Skip to content

Auf der Liste sein

Uff. Geschafft. Ich bin auf der Liste. Ich liess mir die Nachricht von einem Kollegen per SMS überbringen. Er ist auch drauf. Beim MAS-SHE, meinem zweiten Studiengang, geht alles elektronisch. Eine schnörkellose Email teilt mir mit, die Noten seien jetzt in der eEinschreibung sichtbar. Das erinnert mich an “unser Logistikzentrum hat den unten stehenden Artikel verschickt!” bei Amazon. Wobei das in Grossbritannien eine Spur netter geht: “We thought you would like to know that the following item has been sent to…” Nicht dass ich unbedingt dem Gedränge vor dem Kasten im G-Stock nachtrauere, das sich nach den Vordiplomprüfungen jeweils gebildet hatte. Aber irgendwie ist es schon komisch, den Bescheid auf so unsentimentale Weise zu erhalten. Gut, meine Noten vom “Schlussdiplom Teil A” werde ich noch per Post zugeschickt bekommen. Immerhin noch etwas handfestes.

One Response to “Auf der Liste sein”

  1. Brüetsch wrote:

    Ja, nicht the Art of Communication oder “die unerträgliche Leichtigkeit der sinnlichen Kommunikation”. Diese Art von Kommunikation wird bald der Standard sein.

    Reply

    Thursday, April 26, 2007 at 06:37 | Permalink

Trackbacks/Pingbacks

  1. Franks Blog » Auf der Liste sein - zum zweiten

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *
*
*