Glänzende Aussichten

Seit dem 1. Juli 2009 beteiligen sich die Multimedia Services offiziell am Projekt Opencast Matterhorn, das die Entwicklung eines Open Source Video Management Systems zum Ziel hat.  Nun steht mit dem Release 1.0 eine erste, einfache Lösung bereit, die im Verbund mit 12 weiteren Hochschulen entwickelt wurde.

Mit REPLAY hatte die ETH Zürich im Bereich Multimedia bereits vor vier Jahren einen Weg beschritten, eine kostenlose, offene und umfassende Lösung für die Produktion, das Handling und die Distribution von Audio und Video zu entwickeln.  REPLAY ist seit dem Herbstsemester 2009 an der ETH Zürich im Einsatz. Viele der Erfahrungen, der Technik und sogar der beteiligten Personen konnten im Rahmen der Opencast Community in die Entwicklung von Matterhorn eingebracht werden, so dass die Beteiligung an diesem Projekt auch eine Investition in die Zukunft des heute mit REPLAY betriebenen Multimedia Portals der ETH Zürich ist.

Mit dem Release der Version 1.0 von Matterhorn wurde das erste Ziel einer einfachen Lösung insbesondere für kleinere Hochschulen erreicht. In den kommenden Monaten wird verstärkt an zusätzlichen Funktionen gearbeitet, die den Bedürfnissen auch anspruchsvollerer Hochschulen entsprechen.  Mit der für den Sommer 2011 geplanten Version 2.0 beginnt dann auch für die Multimedia Services die Zeit der Migration von REPLAY auf Matterhorn, das ab 2012 das Video Management an der ETH Zürich übernehmen wird.  Durch die gemeinsame Arbeit mit 12 internationalen Partnerhochschulen und den Aufbau einer Community wird die langfristige Entwicklung in diesem Bereich gewährleistet.

Posted on
in Multimedia, Drucken, News, Support Tags: , , ,

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.