Skip to content

Category Archives: Uncategorized

Eine Woche Gesichtsbuch

Ok, es gibt Dinge, die sollte man nicht tun. Und irgendwann tut man sie trotzdem. Immerhin: Meine Umgebung hat sich köstlich amüsiert, seit ich vor einer Woche bei Facebook einen Account eröffnet habe. Zu Recht. Ein Experiment kann nur erfolgreich sein, wenn man es konsequent durchführt. Also mein Ziel war es, jeden Tag mindestens etwas […]

Heilige Orte

Heute früh gab es den einzigen Ausflug in dieser Schule, nämlich ins Kloster bei Zvenigorod. Da ich ja das allererste Mal in Russland bin, kannte ich das kaum (mal von einem kurzen Besuch in Griechenland abgesehen, was ja auch etwas anders ist). Aufgefallen ist mir, dass die Votivbilder noch heute in alter Tradition gemacht werden […]

Sanatorie Otradnoe

Die Winterschule findet in einem Sanatorium statt. Das tönt ernster als es ist, denn es erinnert mehr an einen Ferienresort mit Hallenbad, Turnhalle und eben Hotelanlagen. Heute nach dem Langlaufrennen gab es endlich mal etwas Zeit um den Park bei Tageslicht zu erkunden. Doch schon bald gibt es das Mittagessen, das hier erst um 14 […]

Polnischer Wind

So sagen die Leute an Dänemarks Westküste offenbar dem Wind, der stark landeinwärts weht und zusammen mit der Flut derzeit für einen Höherstand von rund 2m führt. Wo sonst ein breiter Küstenstreifen zum Spazieren einlädt ist nun das Meer. Fetzen der Schaumkrone flogen über die Dünen hinweg.   Zugegeben, das erste Bild ist etwas dramatisch […]

Ab in die Winterferien

Der Winter ist da. In Zürich gab es die ersten Ansätze von Raureif. Aber immerhin. Die Hecke befindet sich im Friesenbergquartier. Das Bild unten entstand soeben auf der Nachtzugsreise nach Dänemark. Keine Ahnung was das ist – sieht nach Kehrichtverbrennungsanlage oder was ähnlichem aus.

Magische Orte

  Magische Orte gibt es nicht nur in der Landschaft. Die Stadt hat auch solche zu bieten. Beispiel? Dieser hier. Ein Ort aus einer anderen Zeit. Eigentlich hätte ich den Automaten ausprobieren sollen. Ich beabsichtige, zu ihm zurückzukehren.

Zürich vor dem Regen

Unmittelbar nach meinen beiden Prüfungslektionen (erfolgreich 🙂 ) erspähte ich am See die Stimmung vor dem sehnlichst erhofften Regen. Na ja, etwas traurig bin ich schon, hatte ich doch noch die eine oder andere Wanderung gemacht, die mit Schnee nicht möglich gewesen wäre.

Weihnacht ist bald

Die Weihnachtsbeleuchtung in Baden ist nun schon weitgehend montiert aber noch nicht in Betrieb. Letzten Sonntag bei Nebel sah sie um etwa 23 Uhr so aus. Auch nicht schlecht.

Ars electronica

Am ersten Tag in Linz besuchten wir das ars electronica center. Sehr empfehlenswert. Besonders die Installation Deus Cantando hat es uns angetan. Das ist ein sprechendes Klavier. Am besten das kurze Video im Link anschauen.

year++;

Meine Posts werden auslastungsbedingt seltener, aber nichtdestotrotz hier einige Wintergrüsse. Drei der oben gezeigten Bilder enthalten kleine Stilblüten der elektronisierten Welt.