Charles Piazzi Smyth: Teneriffe, an astronomer’s experiment, or, specialities of a residence above the clouds (London, 1858)

Der berühmte und reiselustige schottische Astronom Charles Piazzi Smyth (3.01.1819 – 21.02.1900) verband in seiner Arbeit zwei Bereiche, die auf den ersten Blick wenig miteinander zu tun haben: Astronomie und Fotografie.

  Stereoskopie Nummer 12: Alta Vista Observatory, from the Northern Lava Ridge

Auf seiner Hochzeitsreise nach Teneriffa im Jahr 1856 begab er sich auf die Suche nach einem Standort für ein astronomisches Observatorium. Dabei schrieb  er seine Eindrücke nieder und illustrierte sein Buch mit zwanzig Stereoskopien. Piazzi Smyth begründete damit nicht nur ein neues Verfahren in der fotografischen Kunst, sondern gleichzeitig auch in der Buchillustration.

Bei der Stereoskopie handelt es sich um eine Fototechnik, bei der zwei stereoskopische Halbbilder betrachtet werden, wobei jedes Bild die gleiche Szene darstellt, allerdings aus einem jeweils geringfügig anderen Aufnahmewinkel. Das Ergebnis ist ein Paar gleichzeitig erfasster Einzelbilder, die einen 3D-Eindruck entstehen lassen. Was dabei vom Betrachter lediglich als ein “künstlerischer Trick” wahrgenommen wird, markiert in der Geschichte der Fotografie den Beginn einer neuen Ära. So bekräftigte der Autor im Vorwort zu seinem Buch voller Stolz seine aussergewöhnliche Entdeckung:

“This method of book illustration never having been attempted before, may excuse a word on this part of the subject. By its necessary faithfulness, a photograph of any sort must keep a salutary check on the pencil or ling-bow of the traveller; but it is not perfect; it may be tampered with, and may suffer from accidental faults of the material. These, which might sometimes produce a great alteration of meaning in important parts of a view, may, however, be eliminated, when, as here, we have two distinct portraits of each object”.

Bis zum heutigen Tag verwenden Fotografen die Methode der Stereoskopie.

Links:

Charles Piazzi Smyth’s Teneriffe, an astronomer’s experiment im online-Katalog Nebis: http://opac.nebis.ch/F/?local_base=NEBIS&con_lng=GER&func=find-b&find_code=SYS&request=004055423

Informationen zum Autor: http://de.wikipedia.org/wiki/Charles_Piazzi_Smyth

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *