Checkliste „Datenmanagement“ für Forschungsprojekte

Immer mehr Geldgeber für Forschungsvorhaben verlangen, dass ein Datenmanagementplan (DMP) zusammen mit den vorgeschlagenen Forschungsprojekten eingereicht wird.

In bestimmten Bereichen des EU-Forschungsprogramms Horizon 2020 werden Datenmanagementpläne beispielsweise als Teil des „Impacts“ eines vorgeschlagenen Projekts begutachtet sowie in der Berichterstattung während der Durchführung eines finanzierten Projekts evaluiert.

Neu ist auf der Website der Fachstelle „Digitaler Datenerhalt“ eine Checkliste „Datenmanagement“ (pdf, 281 kB) zugänglich. Im Folgenden wird erläutert, wozu die Liste dient und wie man sie einsetzen kann.

Was ist die Checkliste „Datenmanagement“?

Die Checkliste unterstützt Sie bei der Erstellung eines Datenmanagementplans. Die in ihr enthaltenen Fragen wurden aus bestehenden internationalen Richtlinien zusammengestellt und angepasst. Die Abschnitte betreffen die allgemeine Planung sowie die verschiedenen Phasen des Datenlebenszyklus von der Datenerhebung oder -erstellung über den Datenaustausch bis hin zur langfristigen Verwaltung. Fragen zu Themen wie Dokumentation und Metadaten, Dateiformaten, Speicherung, Ethik und geistigem Eigentum sind in eigenen Abschnitten zusammengefasst.

Data Life Cycle_II

Abbildung 2: Datenlebenszyklus gemäss den UK Data Archives

Vorteile professionellen Datenmanagements

Selbst wenn Sie keinen formalen DMP erstellen müssen, möchten wir Sie dazu ermuntern, mithilfe der Liste zu prüfen, wie Ihr Datenmanagement oder das Ihrer Gruppe praktisch gehandhabt wird. Sind Ihnen die meisten Punkte klar bzw. wurden sie zu Ihrer Zufriedenheit gelöst? Gibt es Lücken oder Themen, die Sie nicht konkret bedacht haben?

Allgemein bringt professionelles Datenmanagement viele Vorteile:

  • es unterstützt und erleichtert die Nachnutzung von Forschungsdaten,
  • der „Impact“ von Forschungsergebnissen steigt dadurch,
  • Fördermittel und eigene Ressourcen können gespart und an anderer Stelle eingesetzt werden.

Projekt „Research Data Life-Cycle Management (DLCM)“

Die Checkliste zum Datenmanagement ist eines der ersten greifbaren Ergebnisse aus dem Projekt „Research Data Life-Cycle Management (DLCM)“. Dieses wird im Rahmen des swissuniversities-Programms zu wissenschaftlichen Informationen durchgeführt. Die Checkliste wurde in enger Zusammenarbeit zwischen der Fachstelle Digitaler Datenerhalt der ETH-Bibliothek  und dem Forschungsdatenteam der Bibliothèque de l’EPFL erstellt.

Derzeit ist die Liste nur auf Englisch abrufbar. Bei der Erstellung der Liste wurden die Grundanforderungen für den Zugang für Sehbehinderte berücksichtigt. Dadurch sind die Möglichkeiten für die Integration unterstützender Funktionalitäten beschränkt.

Fragen zur Checkliste?

Für Fragen zur Checkliste und zu sonstigen Themen, die das Datenmanagement betreffen, wenden Sie sich bitte an die Fachstelle Digitaler Datenerhalt.


Dieses Werk unterliegt einer Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 International Public License.

CC-BY-SA

DOI Link: 10.16911/ethz-ib-2418-de