Startschuss ins Post-PC Zeitalter in der Lehre mit iBooks Author

Am 31. Mai laden die Informatikdienste zu einer Einführung in das neue Tool von Apple ein, mit dem sich auf einfache Art und Weise Vorlesungs-Skripten und Lehrbücher nach Vorlagen gestalten lassen. Die so produzierten elektronischen Bücher und den entsprechenden Reader nach dem öffentlichen EPUB 3.0 Standard für mobile Geräte nennt Apple «iBooks». Sie lassen sich auf dem iPad oder iPhone mit allen Features verwenden.

Apple stellt nicht nur die Applikation iBooks Author gratis via Mac App Store zur Verfügung, sondern auch einen Vertriebsweg, der ähnlich wie der AppStore funktioniert. Mit ihm lassen sich die Bücher via iTunes U zur Verfügung stellen, sei es gratis oder bis zu einem Höchstpreis von 15 $. Sehr viele Titel sind gratis und trotzdem von ausgezeichneter Qualität. Sie stammen von Universitäten wie Standford, Yale oder Open University, die einen ausgezeichneten Ruf geniessen. Noch gibt es kaum deutschsprachige Titel und die ETH Zürich ist noch nicht gelistet unter iTunes U, dem Bereich für Lehrbücher auf iTunes. Dies wird sich bestimmt bald ändern.
Wie stellt man ein solches iBook mit iBook Author her und wie läuft es ab, wenn man  es via Apple iTunes U vertreiben will?

Albert Thomi gibt hierzu eine Einführung über Mittag und geht auf Fragen ein. Er ist erfahrener System Engineer und Instruktor bei Apple Schweiz. Die Veranstaltung ist für Studierende und ETH-Mitarbeitende kostenlos, eine Anmeldung ist aber erforderlich.

Donnerstag 31.Mai 2012 / 12.00-13.30 Uhr / HG F3

Inhalt

  • Übersicht über Einsatzmöglichkeiten und Funktionsumfang von iBooks Author
  • Optimale Vorgehensweise beim Erstellen von E-books mit iBooks Author
  • Was es bedeutet, wenn man sich auf das Distributionsmodell mit iTunes U von Apple einlässt.
  • Christian Weibel von Apple Schweiz wird kurz auf «Course Manager» eingehen, der es erlaubt, iTunes U Inhalte zu verwalten

Diese Veranstaltung wird präsentiert von den Gruppen Client Delivery und IT Training Administration der Informatikdienste.

 

Posted on
in Kommunikation, Mail, Web, Multimedia, Drucken, News, Software, Arbeitsplätze, Support Tags: , , , , , ,

1 comment on «Startschuss ins Post-PC Zeitalter in der Lehre mit iBooks Author»

  1. Sie finden eine Aufzeichnung der Präsentation von Albert Thomi unter folgender URL.

    http://www.multimedia.ethz.ch/misc/2012/its

    Die App, die dazu dient, Inhalte vom iPad auf dem Mac oder PC anzuzeigen und die Herr Thomi in seinem Vortrag erwähnt hat, findet sich hier: Google Reflection App: http://www.reflectionapp.com/ (Einzellizenz 14.99, Es gibt auch eine Testversion).

    Hype, mit der man Webcontent in html 5 erzeugen kann, gibt es im Appstore für 48 Franken.

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.