Walter Mittelholzers irreführende Bildlegende zu seinem Wohnhaus in Wangen (ZH)

Lesezeit: 2 Min.

Walter Aeberli hatte bereits unzählige tiefgeflogene Luftbilder von Walter Mittelholzer identifiziert, auf denen vor allem Industriebauten abgebildet sind, als er auf dieses spezielle Bild mit dem Titel „Knonauer Amt“ gestossen ist. Schnell war ihm klar, dass es sich dabei um Wangen (ZH) und das obere Glatttal handelt. Folgende Frage stellte er sich: Zeigt uns vielleicht Walter Mittelholzer mit der Foto MH03-1914 sein eigenes Haus auf einer Anhöhe, von der aus er den Flugplatz Dübendorf, d.h. seine damalige Wirkungsstätte, übersehen konnte?

Im Zuge seiner Recherchearbeiten hat Walter Aeberli nicht nur wie üblich die alten Landeskarten von Swisstopo online (Zeitreise) studiert, sondern auch sämtliche alten Telefonbücher durchforstet, um seinen „Verdacht“ zu bestätigen. Schliesslich hat er auf einer Fahrt ins Zürcher Oberland einen Abstecher nach Wangen gemacht, um sich vor Ort und Stelle umzuschauen!

Verifikation vor Ort

Und in der Tat! Er konnte auch in diesem Fall seine Vermutung verifizieren. Im Kommentar zum Bild schreibt er folgendes: „Mich hat es vor einigen Tagen wunder genommen, ob das auf der Foto sichtbare Haus heute noch steht. Also habe ich auf einer Fahrt ins Zürcher Oberland einen Abstecher nach Wangen gemacht und die Stelle gesucht. Das Haus mit seiner asymmetrischen Form und dem grossen Balkon Richtung Südwesten steht noch; es hat die Adresse Chilerai 46. Zwar sieht es nicht mehr so nackt aus wie auf der Mittelholzer-Foto, sondern es ist heute wärmedämmend eingekleidet und also etwas molliger und behäbiger; der Balkon ist noch da. Und der Hauseingang zeigt Merkmale, wie sie in den frühen Dreissigerjahren in Mode waren, nämlich kurze, breite Dekorations-Horizontalstreifen, die aus der umgebenden Mauer hervortreten.“

Bei diesem Bild staune ich erneut über die Genauigkeit und Ausdauer unserer freiwilligen Helfer: auf dem Luftbild ist das Haus am unteren Rand, knapp angeschnitten abgebildet. Wären Sie auf die Idee gekommen, diesem Haus nachzujagen? Die Antwort sei jedem selber überlassen. Ich ziehe auf alle Fälle „meinen Hut“ vor soviel Engagement!

Eine Frage bleibt offen…

Für Walter Aeberli bleibt eine Frage allerdings unbeantwortet: Warum auf der Foto ursprünglich eine derart irreführende Legende stand, wusste wohl nur Walter Mittelholzer selbst…

So entstand also der Titelvorschlag von Walter Aeberli: „Wangen (ZH), Wohnhaus von Walter Mittelholzer und das obere Glatttal“. Hier das vollständige Bild:

Wangen (ZH), Wohnhaus von Walter Mittelholzer und das obere Glat

Vollständige Bildinformationen

Mittelholzer, Walter: Wangen (ZH), Wohnhaus von Walter Mittelholzer und das obere Glatttal, 1918-1937 (LBS_MH03-1914, http://doi.org/10.3932/ethz-a-000493982)

Neue Beiträge

Neue Kommentare

Archive

Meta

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.