ETH-Klimablog - Autor Urs Näf

Autoren Archiv

ETH life zum Thema

Welternährung: «Ein nahrhafter Denkanstoss» (17.10.13)
Klimaforschung: «Klimaforschung im Dialog» (4.10.13)
Klimaforschung: «Emissionen verpflichten uns langfristig» (27.9.13)
Energieforschung: «Der Asket unter den Motoren» (12.9.13 )

Blog-Schwerpunkte

Die Beiträge geordnet nach Wissensgebieten rund um den Klimawandel:
>Klimaforschung
>Umweltfolgen
>Energie
>Mobilität
>Wirtschaft
>Politik
>Stadtentwicklung
>Welternährung
>Nord-Süd

Archive

Klimapolitische Alleingänge sind auch für die EU schwierig

05.12.2012 von

Fast wäre die Mitteilung in den Schweizer Medien untergegangen: Die EU wird die Luftfahrt frühestens per 1. Januar 2014 dem Handel mit Emissionszertifikaten unterstellen. Nicht nur der Widerstand der USA, Russlands, China und Indiens hat dazu beigetragen. Die europäische Luftfahrt steckt in der Krise. Mehr als 10‘000 Arbeitsplätze wurden innerhalb weniger Wochen gestrichen. Die EU-Kommission hat deshalb die Notbremse gezogen und wird zuerst weitere Verhandlungen auf internationaler Ebene abwarten. weiter lesen »

Revision CO₂-Gesetz: Glaubwürdigkeit bleibt auf der Strecke

08.11.2011 von

Das aktuelle CO₂-Gesetz sieht eine Verringerung der CO₂-Emissionen bis 2012 um 10 Prozent gegenüber dem Stand der Emissionen im Jahr 1990 vor. Vor vier Jahren evaluierte das UVEK die Erreichbarkeit dieses Ziels und kam zum Schluss, dass die Schweiz dies um rund 0,5 Millionen Tonnen CO₂ verfehlen werde. weiter lesen »

CO2-Reduktion im Inland – mehr Schaden als Nutzen

05.04.2011 von

Am 8. März 2011 hat der Ständerat beschlossen, dass die Schweiz ihre Treibhausgasemissionen bis 2020 gegenüber 1990 um 20 Prozent einzig mit Massnahmen im Inland verringern soll. Der Ständerat hat sich damit über den Vorschlag seiner vorberatenden Kommission, die Empfehlungen der Kantone sowie über die Einschätzung des Bundesrates hinweggesetzt. Dieser Entscheid ist nicht nur politisch sehr ungewöhnlich. Er schadet letztlich auch dem Klimaschutz. weiter lesen »

Glaubwürdigkeit des Weltklimarats auf dem Tiefpunkt?

20.09.2010 von

Am 30. August wurden die Resultate zum Vorgehen des Weltklimarats IPCC bei der Erstellung ihrer Sachstandsberichte in New York den Vereinten Nationen vorgelegt. Der mit der Untersuchung beauftragte InterAcademy Council (IAC), ein Zusammenschluss verschiedener nationaler Wissenschaftsakademien, hat den kritischen Stimmen in verschiedenen Punkten Recht gegeben. weiter lesen »

Unvorhersehbare Klimapolitik verschlechtert Standortbedingungen

19.04.2010 von

Die international tätige Mayr-Melnhof Karton AG, seit 1990 Eigentümerin der Kartonfabrik Deisswil, hat die sofortige Werkschliessung in Deisswil mit einer deutlichen Verschlechterung der industriellen Rahmenbedingungen in der Schweiz begründet. Damit tritt bedauerlicherweise jenes Szenario ein, vor dem economiesuisse mehrfach gewarnt hat. weiter lesen »

Keine Sonderlösung für die Schweiz

08.12.2009 von

Das Problem des Klimawandels betrifft den ganzen Planeten. Der Hauptteil der dafür verantwortlichen Treibhausgasemissionen stammt jedoch aus einigen wenigen Emittentenländern. weiter lesen »


top
 
FireStats icon Powered by FireStats