ETH-Klimablog - Schlagwort 'Kommunikation'

ETH life zum Thema

Welternährung: «Ein nahrhafter Denkanstoss» (17.10.13)
Klimaforschung: «Klimaforschung im Dialog» (4.10.13)
Klimaforschung: «Emissionen verpflichten uns langfristig» (27.9.13)
Energieforschung: «Der Asket unter den Motoren» (12.9.13 )

Blog-Schwerpunkte

Die Beiträge geordnet nach Wissensgebieten rund um den Klimawandel:
>Klimaforschung
>Umweltfolgen
>Energie
>Mobilität
>Wirtschaft
>Politik
>Stadtentwicklung
>Welternährung
>Nord-Süd

Archive

«Die Nachhaltigkeitswoche» an ETH und Uni – ein Blick hinter die Kulissen

05.03.2013 von

Es ist sieben Uhr abends. Wir vom Organisationskomitee der Nachhaltigkeitswoche beginnen unsere Sitzung. Die Stimmung ist kreativ, kooperativ und sehr konstruktiv. Locker ist im Alltag des Organisationskomitees der Nachhaltigkeitswoche allerdings wenig: Wir neun Mitglieder studieren alle an der ETH oder der Universität Zürich und engagieren uns in studentischen Organisationen. Zwei dieser Organisationen haben die Nachhaltigkeitswoche initiiert: [project 21], der studentische Verein für Nachhaltigkeit, und die seit einem Jahr bestehende Nachhaltigkeitskommission des Verbands der Studierenden der Universität Zürich (VSUZH). weiter lesen »

Mit IT und Psychologie zu einer energieeffizienten Gesellschaft?

14.02.2013 von

Als wir vor sechs Jahren das «Bits to Energy Lab» an der ETH Zürich und der Universität St. Gallen ins Leben riefen, galt unser Vorhaben als exzentrisch: Wir wollten Menschen mit Hilfe von intelligenten Verbrauchsanzeigen zum Energiesparen bewegen. Haben wir unser Ziel erreicht? weiter lesen »

Software mit harten Konsequenzen

12.02.2013 von

Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) – wie PCs, Server oder Datennetze – betrachtet man seit einigen Jahren verstärkt unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit. «Green IT» oder allgemeiner «Green ICT» bezeichnen Massnahmen, die den Energieverbrauch der Hardware direkt senken sollen. Dies geschieht etwa, indem man Energieverluste vermeidet und dafür sorgt, dass ein möglichst grosser Teil der eingesetzten Energie auch für die eigentliche ICT-Leistung gebraucht wird. Der Einfluss der Software auf den Energieverbrauch wird hingegen noch wenig betrachtet – obwohl dieser ebenfalls eine wesentliche Rolle spielt.  weiter lesen »

Nachhaltigkeit fördern mit Informations- und Kommunikationstechnologien

07.02.2013 von

Es kommt nicht von ungefähr, dass die Konferenz «ICT for Sustainability» an der ETH Zürich stattfindet: Initiant der Konferenz ist Bernard Aebischer, der jahrelang an der ETH Zürich forschte und lehrte. weiter lesen »

Nachhaltige Informationsgesellschaft: Von selbst geschieht es nicht

31.01.2013 von

Die Digitalisierung verändert unser Leben schneller, als vielen bewusst ist. Informations- und Kommunikationstechnologien verändern beispielsweise unsere Art zu Wohnen, unsere Mobilität, die Funktionsweise von Märkten und damit die Koordination der Nutzung von Ressourcen tiefgreifend. Warum eigentlich nutzen wir diese transformative Technologie nicht gezielter für die Lösung unserer dringendsten globalen Probleme? weiter lesen »

Die ETH kann zur Pionierin für Nachhaltigkeit werden

20.12.2012 von

Die Ziele sind hoch gesteckt, die Voraussetzungen nicht gerade optimal. Trotz des steinigen Wegs besteht aber Hoffnung, denn: «Die ETH Zürich ist nicht nur eine international führende Forschungs- und Lehrinstitution, sie will auch massgeblich zur Lösung unserer dringendsten gesellschaftlichen Probleme beitragen», so Ralph Eichler, der Präsident der ETH Zürich. Sein Wort in Gottes Ohr! Gesagt, aber so einfach getan? weiter lesen »

CO₂-Gesetz ebnet Weg für breit abgestützte Klimapolitik

13.12.2012 von

Zusätzlich zu «harten» Massnahmen, wie CO₂-Abgabe, Kompensationspflicht und CO₂-Vorschriften bei Personenwagen, hat das Parlament im revidierten CO₂-Gesetz eine Verstärkung der Information, Bildung und Beratung verankert. Diese «weichen» Massnahmen wirken komplementär und ebnen den Weg für eine breit abgestützte Klimapolitik. Sie schaffen die nötige Sensibilisierung und Akzeptanz, um Verhaltensänderungen herbeizuführen und Investitionshemmnisse abzubauen. weiter lesen »

Hurrikan Sandy und der Nutzen von Klimaprognosen

31.10.2012 von

Meteorologen hatten den Hurrikan Sandy im Vorfeld als Monstersturm bezeichnet. Tatsächlich hat Sandy eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Können Klimamodelle mit der gleichen Genauigkeit Voraussagen zur Entwicklung des Klimas machen wie Wettermodelle zum Wetter? weiter lesen »

Energiewende: Lassen wir uns nicht beirren

24.10.2012 von

Ich setzte mich eben an den PC, um einen Beitrag für den ETH-Klimablog zu schreiben, da landete der Newsletter von Avenir Suisse auf meinem Pult. Ich schlug ihn auf – Ablenkung vor dem Schreiben des ersten Satzes ist immer willkommen – und begann zu lesen. Und ich war erschüttert. Was war es, das mich veranlasst hat, spontan meinen geplanten Beitrag über Bord zu werfen und stattdessen Artikel aus dem Newsletter des Think Tanks zu kommentieren? weiter lesen »


top
 
FireStats icon Powered by FireStats