Bereits im Dezember hatten wir beschlossen, vor der eigentlichen Migration an Ostern noch eine sogenannte „Generalprobe“ durchzuführen. Ziel dieser Generalprobe war es, alle Arbeitsschritte analog der eigentlichen Migration durchzuführen. Grundlage hierfür war auch bereits das Original-Migrationshandbuch.

Und die Entscheidung war genau richtig!

Zwar verlief die Generalprobe sehr gut und die Zeiten konnten eingehalten werden, doch traten trotzdem noch kleinere Probleme auf. Diesen konnten wir nun ohne Zeitdruck begegnen und den Weg für die eigentliche Migration weiter ebnen. Möglich wurde dies durch den „rund-um-die-Uhr-Einsatz“ von Ex Libris sowie Teilen des Projektteams.

Die Zeit bis zur eigentlichen Migration werden wir nun nutzen um das Migrationshandbuch, sowie die Testprotokolle noch einmal zu überarbeiten. Ausserdem wird das Projektteam in einer Informationsveranstaltung am 25. März  noch einmal über die Erkenntnisse aus der Generalprobe orientiert, damit ab dem 27. März, 21.00 Uhr die Daten des Bibliothekssystems des IDS UZH in den NEBIS-Verbund integriert und der Versionswechsel auf Aleph v21 vollzogen werden können. Ab dem 3. April, 7.00 Uhr werden die Systeme dann für die Verbundbibliotheken und ihre Kunden wieder zur Verfügung stehen.



Name (required)

Email (required)

Website

Speak your mind