenidos a Montana‘, was auf spanisch bedeutet ‚Willkommen in Montana‘. Trotzdem gibt es keinen Ort mit solchem Namen in Barcelona und Umgebung, sogar in Spanien. Gemäss der Handlung des Films ‚La estrella del Rey‘ ist Montana ein fiktives Land, das unter Tourismusmangel leidet. Ein Regisseur beschliesst, einen Film mit der bekanntesten Hauptdarstellerin dort zu drehen. Die Königin findet hier eine Gelegenheit zur Förderung Tourismus, indem ein Skandal zwischen ihrem Sohn und der Hauptdarstellerin erfunden wird. Da die Hauptdarstellerin aus den USA kommt, gibt es viele amerikanische Flaggen. Wahrscheinlich ist die andere dreifarbige Flagge, die Flagge vom fiktiven Montana. Einige Bilder des Films sind in diesem Video über Irasema Dilian zu sehen (insbesondere bei den Videostellen: 0:03-0:15 und 1:54-1:57).

Prominente in Locarno fehlen noch

Die Prominenten vom Filmfestival Locarno 1955 sind noch nicht umfänglich identifiziert. Die Bilder finden sich unter Bildcode-String Com_L04-0220 auf ETH E-Pics Bildarchiv Online.

Wie können Sie mitmachen?

Sind Sie zum ersten Mal auf diesem Blog und möchten Ihr Wissen gerne mit uns teilen, Sie wissen aber nicht wie? Dann lesen Sie die ersten Punkte in der Rubrik Mitmachen. Oder klicken Sie auf den DOI-Link in der Bildlegende, wenn Sie ein bestimmtes Bild vom Blogbeitrag direkt auf E-Pics ergänzen möchten. Sie können uns viel Handarbeit ersparen, wenn Sie Ihre E-Mails folgendermassen schreiben: Hans Muster: Fraumünster in Zürich.

Vollständige Bildinformationen

Metzger, Jack: Barcelona, Poble Espanyiol, Dreharbeiten zum Film „La estrella del Rey“ von Luis María Delgado und Arduino Maiuri. Film in Barcelona, 1957. Reportage mit 27 Bildern (Auswahl digitalisiert) (Com_L06-0013-0012, http://doi.org/10.3932/ethz-a-000668058)

Neue Beiträge

Neue Kommentare

Archive

Meta

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.