Carl Gustav Jung’s letters to Freud revisited

Carl Gustav Jung’s letters to Freud revisited

Precious letters from the early days of the psychoanalytical movement online

Both correspondents are luminaries and their importance for clinical psychology is vast. We are talking about the founder of analytical psychology, Carl Gustav Jung, and Sigmund Freud, the father of psychoanalysis. From 1906 they spent seven years communicating regularly on a personal and academic level – until they parted ways in 1914.  Read more

How a dentist wrote medical history with an iron hand

How a dentist wrote medical history with an iron hand

When demand for prostheses increased massively in war-torn Europe at the beginning of the nineteenth century, Pierre Ballif (1775–1831), personal dentist to the King of Prussia in Berlin, developed new technology and in doing so created the basis for the further development of artificial limbs. Read more

He who looks shall find: letters to and from Carl Gustav Jung in the ETH Zurich University Archives

He who looks shall find: letters to and from Carl Gustav Jung in the ETH Zurich University Archives

With whom did Carl Gustav Jung, psychiatrist and founder of analytical psychology, correspond? Over 32,000 letters, carbons, transcripts and copies from six decades are now described in the ETH Zurich University Archives database and can be searched for online.

Read more

Die Kriminalfalle – Friedrich Glauser und Carl Gustav Jung

Die Kriminalfalle – Friedrich Glauser und Carl Gustav Jung

„Was ist das denn für ein Experiment?“ wollte O’Key wissen. „Es ist“, sagte Madge, ihr Tonfall wurde ganz wissenschaftlich, sie war vollkommen die erste Assistentin einer psychiatrischen Klinik, es ist das Jungsche Assoziationsexperiment…“

Read more

From the trenches of the First World War to the university lecture halls: war invalids and POW students at ETH Zurich

From the trenches of the First World War to the university lecture halls: war invalids and POW students at ETH Zurich

Switzerland must have seemed like paradise to him. After one and a half years in POW camp in Germany, Jean Chopin, a twenty-five-year-old French infantryman, was allowed to leave for neutral Switzerland in the spring of 1916. Finally, after an interruption of almost three years, he was able to take up his academic studies again in the autumn of 1917. Read more

Wie der Tee nach Japan kam

Wie der Tee nach Japan kam

Tee spielt in der japanischen Kultur eine wichtige Rolle. Das war nicht immer so, denn das Getränk hatte in Japan anfänglich einen schweren Stand. Der Teegenuss verbreitete sich in einer Zeit, als Kyoto in den letzten Jahrzehnten des 12. Jahrhunderts von einer Reihe von Naturkatastrophen heimgesucht wurde und viele Menschen von Krankheit und Pestilenz gebeutelt waren. Read more

Freud und Leid – Zum 75. Todestag von Sigmund Freud

Freud und Leid – Zum 75. Todestag von Sigmund Freud

Am 23. September 1939 starb Sigmund Freud, Begründer der Psychoanalyse, in London. Unter den Beileidsbezeugungen an seine Frau Martha und die Tochter Anna, die mit ihm im vorangegangenen Jahr aus Wien vor den Nationalsozialisten geflohen waren, befanden sich auch Trostworte aus der weitverzweigten Verwandtschaft. Aus Zürich hatte Paul Bernays geschrieben, dessen beide Eltern Cousin und Cousine der Witwe waren. Read more

Athanasius Kircher: Magnes, sive de arte magnetica opus tripartitum (Coloniae Agrippinae, 1643)

Athanasius Kircher: Magnes, sive de arte magnetica opus tripartitum (Coloniae Agrippinae, 1643)

Der deutsche Jesuit und Universalgelehrte Athanasius Kircher forschte und lehrte in einem weiten Themenspektrum, u.a. auch in den Bereichen Medizin und Musik. Er erkannte als erster Mensch den Einfluss von „kleinen Wesen“ auf die Verbreitung der Pest und schuf erste Regeln zu ihrer erfolgreichen Bekämpfung. Read more

Die Historia Naturale von Ferrante Imperato (Venedig, 1672)

Die Historia Naturale von Ferrante Imperato (Venedig, 1672)

Der Apotheker und Naturwissenschaftler Ferrante Imperato (1550-1625) und sein Sohn Francesco führen hier gleich persönlich zwei Besucher durch ihre umfangreiche naturhistorische Sammlung im Palazzo Gravina in Neapel. Zu sehen sind neben dem Prunkstück, dem umgekehrt an der Decke hängenden Read more