IAT – Informations- und Alarmierungstool der SGU

Die ETH setzt ein Informations- und Alarmierungs-Tool (IAT) ein, welches seit letztem Jahr produktiv im Einsatz ist.

Das Informations- und Alarmierungs-Tool (IAT), welches an der ETH genutzt wird, basiert auf der Lösung sikado, der Firma Dolphin Systems AG. Seit der letzten Novemberwoche 2015 ist das Tool produktiv im Einsatz. Es erlaubt dem Operator in der Alarmzentrale bei Ereignissen, die etwa die Evakuation eines Gebäudes im Zentrum oder auf dem Hönggerberg notwendig machen, auf Knopfdruck die Betroffenen zu alarmieren. Die Gebäudenutzenden erhalten eine E-Mail, einen Anruf aufs Festnetz und eine Kurzmitteilung aufs Mobiltelefon. In diesen Meldungen wird auf die Gefährdung, Örtlichkeit und zielgerichtetes Verhalten hingewiesen. Gleichzeitig werden auch unpersönliche Telefonapparate (z.B. in Hörsälen) in den betroffenen Gebäuden angesteuert und mit derselben Meldung bedient. Das Tool wird bei entsprechender Gefährdungslage auch für eine flächendeckende Alarmierung eingesetzt, worauf alle ETH-Angehörigen via die oben erwähnten Medien informiert werden. Seit dem 1. Dezember 2016 steht nun die neue Funktion «Übungsalarm» zur Verfügung. Sie ermöglicht der SGU das realitätsnahe Auslösen von «Evakuationsübungen». Der einzige Unterschied zu einer «scharfen» Evakuation ist der Text «Übungsalarm», welcher allen Meldungen vorangestellt wird. Gleichzeitig ermöglicht die Funktion «Übungsalarm» der ID SWS, die Funktionalität des IAT nach einem Release 1:1 und somit End-to-End zu verifizieren.

Zwei Hinweise

  • Um sicherzustellen, dass Sie überhaupt eine Kurzmitteilung (SMS) auf Ihr Mobiltelefon erhalten, ist es wichtig, dass Sie unter der Web-Applikation adressen.ethz.ch Ihre mobile Rufnummer bei den Kommunikationsdaten angeben und abspeichern. Identisch verhält es sich mit den Daten zu Ihrem Arbeitsplatz, die sie unter derselben Webadresse verwalten können. Halten Sie Ihre Bürotelefonnummer und -adresse also immer aktuell ‒ auch im Sinne der Sicherheit.
  • Nicht unterlassen möchte ich den Hinweis, dass die SGU zwei Erklärfilme erarbeitet hat, welche die Verhaltensempfehlungen bei einem «Ereignis» in aller Kürze zusammenfasst:
    Filme «Verhalten im Notfall»

    • Vorgehen bei Evakuation
    • Verhalten bei Gewalttaten auf dem Campus

Posted on
in News, Software, Arbeitsplätze Tags:

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.