Kontakt über Mittag gibt Gas….

Die Informatikdienste auf dem Weg zum Technopark – hin zu den «schnittigen Autos» – hin zum Akademischen Motorsportverein Zürich (AMZ).

Der AMZ ist 2006 durch Studierende der ETH Zürich gegründet worden und ist dem Institute of Virtual Manufacturing (D-MAVT) angegliedert. Die teilnehmenden Studierenden produzieren jedes Jahr einen neuen Prototyp, welcher an den verschiedenen «Formula Student»-Wettbewerben in Europa teilnimmt. Nach dem Bau von drei Autos mit Verbrennungsmotoren hat AMZ seit 2010 die Entwicklung von Elektro-Rennwagen vorangetrieben. Der Verein ist finanziell unabhängig und wird von zahlreichen Finanz-, Fertigungs- und Teile-Sponsoren sowie Instituten verschiedener Schweizer Universitäten unterstützt. Auch die Informatikdienste unterstützen AMZ als Sponsor für Rechenleistung.

Und was dort auf Euler gerechnet wird, wollen sich die Informatikdienste natürlich genau angucken.

Herzlichen Dank

Wir danken Nirushan Arumugam, CEO des Akademischen Motorsportvereins Zürich, und seinem Team für das Programm:

  • Vorstellung des AMZ
  • Präsentation über die «Formula Student», die Fahrzeuge und das Projekt
  • Tour durch die Werkstatt, wo die Fahrzeuge stehen (Ausstellungsteile wie auseinandergebauter Elektromotor, aufgeschnittene Felgen usw.)

Formula Student

AMZ ist das erste Schweizer Team in der Formula Student und bietet Studierenden die Möglichkeit, ihr erworbenes theoretisches Wissen in einem hochkomplexen ingenieurwissenschaftlichen Umfeld in die Praxis umzusetzen. Dabei sammeln die Studierenden praktische Erfahrungen in den Bereichen Führung, Innovations- und Qualitätsmanagement, Kostenanalyse, Projekt- und Produktdokumentation sowie Risikokontrolle.

Die Formula Student ist der weltweit grösste Wettbewerb für Ingenieure. Jedes Jahr finden auf der ganzen Welt Wettbewerbe statt. 1981 von der «Society of Automotive Engineers» gegründet, fand 1998 der erste Wettbewerb in Europa statt. Derzeit treten mehr als 600 Teams von Universitäten aus aller Welt mit ihren selbst konstruierten Rennwagen gegeneinander an. Der Gewinner ist nicht unbedingt das Team mit dem schnellsten Auto, sondern das Team mit dem besten Paket in Bezug auf Konstruktion, Leistung, Finanzplanung und Verkaufsargumente.

More

  • Akademischer Motorsportverein Zürich (AMZ)
  • Weltrekord Elektro-Rennwagen beim Auto-Salon (D-MAVT)
  • Formula Student Germany 2017 (PDF)
  • Formula Student Electric (Fokus-Projekt)
  • In 1,513 Sekunden von Null auf Hundert (ETH-News)
  • Grimsel bricht Weltrekord (ETH-News)
  • Mit «grimsel» an die Weltspitze (ETH-Medienmitteilung)

Kontakt über Mittag

Seit 2011 organisiert Sabine Hoffmann, Leiterin PR & Kommunikation, für die Informatikdienste der ETH Zürich einen Anlass mit dem Namen «Kontakt über Mittag». Mitarbeitende der Informatikdienste besuchen durch «Kontakt über Mittag» spannende Persönlichkeiten, interessante Forschungsgebiete und faszinierende Bereiche der ETH Zürich und lernen somit ihren Arbeitgeber, die ETH, besser kennen. Mehr zum Anlass «Kontakt über Mittag», die Idee dahinter und wo die Informatikdienste seit 2011 ETH-Forschung schnuppern konnten im PDF.

Posted on
in News, Speicher, Support, Wissenschaftl. Rechnen Tags: , , ,

1 comment on «Kontakt über Mittag gibt Gas….»

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.