Wie der Tee nach Japan kam

Wie der Tee nach Japan kam

Tee spielt in der japanischen Kultur eine wichtige Rolle. Das war nicht immer so, denn das Getränk hatte in Japan anfänglich einen schweren Stand. Der Teegenuss verbreitete sich in einer Zeit, als Kyoto in den letzten Jahrzehnten des 12. Jahrhunderts von einer Reihe von Naturkatastrophen heimgesucht wurde und viele Menschen von Krankheit und Pestilenz gebeutelt waren. Read more

Bilderrätsel

Bilderrätsel

Unser “Japan-Jahr” neigt sich allmählich dem Ende zu und was noch fehlt, ist ein japanisches Bilderrätsel. Hier ist es: Die folgenden Stadtansichten einer Hafenstadt am Meer stammen aus einem Album mit weiteren Fotos aus Japan, die mit „ca. 1890“ datiert sind. Einige Bilder sind rechts unten mit Nummern beschriftet, aber leider findet sich kein entsprechendes Inhaltsverzeichnis. Read more

Immanuel Friedländer auf Mt. Fuji

Immanuel Friedländer auf Mt. Fuji

Unter der bedeutenden Fotosammlung des Vulkanologen Immanuel Friedländer befinden sich auch rund 700 Bilder zu japanischen Vulkanen. Deren ungefähre Anzahl wird von Friedländer auf 165 geschätzt (Über einige japanische Vulkane, S. 47). Davon besuchte der Forscher während seines halbjährigen Aufenthaltes im Jahr 1909 etwa einen Zehntel, darunter auch den wohl bekanntesten, Mt. Fuji. Dieser ist mit 3776 Metern der höchste und wohl bekannteste Berg Japans. Seit 2013 ist er Teil des Weltkulturerbes. Read more

The “Frauenbad” in Zurich by Tadashi Kawamata

The “Frauenbad” in Zurich by Tadashi Kawamata

Tadashi Kawamata is a Japanese artist who is rather well known in Switzerland. Since the 1980s, he has been realizing more or less ephemeral path-like or hut-like wooden constructions in urban areas all over the world. Over the course of time, Kawamata realised a series of bath houses in Switzerland, starting with the Frauenbad in Zurich in 1993.

Read more

Heile Bergwelt

Heile Bergwelt

Das Jungfraujoch gehört neben Paris, London und Berlin zum Pflichtprogramm für europareisende Japaner. Pro Jahr fahren etwa 130‘000 japanische Touristen mit der Jungfraubahn auf den Gipfel, um dort durchschnittlich eine Stunde zu verweilen. Ebenso wie die meisten Japaner von Heidi fasziniert sind, fühlen sie sich auch von den Schweizer Bergen stark angezogen. Read more

Ein Schweizer im Kimono

Ein Schweizer im Kimono

Der Zürcher Kaufmann, Sammler und Schriftsteller Hans Spörry (1858-1925) weilte von 1890 bis 1896 im Auftrag der Seidenfirma Ziegler & Merian in Japan. Auf Wunsch seines Bekannten Carl Schröter, Professor für Botanik am Eidgenössischen Polytechnikum, sammelte Spörry Gegenstände des Japanischen Alltags und konzentrierte sich dabei vor allem auf Objekte aus Bambus. Read more