Arbeiterhäuser und der „physische, soziale und moralische Zustand des Menschen“

Arbeiterhäuser und der „physische, soziale und moralische Zustand des Menschen“

Seit längerem möchte ich mehr wissen über eine Mappe aus unseren Privatbeständen mit der Aufschrift „Schweizerische Arbeiterwohnungen“. Die Mappe enthält Zeichnungen mit wunderschön kolorierten Grund- und Aufrissen wie auch Übersichtszeichnungen von Arbeiterhäusern und -siedlungen aus dem 19. Jahrhundert. Read more

Prächtiges Kulturerbe. Die Denkmaltage 2017 an der ETH Zürich

Prächtiges Kulturerbe. Die Denkmaltage 2017 an der ETH Zürich

Während der Europäischen Tage des Denkmals werden auch in der Schweiz seit 1994 der Bevölkerung die Vielfalt und die Bedeutung des allgemeinen kulturellen Erbes präsentiert. Während eines Wochenendes öffnen öffentliche und private Institutionen landesweit der interessierten Öffentlichkeit ihre Türen, um durch verschiedene Veranstaltungen das Interesse an den Kulturgütern der Schweiz und deren Erhaltung in der Bevölkerung zu wecken. Read more

Die Grazien im Hauptgebäude der ETH Zürich

Die Grazien im Hauptgebäude der ETH Zürich

Der Drei Grazien-Brunnen im Zentrum der Eingangshalle zur Rämistrasse ist den meisten Besuchern und Benutzern des Hauptgebäudes bekannt. Oft wird er als Treffpunkt ausgewählt. Er ist ein beliebtes Fotosujet und viele bleiben vor ihm stehen, doch die Geschichte hinter diesem Brunnen ist den Wenigsten bekannt. Read more

Volume 18 und Struktur 28 – Kunst von Gottfried Honegger an der ETH Zürich

Volume 18 und Struktur 28 – Kunst von Gottfried Honegger an der ETH Zürich

Mit einem Artikel über zwei seiner Plastiken aus dem Kunstinventar der ETH Zürich möchten wir unseren Beitrag zum Gedenken an Gottfried Honeggers Leben und Werk leisten.

1917 geboren und am vergangenen Sonntag 17. Januar im Alter von 98 Jahren verstorben, hat Gottfried Honegger ein umfangreiches Lebenswerk hinterlassen. Read more

Von Kinkel zur Banknote: Eugène Burnands künstlerische Anfänge an der ETH

Von Kinkel zur Banknote: Eugène Burnands künstlerische Anfänge an der ETH

Im Laufe der Recherchen zu meinem Blogpost über Gottfried Kinkel bin ich auf Dokumente gestossen, die ich den Lesern nicht vorenthalten möchte. Es handelt sich dabei um Vorlesungsnachschriften eines Studenten namens Eugène Burnand (1850-1921), einem später in der Schweiz, Frankreich und Deutschland bekannt gewordenen Kunst- und Porträtmalers, heute mit eigenem Museum im Waadtland bedacht. Doch davon weiter unten. Read more