Nachdem INUIT mit einem Monat in die Verlängerung gegangen ist, konnte das Projekt am 30. Juni 2013 offiziell abgeschlossen werden. Die Abnahme erfolgte in der letzten Sitzung des Steuerungsausschusses durch die Direktionen am 04. Juli 2013. Das gesamte Projektteam hat die zusätzliche Zeit genutzt und im letzten Monat noch einmal viel Zeit und Energie in verschiedene Themen wie z.B. die Splittung von Einheitsaufnahmen oder auch die Konzeptionierung der anstehenden Bereinigungsarbeiten gesteckt – und es hat sich gelohnt: Mit insgesamt knapp 20‘000 Stunden Arbeitsaufwand wurde der erweiterte NEBIS-Verbund realisiert. Ohne die gute Zusammenarbeit von ETH, UZH und ZB sowie dem Einsatz externer Partner wäre dies nicht möglich gewesen. Insgesamt darf das Projekt als grosser Erfolg gewertet werden und das freut uns ganz besonders. Nichtsdestotrotz gibt es auch Aufgaben, die erst nach Projektende – in eigenen Projekten – angegangen und abgeschlossen werden. Als eines der zentralen Themen sind hier u.a. die anstehenden Bereinigungsarbeiten zu benennen. Mit einem eigenen Budget, eigener Koordinationsstelle sowie Fach- und Hilfskräften werden Dubletten bereinigt und Mergingfehler behoben. Aufgrund des zeitlichen Horizonts bis Ende 2013 werden die Bereinigungsarbeiten allerdings auf die wesentlichen Dinge beschränkt bleiben. Dennoch werden Sie miterleben dürfen, wie sich die Qualität des NEBIS Katalogs noch einmal deutlich verbessert.



Name (required)

Email (required)

Website

Speak your mind