Das Ende einer Dreckschleuder

Das Ende einer Dreckschleuder

Vor dreissig Jahren am 28. Januar 1988 wurde das 1964/65 gebaute Hochkamin für die Heizzentrale der ETH Zürich am Hönggerberg in einer spektakulären Aktion gesprengt. Beim 80 Meter hohen Betonkamin waren zuvor eine starke Exzentrität gemessen und sichtbare Schäden festgestellt worden, was zum Abbruchentscheid führte. Die neue, niedrigere Kaminanlage mit drei Zügen aus Stahl befand sich bereits seit 1987 in Gebrauch, als der Betrieb der Heizzentrale von Schweröl auf Gas umgestellt wurde. Read more

Die Fäden des Polarlichtes und die Isochasmen

Die Fäden des Polarlichtes und die Isochasmen

Wenige Naturerscheinungen sind so spektakulär und faszinieren den Beobachter so wie das Polarlicht mit seinen Lichtbögen. Wurde es in der Antike als Feuerband, Balken oder Öffnung benannt, haben sich im Mittelalter metaphorische Ausdrücke wie feurige Lanzen oder brennende Röte durchgesetzt. Read more

Prächtiges Kulturerbe. Die Denkmaltage 2017 an der ETH Zürich

Prächtiges Kulturerbe. Die Denkmaltage 2017 an der ETH Zürich

Während der Europäischen Tage des Denkmals werden auch in der Schweiz seit 1994 der Bevölkerung die Vielfalt und die Bedeutung des allgemeinen kulturellen Erbes präsentiert. Während eines Wochenendes öffnen öffentliche und private Institutionen landesweit der interessierten Öffentlichkeit ihre Türen, um durch verschiedene Veranstaltungen das Interesse an den Kulturgütern der Schweiz und deren Erhaltung in der Bevölkerung zu wecken. Read more

Von Studierenden für Studierende: Die Ungarn-Flüchtlinge und das Engagement ihrer Mitstudierenden an der ETH Zürich

Von Studierenden für Studierende: Die Ungarn-Flüchtlinge und das Engagement ihrer Mitstudierenden an der ETH Zürich

Die dramatischen Ereignisse vom Herbst 1956 in Ungarn fanden auch in Zürich Widerhall. Read more