Plan des Rheinfalls und Umgebung von 1826

Der kunstvoll ausgeführte ‘Plan de la Chûte du Rhin & de ses environs’ entführt den Betrachter zurück ins Jahr 1826 und in die Gegend des Rheinfalls, der damals in einer fast unbesiedelten Landschaft liegt. Kartensignaturen geben Hinweise auf die landwirtschaftliche Nutzung des Gebietes. Man erkennt Weinreben, Wald, Wiesen mit Obstbäumen und parzellierte Ackerflächen. Erhebungen sind mit Schattierung und Schraffen dargestellt. Karten des vergangenen Jahrhunderts führen uns die signifikante Veränderung unserer Umwelt vor Augen und sind wichtige Zeugnisse der Landschaftsveränderung.

‘Plan du Chûte du Rhin & de ses environs’, I.L. Peyer, 1826
(Karte kann durch Anklicken und mit CRTL + Mausrädchen vergrössert werden)

Der wunderschöne und detaillierte Plan hat die Signatur K 802041 und kann im Original in der Kartensammlung der ETH-Bibliothek eingesehen werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *